Kanarische Dattelpalme

Phoenix canariensis

Vergleichen
Kanarische Dattelpalme - Phoenix canariensis Shop-Fotos (4)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs als junge Pflanze buschig, aufrecht
Wuchshöhe 800 - 1500 cm

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt tief gefiedert
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten verträgt auch Halbschatten
Boden leicht saurer Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Kübelpflanze, Zimmerpflanze
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Wer es tropisch mag, rückt mit der Kanarischen Dattelpalme seinen Träumen ein Stück näher.
Diese Palme gehört zu den beliebtesten und bekanntesten Sorten und erreicht eine Höhe von bis zu 15 m.

Sie trägt kleine, goldgelbe Früchte, die zwar nicht giftig aber für den Verzehr trotzdem ungeeignet sind.

Ein sonniger Standort ist ideal, ist nur ein halbschattiges Plätzchen vorhanden, stellt dies kein Problem dar, die Palme wächst dann nur etwas langsamer.

Im Sommer sollte man die Dattelpalme reichlich gießen, im Winter sollte die Wasserzufuhr sparsam ausfallen. Die Erde sollte leicht sauer sein.

Diese Pflanze wird eigentlich als Zimmerpflanze kultiviert, kann aber im Sommer nach draußen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Strauchahorn 'Phoenix'
Strauchahorn 'Phoenix'Acer conspicuum 'Phoenix'

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unsere Pflanze sondert eine klebrige Feuchtigkeit aus. Was bedeutet das und ist das normal?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neuenkirchen , 2. June 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Antweder ist dies das klassische "Schwitzen" der Pflanze. Dann ist der Saftstrom im Inneren so hoch, dass die Blätter mit der Verdunstung der Feuchtigkeit nicht mehr hinterherkommen und Wassertropfen aus Spaltöffnungen austreten. Oder es handelt sich um Schädlinge wie Läuse, diese sind allerdings schon mit bloßem Auge gut zu erkennen. Zudem sind meist auch Ameisen auf den Pflanzen um die Läuse zu "melken" und so die Nachkommen zu versorgen. Gerade nach heißen Tagen ist ein "Schwitzen" jedoch völlig normal.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen