Japanischer Blumen-Hartriegel 'Gold Cup'

Cornus kousa 'Gold Cup'

Sorte
Vergleichen
Japanischer Blumen-Hartriegel 'Gold Cup' - Cornus kousa 'Gold Cup' Shop-Fotos (11)
Foto hochladen
  • winterhart
  • pflegeleicht
  • essbare Frucht
  • gelbpanaschiertes Laub

Wuchs

Wuchs senkracht und waagerecht wachsende Äste
Wuchsbreite 200 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 250 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform tellerförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mitte Mai - Ende Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eiförmig länglich, gewellter Blattrand
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün mit gelber Mitte, im Herbst in Rottönen

Sonstige

Besonderheiten winterhart, panaschierte Blätter, auffällige weiße Blüten, essbare Frucht
Boden frisch, feucht, durchlässig, humosreich, leicht sauer
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€45.53
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€45.53*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 20 Stunden und 31 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 4. August 2020, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Japanische Blumen-Hartriegel 'Gold Cup' macht mit schönen Farben auf sich aufmerksam. Keines seiner Blätter gleicht dem anderen. Die goldfarbene Zone in der Mitte erinnert an vielfältige Formen aus einem Zeichenbuch. Die Attraktivität wird durch einen langen rötlichen Stiel zusätzlich gesteigert. Der Baum ist in seiner Fernwirkung durch die aufrecht stehenden Blüten unschlagbar. Vier weiße Hochblätter umgeben eine kugelige, grüngelbe Mitte. Aus dieser Blütendolde entsteht eine sehr dekorative rote Scheinfrucht. Zur besonderen Attraktion wird (bot.) Cornus kousa 'Gold Cup' noch einmal im Herbst. Das Laub changiert zwischen rot, weinrot, grün, gelb und rosa. Die scheinbar bemalten Blättern entfachen ein unübersehbares Farbspektakel. Selbst im Winter unterstreicht die Pflanze mit ihrer rot-braunen Aststruktur ihre optische Qualität. Botaniker sortieren den Japanischen Blumen-Hartriegel 'Gold Cup' in die Hartriegelartigen, die Cornales und in die Familie der Hartriegelgewächse, den Cornaceae, ein. Die Gattung ist der Hartriegel, Cornus, die etwa vierzig Arten umfasst. Den Cornus kousa kennen viele Gärtner auch als Asiatischen Blüten-Hartriegel. Der deutsche Naturforscher und Biologe Bürger sowie der englische Botaniker Hance haben Cornus kousa im 19. Jahrhundert eingeordnet und beschrieben. Die Art ist in weiten Teilen Japans und Koreas anzutreffen. In China und Taiwan ist Cornus kousa subsp. Chinensis beheimatet. Der Japanische Blumen-Hartriegel wächst als Strauch oder als Baum und kann bis zu zehn Meter hoch werden. Eine besondere Eigenart wird durch seine Silhouette deutlich. Während die oberen Zweige senkrecht stehen, wachsen die unteren Zweige waagrecht und in Etagen.

Die Blätter sind Hartriegel-typisch eiförmig, ganzrandig und gegenständig angeordnet. Bei der Art fallen die Blattnerven besonders auf. Entlang einer Mittelader sind vier bis fünf Paare zu sehen, die zur Blattspitze hin auslaufen. Vier, meist weiße, Hochblätter umstehen eine Dolde von bis zu vierzig Blüten. Die Früchte der Einzelblüten vereinen sich zu einer rot-orange gefärbten, essbaren Scheinfrucht. Cornus kousa wächst in seiner Heimat auf feuchten und durchlässigen Böden an Waldrändern oder an Flussufern. Kultiviert wird der Blumen-Hartriegel als Zierbaum und wird zur Begrünung von Straßen eingesetzt. Der Japanische Blumen-Hartriegel 'Gold Cup' stammt als Auslese aus Neuseeland. Eine schöne Fernwirkung zu jeder Jahreszeit, interessante Blattzeichnungen und leuchtend weiße Scheinblüten machen den Japanischen Blumen-Hartriegel 'Gold Cup' zu einem Juwel für jeden Standort. Damit der Asiatische Blüten-Hartriegel prächtig gedeiht, benötigt er in Mitteleuropa feuchten, humosen, leicht sauren und durchlässigen Boden sowie einen etwas geschützten und sonnigen bis maximal halbschattigen Standort. Als Mittelpunkt in einem kleineren oder großen Garten richten sich alle Blicke auf ihn. Seine Wirkung lässt sich durch Begleitpflanzen steigern. Umgeben von Winterling oder frühen Zwiebelblumen wie Schneeglöckchen (Galanthus) und Sternhyazinthen (Chionodoxa) erhält er einen farbigen Rahmen für sein ungewöhnliches Aussehen. Sein Laubkleid sowie die aufgesteckten Blüten kommen vor Sträuchern und vor modernen Wänden gut zur Geltung. Die goldfarbene Blattzeichnung von Cornus kousa 'Gold Cup' wird durch niedrige gelbe Rosen betont. Mit blauen Herbstastern entsteht ein starker Farbkontrast. Rosa und rote Alpenveilchen verstärken im Herbst die Wirkung des roten Blattkleids.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen