Japanischer Blumen-Hartriegel 'Anja'

Cornus kousa 'Anja'

Sorte
Vergleichen
Japanischer Blumen-Hartriegel 'Anja' - Cornus kousa 'Anja' Shop-Fotos (12)
Foto hochladen
  • Herbstfärber
  • essbare Frucht
  • winterhart
  • pflegeleicht
  • langsamer Wuchs

Wuchs

Wuchs breit, kompakt
Wuchsbreite 175 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 5 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 350 cm

Blüte

Blütenfarbe creme-rosa
Blütenform tellerförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Anfang Mai - Ende Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt eiförmig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Herbst meist rötlich, mitunter gelblich

Sonstige

Besonderheiten kompakter Baum, cremefarbene Blüten, winterhart
Boden frisch, feucht, durchlässig, humosreich
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Kübel
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sattgrüne Blätter mit leicht gewelltem Rand zieren den Japanischen Blumen-Hartriegel 'Anja'. Darüber stehen helle, cremefarbene Hochblätter mit einem leichten rosa Hauch. Sie umrahmen ein Köpfchen aus vielen Blüten. Auch diese Blüten zeigen diese Farbgebung. Ebenso haben die frischen Triebe unregelmäßige rosafarbene Stellen. Eine überraschende Sorte, die eine hohe Aufmerksamkeit bekommt und dennoch dezent wirkt.

So passt der Baum mit seiner geringen Höhe in viele Umgebungen. Das Wachstum von (bot.) Cornus kousa 'Anja' gestaltet sich kompakt. Die beerenartigen, essbaren Früchte hängen an langen Stielen, sind rot gefärbt und halten bis in den Herbst. Dann färben sich die Blätter in verschiedene Rottöne. Nach den botanischen Regeln wird der Japanische Blumen-Hartriegel 'Anja' in die Hartriegelartigen, den Cornales sowie in die Familie der Hartriegelgewächse, den Cornaceae eingeordnet. Die Pflanzengattung nennt sich Hartriegel, Cornus. Weltweit kommt die Pflanzengattung in mehr als vierzig Arten vor. Die Pflanze wächst als Strauch oder Baum in Japan und Korea. Eine Unterart, Cornus kousa subsp. Chinensis, kommt in China und Taiwan vor. Seine oberen Äste stehen senkrecht, während sich seine unteren Äste waagerecht anordnen. Dadurch entsteht seine eiförmige Gestalt. Das Blattwerk ist ebenfalls eiförmig, ganzrandig und auf der Rückseite teilweise mit kleinen Härchen besetzt. Sie sitzen gegenständig an den Zweigen. Die vier typischen Hochblätter der Cornusarten umgeben eine Dolde aus grünen Blüten. Die daraus entstehenden Steinfrüchte vereinen sich zu einer essbaren roten Scheinfrucht.

Cornus kousa 'Anja' gedeiht auf feuchten und durchlässigen Böden an Waldrändern und Flussufern. Aufgrund der auffälligen Blüten ist die Art seit langem als Zierbaum beliebt. Ein bedeutsames Einsatzgebiet ist die Straßenbegrünung. Der kleine Baum wächst langsam. Die Erfahrung zeigt, dass er nach zehn Jahren zwei Meter misst. Mit dieser Größe ist ein kleiner Garten oder ein Vorgarten vor einem Wohnhaus als Standort gut geeignet. Zum Wohlfühlen bekommt die Pflanze mit Rhododendronerde angereicherte Gartenerde. Der beste Standort ist geschützt und sonnig. Neben einem Sitzplatz im Garten gepflanzt, lässt sich der ungewöhnliche Baum wunderbar betrachten. Seine Attraktivität ist durch Begleitpflanzen noch zu steigern. In einem Beet, umgeben von weiß blühendem Teppichhartriegel, kommt seine elegante Blütenfarbe voll zur Geltung. Mit Cornus canadensis als Ergänzung, taucht das gesamte Beet im Herbst in ein aufregendes Rot. Aufmerksamkeit erhält Cornus kousa 'Anja' in einer Rabatte mit weiß blühenden Stauden oder Sträuchern, wie dem wunderschönen Schneeball (Viburnum). Päonien in ähnlichen Farbstellungen heben den Cornus kousa 'Anja' hervor und unterstreichen die sanften und beruhigenden Farbklänge. Stärkere Kontraste setzen Päonien in verschiedenen Rottönen. Ein impressionistisch anmutendes Bild entsteht in der Kombination aus dem Japanischen Blumen-Hartriegel 'Anja' mit gelben oder aprikosenfarbenen Strauchpäonien und gelborangen Primeln. Extreme Bedingungen der Witterung können die Farbgebung der Blüten verändern. Dazu zählen lange andauernde Hitze oder besonders sonnenreiche Phasen. In manchen Jahren führen derartige Einflüsse des Wetters dazu, dass die rosa Blüten in einheitlichem Weiß blühen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen