Japanische Wachsglocke

Kirengeshoma palmata


 (9)
Vergleichen
Japanische Wachsglocke - Kirengeshoma palmata Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • später Herbstblüher
  • buschartiger Wuchs
  • trichterförmige, hellgelbe Blüten
  • gut winterhart

Wuchs

Wuchs buschig, aufrechte Stängel, dichte Horste bildend
Wuchsbreite 40 - 80 cm
Wuchshöhe 60 - 120 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe zartgelb
Blütenform doldenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit September - Oktober

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt herzförmig, spitzlappig, gegenständig, glatt
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten gut winterhart, schöner Waldbewohner, wachsartige Blütenblätter
Boden frisch, durchlässig, sehr humos, nährstoffreich, locker
Duftstärke
Jahrgang 1890 Herkunft: Japan
Pflanzenbedarf 45cm Pflanzabstand, 4 bis 6 Stück pro m²
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Gehölzrand, Gehölz, Beete, Rabatten
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Japanische Wachsglocke ist eine Pflanzenart, die zur Gattung Kirengeshoma, innerhalb der Familie der Hortensiengewächse (Hydrangeaceae) zählt. Die wunderschöne (bot.) Kirengeshoma palmata ist eine buschig wachsende Staude. Im ausgewachsenen Zustand wirkt sie wie eine Glocke, schützend über dem Boden schwebend. Dabei gehört diese Staude keinesfalls zu den klassischen Bodendeckern. Besonders auffallend ist ist sehenswerter und ausladender Wuchs. Durch diese Eigenschaft wirkt die Wachsglocke herrlich kompakt. Ihre recht großen Blätter komplettieren die dekorative Optik dieser schönen Staude noch zusätzlich.

Die Japanische Wachsglocke bevorzust die absonnigen Bereiche des Gartens. Gerne breitet sie ihre schönen Blätter und Blüten aber auch im Halbschatten aus. Dies ermöglicht dem Gärtner so manche Möglichkeit zur attraktiven Gestaltung. Ein frischer und durchlässiger Boden ist für die Staude optimal. Ist das Substrat zudem noch humus- und nährstoffreich, sind die besten Voraussetzungen für die Pflanze im heimischen Garten geschaffen. Unter derart guten Bedingungen, steht dem horstigen und buschigen Wuchs nichts mehr im Wege. Im Staudenbeet oder am Gehölzrand findet die Wachsglocke vielfach einen schönen Platz. Die typische Gruppenpflanze steht am liebsten im Team mit 4 bis 6 weiteren Exemplaren ihrer Art. Kirengeshoma palmata erreicht eine Höhe von bis zu 120 cm und eine maximale Breite von rund 80 cm. In der blütefreien Zeit hat sie noch immer eine Höhe von etwa 60 cm.

Ihr Blatt ist groß, herzförmig und mehrfach grob gezackt, was einen schönen Kontrast zur atemberaubenden Blüte der Pflanze bildet. In der Zeit von September bis Oktober zeigt die spätblühende Pflanze ihre wunderschönen, niedlichen und glockenförmigen Blüten. Sie sind von leuchtender hellgelber Farbe und wirken von ihrer Oberfläche her wachsähnlich verdickt, daher der Name Wachsglocke. Noch nicht ganz aufgeblüht sind die Blüten eher schmal und trichterförmig. Zeigen sie sich in voller Pracht, dann erscheinen sie als auffällige Glocken, die an dem schönen grünen Laub der Kirengeshoma palmata hängen. Schon als reine Grünpflanze macht sich die Kirengeshoma palmata im Garten ganz hervorragend. Einen großen Pflegeaufwand braucht der Besitzer nicht zu leisten, denn die Staude ist anspruchslos und pflegeleicht. Lediglich im Herbst bis Spätherbst freut sich die Japanische Wachsglocke über einen kräftigen Rückschnitt, der den Winter einläutet. Danach treibt die Pflanze auch im Folgejahr wieder kraftvoll aus. Der perfekte Standort liegt in den halbschattigen Bereichen unter höheren Gehölzen. Mit Hosta, Cimicifuga oder den liebenswerten Herbst-Anemonen bildet sie wertvolle Arrangements.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (9)
9 Bewertungen 4 Kurzbewertungen 5 Bewertungen mit Bericht
88% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Berlin

Wachsblume

Irgendetwas mag sie in meinem Garten nicht. Hier in Berlin haben wir sehr leichte, teils sandige Böden.

Ich habe den Pflanzen einen guten Platz mit Sonne und Halbschatten gegeben. Eine der Pflanzen blüht, aber ansonsten sehen sie kümmerlich aus. Sie stehen seit 2 Jahren im Garten. Ein wirkliches Wachstum bleibt aus.

Weit weg von üppigen Grün.
Vielleichjt haben Sie ja einen Tip für mich.

Herzliche Grüße
Ihre

Heidi Ring

vom 18. September 2019

Nordhausen

Wachsglocke

Habe sie im Sommer 2015 erworben,da kümmerte sie etwas. In diesem Jahr ist sie gut gekommen, aber der späte Frost hat ihr den Start verhagelt. Jetzt macht sie einen guten zweiten Anlauf.
vom 11. June 2016

Erfurt

Wachsglocke

Alle gekauften Pflanzen sind gut angewachsen, haben geblüht und sind in diesem Jahr auch wieder ausgetrieben.
So hätte ich das gerne immer.

vom 9. May 2016


super

unseren Pflanzen sind gut angewachsen und treiben jetzt schon wieder durch.
vom 21. March 2016

Lübeck

Wachsglocke

Trotz sorgfältig ausgewähltem Pflanzort und regelmäßigem Schutz vor Schnecken (Schneckenkorn...) leider nicht angewachsen.
vom 17. March 2016

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unsere wachsglocke ist jetzt 2 Jahre alt und kam dieses Frühjahr wunderbar. Doch nun hat der Frost zugeschlagen. Was tun und kommt sie wieder?
von Ines , 6. May 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
In der Regel treiben die Stauden nach einem Frostschaden wieder aus. Dies kann unter Umständen, abhängig von der Witterung, bis zu 3 Wochen oder manchmal sogar länger dauern. Schneiden Sie die Staude einfach zurück und haben Sie etwas Geduld.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen