Japanische Segge

Carex morrowii

Ursprungsart

 (4)
Vergleichen
Japanische Segge - Carex morrowii Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • einheitlich dunkelgrüne Blattfärbung
  • halbkugeliger, überhängender Wuchs
  • auch im Winter grün
  • bevorzugt halbschattige Standorte
  • verbrennt in sonnigen Lagen

Wuchs

Wuchs bogig geneigt, horstbildend
Wuchsbreite 30 - 50 cm
Wuchshöhe 30 - 40 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe braun, gelb
Blütenform ährenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit März - Mai

Frucht

Frucht Karyopse

Blatt

Blatt grasartig, zugespitzt, ganzrandig, derb, lederig
Blattschmuck
Herbstfärbung nein
Laub wintergrün
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten Blätter kürzer, verträgt Wurzeldruck von Bäumen
Boden frisch, durchlässig, lehmig, sandig
Duftstärke
Jahrgang 1856
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 30 bis 50cm Pflanzabstand
Standort Halbschatten bis Schatten
Verwendung Gehölz, Gehölzrand
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€8.90
  • Topfware€2.80
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€8.90*
- +
- +
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€3.30*
ab 3 Stück
€3.00*
ab 6 Stück
€2.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Dieses aus Japan stammende Gras ist eine Zierde und bereichert jeden Garten. In Japan kommt die Pflanze hauptsächlich in Wäldern vor. Bei uns ist sie ein pflegeleichter Bodendecker, der zu den Gräsern gehört. Die Japanische Segge ist mit ihren linealen wunderschön grünen Blättern eine besondere Augenweide. Zudem haben die Blätter keine weiße Linien wie bei den meisten Sorten, was die Pflanze edel aussehen lässt. Die schönen grünen Blätter von (bot.) Carex morrowii wachsen aus der Mitte kommend und neigen sich leicht zur Seite.

Mit der Zeit prägt sich die Pflanze zu einem schönen runden Horst aus. Mit einer Wuchshöhe von circa 30 bis 40 Zentimetern wächst sie deutlich niedriger als andere Gräser. Die Carex morrowii liebt schattige bis halbschattige Standorte, wo sie mit ihrer schönen grünen Blattfarbe die schattigen Bereiche beträchtlich aufhellt. Ein Unterpflanzen der Carex morrowii unter laubabwerfende Bäume oder Sträucher ist von Vorteil. Sie ist bodendeckend und schluckt auf diese Weise einen Teil des Laubes. Bei größeren Laubmengen empfiehlt sich ein Aussondern, damit die Pflanze genügend Licht bekommt und nicht am Boden zu faulen beginnt.

Gepflanzt wird das Gras Carex morrowii in einer Gruppe von vier bis zehn Pflanzen pro Quadratmeter. Der Pflanzabstand zwischen den einzelnen Exemplaren beträgt 30 bis 50 Zentimeter. Bei einer größeren Gruppe, empfiehlt sich eine Partie von bis zu 20 Pflanzen in einem Trupp zu setzen. Dadurch wirkt dieses horstbildende Gras schön flächendeckend. Die Pflanze liebt frischen, lehmig-sandigen Boden, der gering feucht sein darf. Ist der Boden zu trocken (Sandboden im Sommer), bekommt die Japanische Segge dürre braune Halme. Zu viel Sonne ist zu vermeiden, das gleiche gilt für Staunässe. Daher ist ein halbschattiger oder schattiger Bereich der optimale Standort für die Carex morrowii.

Die Blütezeit der anspruchslosen und pflegeleichten Pflanze ist von März bis Mai. In dieser Zeit bekommt sie bräunlich-gelbe Ähren, mit denen sie sich eindrucksvoll in Szene setzt. Die Blütenhöhe beträgt 40 Zentimeter. Pflanzbar ist die Carex morrowii das ganze Jahr hindurch. Im Winter hält sie Minustemperaturen stand und ist winterhart. Zudem ist sie wintergrün und in den kalten Monaten eine Zierde in den Beeten oder durchdachten Arrangements. Die Carex morrowii benötigt am richtigen Standort nicht viel Pflege. Nach dem Winter empfiehlt sich das Ausputzen. Gärtner, die weitere Exemplare dieses dekorativen Grases im Garten wünschen, bietet sich die Option, Carex morrowii im Frühling zu teilen und eigens zu vermehren.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 2 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Dessau

Blühfreudig

Es ist eine wahre Freude diese Segge im Verbund mit anderen Seggen blühen zu sehen. Sie stehen im Halbschatten, im Hochsommer auch etwas trockener.
vom 29. April 2017

Panketal

Gut geworden

Die Pflanze kam gut bei uns an. Sie ist super angewachsen und blüht auch recht schön.
Sie passt gut in unseren Garten. Wir haben einen schönen halbschattigen Standort gefunden und es scheint der Pflanze gut zu gefallen. Uns auch.

vom 24. July 2016

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich diese Pflanze auch im Kübel halten. Muss sie im Winter dann geschützt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Carex kann problemlos auch im Kübel gehalten werden. Wichtig ist ein guter Wasserabzug gerade nach Regenfällen. Gräser mögen es gerade im Winter nicht zu nass zu stehen.
Kübelpflanzen benötigen in der Regel einen Winterschutz. Es empfiehlt sich, den Topf zum Beispiel mit Luftpolsterfolie oder Vlies zu umwickeln und die Pflanzen dicht an das Haus zu stellen, da sie dort meist geschützter stehen (nicht auf der Windseite).
1
Antwort
Wie kommt die Pflanze mit der Sonne im Winter zurecht, wenn das fehlende Laub der Bäume sie nicht mehr vor der Sonne schützt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 3. March 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist werden die Pflanzen noch durch die Zweige oder dem herab gefallenen Laub geschützt. So besteht keine Gefahr der Verbrennung. Steht die Pflanze jedoch völlig frei, dann ist es ratsam durch ein Schattierungsnetz das Laub der Pflanze zu schützen.
1
Antwort
Um welche Art der Carex morrowii handelt es sich? Bildet sie Ausläufer?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. October 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich hier um die Ursprungsart, eben um Carx morrowii und nicht um eine Sorte! Carex morrowii bildet keine Ausläufer, nimmt nur Jahr für Jahr etwas im Durchmesser zu.
1
Antwort
Ist Kübelhaltung mit normaler Blumenerde möglich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 25. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn es sich um eine gut durchlässige Blumenerde handelt dann ja, ansonsten mischen Sie gerne noch etwas Sand mit unter (Mischverhältnis Sand:Erde 1:3)
1
Antwort
Worin besteht der Unterschied zwischen einer Carex morrowie und einer Carex brunnea?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es sind zwei unterschiedliche Arten. Carex brunnea ist nicht winterhart.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen