Indianerbanane / Papau

Asimina triloba

Ursprungsart

 (15)
Vergleichen
Indianerbanane / Papau - Asimina triloba Shop-Fotos (4)
Indianerbanane / Papau - Asimina triloba Community
Fotos (4)
  • nach 4-5 Jahren ersten Früchte
  • hoher Zierwert der Blüte und Früchte
  • robustes und gesundes Gehölz
  • Geschmack erinnert an Banane, Mango & Melone
  • auf Fremdbefruchtung angewiesen

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet
Wuchs langsam, aufrecht, schmal
Wuchsbreite 200 - 250 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 200 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe braun bis purpurrot
Blütenform glockenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Mitte Mai - Ende Mai

Frucht

Frucht grün bis gelbgrün, süß, aromatisch, reif Ende September bis Anfang Oktober
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt dünn, 30 cm lang
Herbstfarbe gelb
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hellgrün

Bienenfreundlich

Nektarwert sehr gering

Sonstige

Besonderheiten exotischer Geschmack, zweiter Befruchter nötig, nach einigen Jahren sehr winterhart
Boden sandig-lehmig, feucht, humos, neutral bis schwach alkalisch
Heimisch nein
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf Pflanzabstand 3 Meter
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Garten, Solitär, Kübel, Obstgehölz
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
  • Containerwareab €41.00
  • Jungpflanzen (Topf)€16.20
30 - 40 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€41.00*
- +
- +
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Bei dieser Lieferform handelt es sich um Sämlinge!
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€44.70*
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€67.10*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€99.80*
- +
- +
10 - 15 cm (Lieferhöhe)
  • Bei dieser Lieferform handelt es sich um Sämlinge!
Jungpflanzen (Topf)
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€16.20*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Indianerbanane / Papau ist ein echter Exot unter den Obstgehölzen! Dieser Newcomer stammt aus Nordamerika und der Geschmack seiner Früchte ist einfach unvergleichlich. Die Früchte sind süß und ein Aroma aus Banane, Melone und Mango. Zusätzlich wird dem Obst der (bot.) Asimina triloba eine leichter Anklang an Vanille nachgesagt. Allerdings ist die Indianerbanane / Papau nichts für ungeduldige Gärtner, denn erst nach circa drei Jahren ist mit den ersten Blüten an der Pflanze zu rechnen. Aus ihnen entstehen die exotischen Früchte auch nur, wenn ein geeigneter Befruchter in der Nähe steht. Da die Pflanzen dieser Art auf eine Fremdbefruchtung angewiesen sind, wird dazu geraten, zwei unterschiedliche Sorten zu kombinieren. Während der Blütezeit im Mai zeigen sich attraktive purpurfarbenen Glockenblüten an diesem Gehölz. Sie sind ein echter Blickfang mit Seltenheitswert! Die Indianerbanane / Papau ist ein Muss für alle Gartenbesitzer, die das Außergewöhnliche suchen. Der Strauch ist auch unter dem Namen Pawpaw oder Dreilappige Papau bekannt. Er erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 400 cm. Die Krone von Asimina triloba gestaltet sich schmal und lässt sich bei einem regelmäßigem Schnitt auf circa 250 cm Breite halten. Die Pflanze verzweigt sich gut und bildet jährlich Neutriebe von etwa 30 cm. An ihnen erscheinen noch vor dem Blattaustrieb die Blüten.

Wenn es nach einigen Standjahren an einem geschützten und sonnenverwöhnten Platz im Garten soweit ist und sich Früchte bilden, ist die Freude groß! Die Herbstfrüchte der Indianerbanane / Papau entstehen aus den Fruchtknoten, von denen jede Blüte gleich mehrere enthält. Zwischen Ende September bis Anfang Oktober lassen sie sich ernten. Die Früchte von Asimina triloba erinnern an Avocados und haben eine grünliche bis gelbgrüne Schalenfarbe, sie erreichen ein Gewicht von 300 g und 10 cm Länge. Die Frucht ist druckempfindlich und muss vorsichtig geerntet werden. Sie sind nicht lange lagerfähig und reift schnell nach, so dass es ratsam ist, sie baldmöglichst zu verzehren. Das Fruchtfleisch ist cremig und weich und lässt sich mit einem Löffel aus der Schale lösen. Die Schale ist zum Verzehr nicht geeignet und ungenießbar. Jedoch kann das Fruchtfleisch wunderbar zu Säften, Milchshake oder andere Süßspeisen verarbeitet werden. Das Fruchtfleisch ist gelblich-weiß und zergeht auf der Zunge. Der exotische Geschmack ist mit keinem unserer mitteleuropäischen Früchte vergleichbar. Die Dreilappige Papau benötigt einen humosen Boden, der stets ausreichend Feuchte aufweisen sollte. Diese Pflanze bietet sich auch für die Kultur im Kübel an, was das Überwintern in den ersten Jahren vereinfacht. Denn die ausgezeichnete Winterhärte von bis zu rund -25 °C erreicht die Indianerbanane / Papau erst, wenn der Stamm genügend ausgebildet ist. Junge Pflanzen der Art gelten als frostempfindlich und der Gärtner muss sie vor Kahlfrösten schützen. Zu seiner Freude zeigt sich die Pawpaw im Allgemeinen als besonders pflegeleicht und Krankheiten und Schädlinge sind an ihr nicht bekannt. Eine gute Wahl für alle Liebhaber seltener Gehölze.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (15)
15 Bewertungen 5 Kurzbewertungen 10 Bewertungen mit Bericht
73% Empfehlungen

Detailbewertung

Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Radebeul

Danke schön

Sehr schöne Pflanze und schnelle Lieferung. Danke
vom 4. March 2015


PawPaw

Ein sehr interessanter Baum, Lieferung in gewohnter Qualität - genau wie beschrieben. Ich hoffe meine Indianerbanane überlebt den Winter und beschert mir in einigen Jahren köstliche Früchte ;-)
vom 24. November 2013

Osnabrück

Asimina triloba

Pflanzen waren noch zu klein um eine objktive Bewertung abzugeben
vom 30. June 2013

Wintersdorf
besonders hilfreich

Für diesen "Baum" bracht man die Geduld vieler Jahre...

Ich habe vor 4 Jahren eine Indianerbanane gepflanzt-Lieferhöge 50cm.
Das Wachstum beträgt bisher pro Jahr nicht mehr als 8-10cm maximal in der Höhe.
Wächst also ziemlich langsam.
Winterhärte - sehr Winterhart - hat bei uns schon Temperaturen von bis zu -28° über 2 Monate hinweg problemlos überstanden und immer wieder schöne längliche grüne Blätter.
Im vergangenem Jahr war 1 Blüte dran - die ist aber abgefallen. Dieses Jahr haben sich mehrere schöne Blüten im April gebildet.
Wann daraus sich die ersten Früchte entwickeln bleibt abzuwarten.
Ich lade diese Woche noch paar Fotos hoch.

vom 1. May 2012

Münster

Indianerbanane

Die Pflanze hat noch die gleiche Größe wie beim Kauf. Ob sie angewachsen ist kann man nicht feststellen.
vom 30. November 2012
Alle 10 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Um welche Sorte handelt es sich bei dieser Papau? Wie lange dauert es bis die große Papau (Liefergröße 80 - 100 cm) blüht und wie alt ist die Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. December 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Dabei handelt es sich um keine Sorte, sondern um die reine Art. Aus einer Art können noch zusätzlich Sorten entstehen. Asimina triloba ist somit die Ursprungsform. Veredelte Sorten (z.B. Asimina triloba 'Sunflower') haben meist einen höheren Ertrag oder größere Früchte, sind gesünder oder wüchsiger. Die Art dient aber dennoch als Befruchter.
Die Pflanzen wachsen recht langsam und sind bei einer Lieferhöhe von 80-100 cm etwa 4-5 Jahre alt. Je nach Witterung und Standort werden diese nach 4-5 Standjahren das erste mal blühen. Eine Garantie können wir aber nicht geben. Hier ist doch etwas Geduld erforderlich. Es gibt unterschiedliche Aussagen zu der Bestäubung. Generell muss aber jedem bewusst sein, dass unsere Bienen und Hummeln keine guten Bestäuber sind, da die Blüten für sie unangenehm duften.
1
Antwort
Unsere Indianerbanane ist schon 5 Jahre alt. Wie in jedem Jahr sehr viele Blüten. Aber bisher hat es keine keine Früchte gegeben. Die Fruchtansätze sind da und man sieht auch schon die Finger. An was kann es liegen, das Alles abgeworfen wird?Ansonsten ein sehr schönes Bäumchen. 2m hoch.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Unnau , 8. June 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist möglich dass während der Entwicklungsphase nicht ausreichend Wasser oder Kalium zur Verfügung steht. Auch fehlendes Sonnenlicht und Wärme können einen großen Einfluss nehmen. Hier ist doch zu bedenken, dass es sich nicht um eine heimische Pflanze handelt, bei der die Bedingungen doch optimal für die Fruchtbildung stimmen müssen.
Ich rate daher die Wasserversorgung anzukurbeln und eine Nährstoffversorgung mit einem kaliumbetonten Dünger durchzuführen. (z.B. https://www.baumschule-horstmann.de/azet-aroma-stark-85_96454.html)Der Dünger sollte im April das erste mal verteilt werden, damit er die Ausreife der Pflanze fördert. Er darf nur einmal im Jahr verteilt werden.
1
Antwort
Ist es zum Vor- oder Nachteil eine Sämlingspflanze zu nehmen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 18. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sämlinge blühen meist deutlich später als die Veredlungen, so auch in diesem Beispiel. Wer also zeitig Früchte ernten möchte, sollte auf die Veredlung ausweichen, aber für einen Winterschutz sorgen. Winterhärter ist der Sämling, beide reagieren aber empfindlich auf zu nasse Standorte.
1
Antwort
Meine zwei Indianerbanane, die ich letztes Jahr gekauft habe, hatte große breite Blätter. Jetzt ist es Ende Mai. Sie haben nur einige ganz meckerige Blätter (höchstens 10 mm x 50 mm) an der Spitze der Zweige. Sie sind von irgendwelchen Inselten etwas gefressen. Aus Sorge habe ich sie in die Töpfe umgepflanzt und ins Gewächshaus gestellt. In einem Blumentopf kann das Bäumchen keinen Pfahlwurzel nach unten entwickeln. Habe ich was Falsches für die Indianerbananenbäumchen gemacht?
von Yumiko aus 23879 Mölln , 29. May 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein falsch war es nicht, Sie waren nur etwas zu ungeduldig. Denn die Indianerbanane benötigt viel Wärme um auszutreiben und die hatten wir ja bisher nicht. Im Gewächshaus wird es ihr aber sicherlich besser ergehen und so wird sie schon bald die bekannten großen Blätter bilden können. Auch im begrenzten Wurzelraum eines Kübels fühlt sich die Indianerbanane wohl, auch wenn sie hier nicht so sehr ihre Pfahlwurzel ausbilden kann.
1
Antwort
Ist die Indianerbanane selbstbefruchtend? Ich habe gehört, das heimische Insekten nichts mit den Blüten anfangen können.
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. December 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unsere angebotenen Pflanzen sind selbstfruchtend. Es gibt jedoch Sorten, die einen Befruchter benötigen. Die Pflanze trägt aber erst nach bis zu 10 Jahren seine ersten Früchte.
1
Antwort
Handelt es sich hierbei um eine veredelte Sorte? Wenn nein, was ist der Unterschied zu veredelten Sorten? Werde ich mit Ihrer Pflanze auch schmackhafte Früchte ernten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Österreich , 2. September 2010
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Sorte Sunflower wird veredelt. Papau ist ja selbstfruchtend und daher ist es kein Problem schmackhafte Früchte zu ernten. Veredelte Sorten wachsen auf einer "fremden" Wurzel einfach besser.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen