Himbeere 'Twotimer ® Sugana ®'

Rubus idaeus 'Twotimer ® Sugana ®'


 (83)
Vergleichen
Foto hochladen
  • Kombination aus Sommer- & Herbsthimbeere
  • fast stachellos
  • besonders robust
  • trägt zweimal im Jahr
  • robust und winterhart

Wuchs

Wuchs stark aufrecht, kompakt, säulenförmig
Wuchsbreite 40 - 60 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 120 cm/Jahr
Wuchshöhe 120 - 180 cm

Blüte

Blütezeit Anfang Mai - Ende August

Frucht

Erntezeit Anfang Juni - Ende Oktober
Frucht sehr gross, konisch, hellrot, sehr fest, gut pflückbar
Genussreife Anfang Juni - Ende Oktober
Geschmack süß

Blatt

Blatt grün, mittelgroß, oval, am Rand leicht gezähnt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe hell- bis mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten trägt zweimal im Jahr Früchte, winterhart, resistent gegen Phytophtora, Bienenfutterpflanze, fast stachellos
Boden schwach alkalisch, neutral, schwach sauer
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Sofortverzehr, Beet, Rabatte, Kübel, Obstbeete, ideal für kleine Gärten, Balkon
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware7,50 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
8,70 €*
ab 5 Stück
7,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die mehrjährige Himbeere 'Twotimer ® Sugana ®' ist eine ganz besondere Sorte unter den Himbeeren. Mit botanischem Namen heißt sie Rubus idaeus 'Twotimer ® Sugana ®'. Auffällig sind die schönen großen Früchte der Obstpflanze, die aufgrund ihrer kräftigen Farbe, einem jeden Gartenbesucher sofort ins Auge stechen. Diese Himbeere komplettiert den heimischen Obstgarten und bietet ihren Besitzern große Erträge mit schmackhaften Früchten. Diese besondere Züchtung trägt sowohl an der einjährigen, wie auch an der zweijährigen Ruten ihre leckeren süßen hellroten Früchte, denen niemand widerstehen kann. Diese gesunde und zugleich robuste Sorte wird den Obstliebhaber überzeugen.

Im Garten beansprucht die Himbeere 'Twotimer ® Sugana ®' nicht viel Platz für sich. Sie wächst stark aufrecht und kompakt, so dass nicht viel Aufwand betrieben werden muss, sie zu bändigen oder festzubinden. Dabei erreicht sie eine gute Höhe von bis zu 180 cm und steht so kompakt und sortiert. Teils säulenförmig ragt sie empor und zeigt damit einmal mehr, dass sie durchaus als Besonderheit unter dem Beerenobst betrachtet werden kann. Zweimal kann sich der Besitzer an der Ernte erfreuen. Schon ab Juni zeigt die Pflanze an ihrer zweijährigen Rute die ersten Früchte. Im Spätsommer kann dann auch an der einjährigen geerntet werden. So gelingen beispielsweise schöne sommerliche Rezepte für Kuchen, kühle Fruchtsmoothies oder andere tolle Ideen. Natürlich verleiten die großen, süßen Beeren auch aufgrund ihrer Farbgebung dazu, sie direkt zu verzehren.

Rubus idaeus 'Twotimer ® Sugana ®' bevorzugt Böden, die schwach alkalisch, neutral bis schwach sauer sind. Zudem liebt diese Sorte die volle Sonne, kann aber auch im Halbschatten einen Platz finden. Diese Himbeere eignet sich besonders gut für kleinere Gärten und Anlagen, da sie einen aufrechten und zugleich säulenähnlichen Wuchs hat. Aufgrund dessen ist sie auch gut für die Kübelhaltung nutzbar, was einen jeden Pflanzenliebhaber erfreuen wird, der keinen eigenen Garten hat. So steht die Rubus idaeus 'Twotimer ® Sugana ®' auch auf Terrassen oder dem Balkon gut da. Die Pflanze ist wenig pflegeaufwendig. Im Frühjahr können die zweijährigen Triebe an der Basis gekürzt werden und die einjährigen bleiben so stehen. Lediglich die Spitzen können bei den einjährigen Trieben gestutzt werden. Direkt vor dem Austreiben der Pflanze, können organische Mittel wie Rasenschnitt oder auch Rindenmulch an die Himbeere gebracht werden. Je nach Bedarf und Empfehlung vom Fachmann. Die Himbeere 'Twotimer ® Sugana ®' kann zweifellos als mehrjährige, ertragreiche und wohlschmeckende Rarität bezeichnet werden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Himbeere 'Himbostar'  ®
Himbeere 'Himbostar' ®Rubus idaeus 'Himbostar' ®
Himbeere 'Preussen II'
Himbeere 'Preussen II'Rubus idaeus 'Preussen II'
Himbeere 'Polka' ®
Himbeere 'Polka' ®Rubus idaeus 'Polka' ®
Himbeere 'Poranna Rosa' ®
Himbeere 'Poranna Rosa' ®Rubus idaeus 'Poranna Rosa' ®
Himbeere 'Willamette'
Himbeere 'Willamette'Rubus idaeus 'Willamette'
Himbeere 'Elida' ® / Rafzmach (S)
Himbeere 'Elida' ® / Rafzmach (S)Rubus idaeus 'Elida' ® / Rafzmach (S)
Himbeere 'Valentina' ®
Himbeere 'Valentina' ®Rubus idaeus 'Valentina' ®
Himbeere 'Saxa Record'  -S-
Himbeere 'Saxa Record' -S-Rubus idaeus 'Saxa Record' -S-
Himbeere 'Korbfüller'
Himbeere 'Korbfüller'Rubus idaeus 'Korbfüller'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Himbeere Twotimer Sugana
Die Himbeeere ist klasse, nachdem ich sie gepflanzt hatte habe ich im Herbst bereits üppig Früchte bekommen, sehr lecker. Nun im zweiten Jahr bei mir auf der Dachterrasse geht es ihr immer noch prima und sie bildet die ersten Blüten für die Sommerernte. Freu mich schon darauf :o)
vom 14. Mai 2018, Lilith aus Bremen

Pech
Leider ist dieses mal alles schief gegangen die Pflanzen sind nicht angewachsen so kann ich über Fruchtertrag und Gesundheit keine Aussage machen. Ich habe schon ein paar Pflanzen dieser Sorte und bin davon begeistert sie tragen 2mal und wandern nicht.
vom 3. Mai 2018, Hobbygarten aus Rüdersdorf

..im Pflanzjahr...
...noch etwas kümmerlicher Wuchs. Der Strauch bildete zwar ein paar wenige Beeren aus aber da geht wohl mehr. Hatte im späten Herbst auch die zweite Pflanze komplett zurückgeschnitten und schau mal ob sie nochmal neu austreibt bis Mai...
vom 30. März 2018, Mike H. aus Birstein

Gesamtbewertung


 (83)
83 Bewertungen
34 Kurzbewertungen
49 Bewertungen mit Bericht

84% Empfehlungen.

Detailbewertung

Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)



Himbeere

wir haben vor einem Jahr kräftige Himbeerpflanzen erhalten. Sie haben sogar schon ein paar Beeren gehabt. Also alles gut und jederzeit wieder.
vom 26. März 2018

Freiburg

2 Jahre im Kübel und wird immer besser

Ich hab sie jetzt 2 Jahre, sie blüht gerade wieder. Sie bleibt im Winter, ungeschützt in "Kübelhaltung" auf der Dachterasse und hat dies jetzt schon 2 Winter gut überstanden.
vom 6. Mai 2017

Harsefeld

Gute Himbeere

Gut Angewachsen.Treibt auch wieder aus.Leckere Früchte
vom 5. April 2017

Hamburg

himbeere

sehr guter ertrag ich hoffe n diesen jahr wieder
vom 31. März 2017

Bad Reichenhall

Frucht Bewertung im ersten Jahr

Pflanzen sind gut agewachsen und haben im ersten Jahr schöne fruchtige Hmbeeren getragen, bis Mitte November. Ich war angenehm überrascht. Jetzt Mitte März treiben sie kräftig aus, obwöhl wir in Bad Reichenhall einen strengen Januar hatten
vom 21. März 2017

Alle 49 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe dieses Jahr eine Twotimer Sugana und eine Glen Coe gepflanzt. Leider hat die Twotimer in ihren Früchten kleine Raupen. Die Glen Coe nicht. Was kann ich tun um den Befall zu vermindern bzw. ein übergreifen auf die anderen Beeren zu verhindern?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. Juni 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Möglich ist, dass Sie einen Befall mit einem Himbeerkäfer, bzw. einer Himbeermade haben. Die Käfer überwintern im Boden und verlassen im Mai ihr Quartier. Danach ernähren sie sich vom Pollen der Rosengewächse und suchen letztendlich die Himbeeren auf. Auch hier werden erst die Blüten angeflogen und die Eier dort abgelegt. Nach etwa 5 Wochen verlassen die Larven die Früchte, fallen zu Boden und verpuppen sich. Hier können auch Brombeeren befallen werden.
Vermutlich hat die Glen Coe ihre Blüte ein paar Tage später ausgebildet und wird daher nicht befallen. Spätere Sorten werden weniger befallen.
Gegenmaßnahmen sind Anbringung von Gelbtafeln ab Mai und das abklopfen der Ruten und aufsammeln der Käfer.
1
Antwort
Kann sie auf Böden gepflanzt werden, die vorher mit Himbeeren bepflanzt waren bzw. Welche Zwischenfrucht ist erforderlich?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Varel , 22. März 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist nicht möglich und eine Zwischenfrucht kann ebenfalls nicht gepflanzt werden. Wir empfehlen entweder eine Anpflanzung mit einem Gründünger (z.B. Tagetes) oder einen Bodenaustausch vorzunehmen.
Pflanzen, die zu den Rosengewächsen zählen (Rosaceae), wachsen schlecht und erkranken schnell, wenn am gleichen Standort bereits ein Rosengewächs gestanden hat.
Dieser natürliche Vorgang wird 'Bodenmüdigkeit' genannt.
1
Antwort
Da letztes Jahr die beiden relativ frisch gepflanzten Sugana ein wenig kümmerlich waren habe ich sie nach der Ernte komplett zurückgeschnitten. Wann darf man denn mit Neuaustrieb rechnen? Das die Sommerernte erstmal ausfällt ist klar.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Birstein , 10. März 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können sich durchaus noch bis Ende Mai gedulden. Der Austrieb richtet sich nach dem Klima und der Bodentemperatur. Achten Sie auf einen gleichbleibend feuchten aber gut drainierten Boden, so dass die Pflanze dementsprechend zum Wachstum angeregt wird.
1
Antwort
Wie groß sollte ein Kübel (mindestens) für diese Pflanze sein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Weimar , 9. August 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Volumen des Kübels sollte mindestens 15 Liter umfassen.
1
Antwort
Wie und wann muss die Himbeere geschnitten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. Februar 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei diesen Himbeeren werden die abgeernteten Ruten (2-jährig) im Herbst ebenerdig abgeschnitten. Die verbleibenden jungen Ruten können bei Bedarf ?entspitzt? werden um so im kommenden Frühjahr mehr Fruchtholz zu bilden.
1
Antwort
Wie sollte das Stützgerüst aussehen? Reicht bei dem kompakten Wuchs eine Rankhilfe (Stab oder Doppelkreuz) oder muss in Drahtgerüst gebaut werden? Ich werde 7 Pflanzen in einer Reihe setzen und ein Drahtgerüst wäre nicht sehr dekorativ.
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Material und der Aufbau des Gerüst ist für die Pflanze uninteressant. Daher können Sie Ihr Vorhaben durchführen.
1
Antwort
Verzweigt sich diese Himbeere gut trotz der beschriebenen Säulenform? Kann man die Verzweigung der Pflanze fördern? Treibt diese Himbeere Ausläufer?
von Kundin aus Lübeck , 7. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Himbeere verzweigen sich allgemein nicht so gut und bilden ja in der Regel eher lange Ruten aus (1-jährig). Erst im 2. Jahr bilden sich dann an den 1-jährigen Ruten die Seitenverzweigung, die dann wiederum Früchte trägt. Das ganze kombiniert mit einem schlanken aufrechten Wuchs. Die Pflanze sollte aber trotzdem ein Stützgerüst bekommen, allein schon damit der schwere Fruchtbehang die Ruten nicht zum Boden zieht. Auch Sugana treibt etwas Ausläufer, dies aber nur in sehr geringem Ausmaß. Daher ist die Sugana ja auch sehr gut für eine Kübelhaltung geeignet.
Ein Schnitt für eine bessere Verzweigung ist nicht notwendig, da die Sugana von allein recht buschig wird, da sie ja sowohl 1 wie auch 2- jähriges Holz bildet.
1
Antwort
Könnte ich die Pflanzen auch als Hecke an die Terrasse pflanzen ?
Für Wind- und Sichtschutz.
Hat die Pflanze Stacheln, und wie breit wird sie, wieviele Pflanzen dann pro Meter ?
Ich wollte sie dann gerne mit der Brombeere Navaho mischen.
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. März 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Leicht bestachelt ist diese Sorte, aber trotzdem gut zu ernten. Eine Pflanzung als Hecke ist möglich. Ich persönlich würde aber eher eine Seite der Hecke mit den Twotimer setzen und die andere Seite mit den Navaho. Eine Mischhecke halte ich hier nicht für sinnvoll, da die Entwicklung der Pflanzen hinter den Erwartungen zurückbleibt.
Sugana kann in einem Abstand von 60-80 cm gesetzt werden, Navaho sollte einen Pflanzabstand von 100 cm erhalten.
1
Antwort
Ich möchte eine Himbeere in einen Pflanzkübel auf die Terrasse pflanzen. Wenn ich jetzt eine Pflanze bestelle und die Lieferung Ende Februar erhalte, ab wann empfiehlt es sich denn, die Pflanze ins Freiland zu setzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Kaufbeuren , 20. Februar 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sobald die Himbeere bei Ihnen eintrifft sollte sie auch gepflanzt werden. Denn je größer das Erdvolumen, desto leichter lässt sich eine Pflanze versorgen. Auch für die Wurzelbildung ist ein zeitiges Pflanzen immer von Vorteil.
1
Antwort
Wie tief wurzelt die Himbeere?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Greifswald , 29. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Himbeeren können wir zu den Flachwurzlern zählen. In der Regel wurzeln die Pflanzen oberflächennah. Das hängt aber immer von der Bodenbeschaffenheit und der Wasser- und Nährstoffversorgung ab. Die Pflanze dringt in der Regel aber nicht tiefer als 40-50 cm in den Boden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen