Himbeere 'Pokusa' ®

Rubus idaeus 'Pokusa' ®


 (57)
Vergleichen
Himbeere 'Pokusa' ® - Rubus idaeus 'Pokusa' ® Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • Herbsthimbeere
  • robust
  • winterhart
  • pflegeleicht
  • hohe Erträge

Wuchs

Wuchs strauchartig, straff aufrecht, leicht überhängend
Wuchsbreite 80 - 120 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 120 cm/Jahr
Wuchshöhe 120 - 160 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform einfach
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Erntezeit August - Oktober
Frucht sehr große,dunkelrote Frucht
Fruchtschmuck
Genussreife August - Oktober
Geschmack süß

Blatt

Blatt unpaarig gefiedert, wechselständig, filzige unterseite
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittel- bis dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten sehr robust, derzeit größte aller Himbeeren, Frucht neigt bei hohem Stickstoffgehalt dazu neigen beim Pflücken auseinander zu fallen
Boden frisch, feuchter, lockerer Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Frischverzehr, Marmelade, Kompott, Kuchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware7,50 €
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
8,70 €*
ab 5 Stück
7,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Highlight in jedem herbstlichen Naschgarten. Die Herbsthimbeere 'Pokusa' ® begeistert Früchtefreunde mit großen dunkelroten Beeren und herrlichem Aroma. Die Früchte sind weich und derart wohlschmeckend, dass sie es wahrscheinlich nicht vom Strauch in die Küche schaffen, sondern direkt im Garten vernascht werden. Für Kuchen, Nachspeisen und Marmeladen sind die köstlich süßen Beeren ohnehin viel zu schade. Geschmacklich kann Rubus idaeus 'Pokusa' ® punkten und ist zugleich robust und pflegeleicht. So genießen auch unerfahrene Gärtner die saftigen Früchte ohne großen Aufwand. Mit ihrem hohen Ernteertrag macht die 'Pokusa' ® jeden Herbst richtig Laune.

Vor der Ernte zeigt die Rubus idaeus 'Pokusa' ® ihre frischgrünen Blätter und weißen Blüten von Juni bis Juli. In Kombination mit dem strauchartigen Wuchs dieser Sorte ist dies ein schöner Anblick, der Vorfreude auf die kommende Ernte weckt. Die Ernte der Beeren kann im August beginnen und zieht sich bis in den Oktober hinein. Dank der regelmäßigen und hohen Erträge bekommt der Gärtner einiges zu tun. Aber sicher findet sich als Erntehelfer die ein oder andere Naschkatze. So beteiligen sich alle Familienmitglieder an der Gartenarbeit. Für die optimale Ernte bekommt die Rubus idaeus 'Pokusa' ® im Frühling einen Langzeitdünger für die gleichmäßige Nährstoffzufuhr. Da die Beeren am einjährigen Holz wachsen, ist es ratsam die Triebe nach der Ernte (November-Januar) einzukürzen. Dies hat auch den prositiven Effekt, dass die Pflanze sich in der nächsten Wachstumsperiode besser verzweigt und buschiger wird. Mit einem Wachstum von bis zu 120 Zentimetern im Jahr steckt die 'Pokusa' ® diesen Rückschnitt locker weg.

Der Wuchs dieser herbsttragenden Himbeere ist mittelstark, strauchartig aufrecht, teilweise leicht überhängend und mit vielen Grundtrieben. Die 'Pokusa' ® wächst bis zu 1,5 Meter hoch und beim Anpflanzen gilt es ein Abstand von 50 Zentimetern zu beachten. Wird diese Herbsthimbeere mit früheren Sorten kombiniert, steht dem konstanten Himbeeren-Nachschub nichts im Wege. Zwar sind die Früchte der 'Pokusa' ® saftig und schwer, durch den aufrechten Wuchs benötigt sie in den seltensten Fällen eine Stütze. In Jahren mit besonders reicher Ernte oder Lagen mit starkem Wind kann ein Spalier sinnvoll sein. Die Himbeere 'Pokusa' ® mag es sonnig, halbschattige Lagen kommen ebenfalls infrage. Da Rubus idaeus 'Pokusa' ® winterhart und robust ist, muss sie nicht geschützt stehen. Sie eignet sich gut für große Kübel und kann damit auf Terrassen und Balkonen begeistern. Generell ist die Pflanzzeit dieser Himbeere von Frühjahr bis Herbst, wobei die Sommermonate sich eher für Containerware eignen. Der Boden kann sandig bis humos und muss auf jeden Fall durchlässig sein und nicht zu Staunässe neigen. Dies gilt es besonders bei Pflanzen im Kübel zu beachten. Im Sommer braucht die 'Pokusa' ® ausreichend Wasser, sodass die Früchte optimal heranreifen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Himbeere 'Himbostar'  ®
Himbeere 'Himbostar' ®Rubus idaeus 'Himbostar' ®
Himbeere 'Preussen II'
Himbeere 'Preussen II'Rubus idaeus 'Preussen II'
Himbeere 'Polka' ®
Himbeere 'Polka' ®Rubus idaeus 'Polka' ®
Himbeere 'Poranna Rosa' ®
Himbeere 'Poranna Rosa' ®Rubus idaeus 'Poranna Rosa' ®
Himbeere 'Willamette'
Himbeere 'Willamette'Rubus idaeus 'Willamette'
Himbeere 'Elida' ® / Rafzmach (S)
Himbeere 'Elida' ® / Rafzmach (S)Rubus idaeus 'Elida' ® / Rafzmach (S)
Himbeere 'Valentina' ®
Himbeere 'Valentina' ®Rubus idaeus 'Valentina' ®
Himbeere 'Saxa Record'  -S-
Himbeere 'Saxa Record' -S-Rubus idaeus 'Saxa Record' -S-
Himbeere 'Korbfüller'
Himbeere 'Korbfüller'Rubus idaeus 'Korbfüller'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Pokusa
Bin zufrieden. Hatte eine anständige Größe, ist gut angewachsen und trägt schöne große Himbeeren. Hatte sie für meine Schwiegermutter gekauft; sie war damit sehr zufrieden.
vom 17. November 2017,

Himmberppflanzen
gute Pflanzen gut gewachsen,alles bestens
vom 26. Oktober 2017,

Himbeere Pokusa
Die Himbeeren schmecken sehr gut,kann man nur weiterempfehlen.
vom 8. August 2017, Pepe68 aus Hengersberg

Gesamtbewertung


 (57)
57 Bewertungen
27 Kurzbewertungen
30 Bewertungen mit Bericht

92% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit
Fruchtertrag
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Kamen

Himbeere "Pocusa'

Die Himbeere ist gut angewachsen ,hat auch gut getragen ,ich habe im Spätsommer wohl nicht auf genügend Feuchtigkeit geachtet ,daher sind einige Früchte vertrocknet.
Ich habe jetzt im Frühjahr alle alten Triebe entfernt und nun wachsen sie wunderbar aus.

vom 16. April 2017

Heidenrod

Himbeere Pokusa

Alles in Ordnung, im Frühjahr 2016 neu gepflanzt.
vom 9. März 2017

Kuppenheim

Im ersten Jahr schöne Früchte

Mit den Pflanzen sind wir sehr zufrieden. Der erste Ertrag war überraschend gut. Die Früchte schmecken wunderbar aromatisch.
vom 9. November 2016

Drei Gleichen / OT Großrettbach

Himbeere 'Pokusa 1Jahr alt

für das erste Jahr zufriedenstellender Ertrag
Früchte sehr groß und wohlschmeckend

vom 11. September 2016

Singen

Ernst W, Singen

Ich habe Himbeeren "Aroma Queen,AutuumBlissy,Pokusa,undHimbo Top"in früh Herbst 2015 bestellt und gepflanzt habe jeden Tag sehr gute Ernte,aber ich pflege Sie und dünge sie jede 2.Woche mit selbst gemachte Bennessel- und Schachtelhalm Jauche.
Vor 4 Jahre habe ich bestell 2 Pflanzen Weintrauben "New-York und "1Vanessa"die mich auch seehr seehr zufrieden machen
Also die Bewertungen eines sehr zufriedenen Herz aus der Bodensee Region.Danke und weiter so. Ernst W

vom 8. August 2016

Alle 30 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine Pokusa hat jetzt teilweise gelbe Blätter bekommen. Einige sehr grüne Blätter haben sich gekräuselt und fühlen sich vertrocknet an. Sie wurden regelmäßig gegossen und stehen sehr sonnig. Wie kann ich hier noch was retten. An einer von beiden sind auch schon kleine Beeren dran, aber aktuell ist es ein Trauerspiel.
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. Juni 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Aufgrund der Hitze und der geringen Niederschläge in den letzten Wochen kann es zu Stress an der Pflanze gekommen sein, der sich vor allem im Blatt zeigt. Öffnen Sie einmal die gekräuselten Blätter und schauen Sie bitte nach, ob hier vielleicht ein Schädling sitzt (Läuse, Raupen oder ähnliches). Gekräuseltes Laub ist nur selten ein Zeichen für Austrocknung durch Wind und Sonne, häufiger sitzen hier Schädlinge. Bei geringem Befall einfach die gekräuselten Blätter abpflücken und entsorgen. Schauen Sie bitte einmal bis auf eine Tiefe von 30 cm ob der Boden hier ausreichend feucht ist oder sehr trocken. Ist der Boden in den unteren Erdschichten trocken, dann sollten Sie einen Gießring (kleiner Erdwall um die Pflanze herum) anlegen. So kann das Gießwasser direkt an der Pflanze in den Boden sickern und erreicht dann auch die Wurzeln. Grundsätzlich gilt: Die oberen 5 cm der Erdschicht dürfen gerne austrocknen, darunter sollte es aber immer feucht bleiben.
1
Antwort
Bildet die Himbeere 'Pokusa' am zweijährigen Holz ebenfalls noch Früchte aus, wie andere Herbsthimbeersorten auch?
von HaKi aus Chemnitz , 16. August 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist durchaus möglich. Um einen reichhaltigen Fruchtertrag zu bilden, empfehlen wir aber die einjährigen Triebe im Herbst oder Frühjahr bodennah abzuschneiden.
1
Antwort
Habe die Himbeere im Herbst von Ihnen bezogen.
Seit einigen Wochen verfärben sich die Blätter gelb, fallen aber nicht ab. Woran kann es liegen?
Danke im Voraus für Ihre Antwort.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Baunatal , 2. Juni 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kann sich aufgrund der Witterung um einen Nährstoffmangel handeln. Es kann auch sein, dass die Pflanze zu trocken oder zu nass steht.
Sind die Blattadern dunkelgrün, liegt ein Eisenmangel vor.
Bei einem Nährstoffmangel empfehlen wir einen org./min. Volldünger an die Pflanze zu geben. Empfehlenswert ist der Beerendünger von Oscorna.
1
Antwort
An welchem Holz trägt diese Himbeere ihre Früchte?
Wann muß also was geschnitten werden?
Habe die Pflanze erst im letzten Herbst in den Garten gepflanzt.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Stuttgart , 31. Januar 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese spätreifende Sorte bilden die Früchte am einjährigen Holz, daher kann dieser Busch im Herbst problemlos komplett zurückgeschnitten werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen