Herbstbirne 'Harrow Sweet'

Pyrus communis 'Harrow Sweet'

Sorte
Vergleichen
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • schnittverträglich
  • mittelgroße Früchte
  • regelmäßiger, hoher Ertrag
  • festes, saftiges Fruchtfleisch
  • resistent gegen Feuerbrand

Wuchs

Wuchs aufrecht, gut verzweigter Kleinbaum, mittelstark
Wuchsbreite 250 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 350 - 550 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Mitte September - Ende September
Frucht Birne, gelbgrüne Schale, cremeweißes Fruchtfleisch
Fruchtfleisch fest
Genussreife Anfang Oktober
Geschmack süß
Lagerfähigkeit September - Dezember

Blatt

Blatt oval, abgerundet, mittig gekerbt, leicht glänzend
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten verlässlich, hohe Ernte, gut lagerfähig, robust
Boden durchlässig, frisch bis feucht, humose, nahrhafter Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€32.30
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€32.30*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Herbstbirne 'Harrow Sweet' stammt aus der Versuchsstation in Harrow (Ontario) in Kanada. Die Eltern dieser Birnensorte sind 'Williams Christ' x 'Purdue 80-51'. Diese nordamerikanische Sorte ist in unseren Breiten wenig anzutreffen. Das Obstgehölz ist winterhart und unkompliziert. Pyrus communis 'Harrow Sweet' punktet mit ihren herrlichen Früchten. Die Birnen schmecken aromatisch-süß. Ihr Fruchtfleisch ist cremeweiß, herrlich saftig und zartschmelzend. Typisch für diese Sorte ist die kelchbauchige Form der großen Frucht. Die Schale ist leuchtend gelb. Sie weist zahlreiche Rostpunkte auf und ist sonnenseits leicht rosa angehaucht oder gerötet.

Die Herbstbirne 'Harrow Sweet' ist eine mittelstark wachsende Sorte. Sie wird zwischen drei und fünf Meter hoch. Die Breite beträgt bis zu 350 Zentimeter. Die Birne ist eine beliebte Nasch- und Tafelfrucht und eine hervorragende Wahl für den Hausgarten. Die Frucht ist für einen längeren Zeitraum im Kühlhaus lagerfähig. Im April bis in den Mai blüht die Herbstbirne 'Harrow Sweet'. Dann hüllt sie sich in ein zauberhaftes weißes Blütenkleid. Die einzelnen Blüten besitzen eine ovale Form. Kaum kann es der Pflanzenfreund abwarten, bis er die köstlichen Früchte ernten und genießen kann. Nach der Blüte entwickelt der Baum viele Früchte. Der Gärtner dünnt den Baum aus oder kürzt ihn ein. Hierbei empfiehlt sich ein Winterschnitt vorzunehmen. Dieser Pflegeschnitt wird vorgenommen, um die Fruchtqualität zu steigern. Sie erhalten mehr Kraft und erreichen ein Gewicht von 200 bis 250 Gramm pro Stück. Das Blattwerk dieser Herbstbirne ist grün und lanzettlich. Die Reifezeit dieses Obstgehölzes beginnt Anfang September und dauert bis Mitte September. Die Früchte sind im Obstkeller bis zu zehn Tage haltbar. Im Kühllager sind sie bis in den Dezember lagerfähig. Sie eignen sich hauptsächlich für den Frischverzehr, sowie für die Herstellung von Säften, Gelees oder Süßspeisen. Aufgrund ihrer Druckempfindlichkeit, halten sich Birnen bei Zimmertemperatur für wenige Tage.

Die schöne Pyrus communis 'Harrow Sweet' entwickelt sich am besten an einem sonnigen bis halbschattigen Standort. An den Gartenboden stellt dieser Birnenbaum keine großen Ansprüche. Das Obstgehölz nimmt mit jedem Untergrund vorlieb. Sehr gut entwickelt sich die Pflanze auf lockeren und nährstoffreichen Untergründen. Staunässe verträgt dieser nicht. Die Herbstbirne 'Harrow Sweet' zeichnet sich durch einen mittelstarken Wuchs aus und wächst gut verzweigend. Als gute Befruchtersorten gelten 'Abate Fétel', 'Conférence', 'Guyot', 'Kaiser Alexander', 'Packhams' oder 'Williams'. Die Herbstbirne 'Harrow Sweet' ist eine perfekte Sorte für Kleingärtner oder Freizeitgärtner. Das Gehölz bereitet dem Gärtner wenig Arbeit. Die Erträge setzen früh ein und sind regelmäßig mittel oder hoch.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich möchte gern in der Rhön zwei Birnen pflanzen (350m)und bin auf die Harrow Sweet und Novembra gestoßen. Passen diese gut als Befruchter zusammen? Kommen beide mit Lehmboden zurecht? Oder empfehlen Sie Alternativen? Standort wäre südwestlich vor einer halbhohen Natursteinmauer. Danke für Ihre Antwort!
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. January 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Birnen können sich untereinander recht gut befruchten. Dennoch liegen uns zu beiden Sorten keine positiven Befruchterergebnisse vor, so dass wir Ihre Frage nicht beantworten können.
Beide Sorten sind jedoch sehr widerstandfähig, frosthart und recht gesund (! nicht frei von Birnengitterrost). Dennoch handelt es sich um ein Wärme liebendes Gehölz und daher möchten wir Sie bitten beide Pflanzen an einen windgeschützten Ort zu pflanzen. Der Boden muss durchlässig und ausreichend feucht sein, dann ist er für die Pflanzen völlig in Ordnung.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen