Herbstapfel 'Pidi'

Malus 'Pidi'


 (8)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs sehr kompakt
Wuchsbreite 100 - 130 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 130 - 180 cm

Frucht

Apfelfarbe rotgelb
Erntezeit Mitte September - Ende September
Frucht mittelgroß bis groß
Fruchtfleisch fest
Genussreife Oktober - Dezember
Geschmack saftig
Lagerfähigkeit Oktober - Dezember

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten kompakt wachsend, tolerant gegen Mehltau und Feuerbrand
Boden normaler Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Terrasse, Balkon, kleine Gärten
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware29,90 €
50 - 60 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 20 - 30 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
29,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sehr kompakter, attraktiver Wuchs & saftige Früchte! Die mittelgroßen bis großen Früchte des Herbstapfels 'Pidi' sind cremegelb mit einer leuchtend roten Deckfarbe. Der gute Geschmack ist geprägt durch ein angenehmes Zucker-Säure-Verhältnis und ein außergewöhnliches Aroma. Malus 'Pidi' verfügt über ein festes und saftiges Fruchtfleisch. Ab September können die leckeren Früchte geerntet und bis Ende Dezember gelagert werden. In einem speziellen Kühllager halten die Äpfel sogar bis in den März hinein. Die Erträge setzen früh ein, sind hoch und regelmäßig. Veredelt ist diese widerstandsfähige und robuste Sorte auf einer schwach wachsenden Unterlage, dadurch eignet sich diese kompakte Sorte hervorragend für die Terrasse oder für den kleinen Garten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (8)
8 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
6 Bewertungen mit Bericht

87% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht


Pirmasens

Herbstapfel Pidi

Das Apfelbäumchen ist nach anfänglichen schwierigkeiten (da es sehr trocken war) gut angewachsen.
Blüten gab es noch keine, das stört jedoch nicht. Nun steht es im Herbst noch voll belaubt da.

Bin zufrieden und freue mich auf eine Blüte im nächsten Jahr

vom 15. November 2016

Zwickau

Kleines aber kräftiges Bäumchen

Im vergangenen Jahr gepflanzt und nach der Blüte in diesem Jahr wachsen nun langsam ein paar Äpfel heran. Zum Geschmack derer, kann ich derzeit noch nichts sagen - da muss ich erst auf die Erntezeit warten. Das Bäumchen selber ist prima angewurzelt, hat den Winter sehr gut überstanden - sieht gesund aus. Allerdings wurde es als Zwergobst-Stämmchen gekauft - am Etikett stand jedoch Säulenobst. Mal sehen, was daraus wird...
vom 27. Mai 2016

Nagold

Fruchtertrag

Über den Fruchtertrag kann ich leider noch keine Bewertung abgeben, da mein Bäumchen im ersten Standjahr zwar geblüht hat aber keine Früchte angesetzt hat.
vom 13. November 2015

Auenwald

Gutes Anwuchsergebnis

Das Bäumchen ist sehr gut angewachsen und hatte auch den langen strengen Winter gut überstanden. Im Frühjahr war es allerdings von irgendwelchen Raupen befallen, die sich nun von selbst wieder verflüchtigt haben. Seitdem wächst das Bäumchen und bekommt junge Triebe.
Früchte trägt es leider keine.

vom 24. August 2013


kleines Bäumchen

Unser 'Pidi' wurde im Frühjahr mit einem Volldünger gedüngt. Er sieht kräftig und gesund aus. Im nächsten Jahr werden wir wohl die ersten Früchte ernten.
vom 25. September 2012

Schwerin
nicht hilfreich

"Zwergobst Stämmchen Apfel "Pidi"

Bin nicht zufrieden mit den Apfel! Er ist zwar angewachsen, aber keine Blüten und dann hatte er auch Ungeziefer wie grüne Raupen und die Blätter kräuselten sich und wurden braun. Habe die Raupen abgesammelt 3-4 und die Blätter entfernt. Habe auch noch Biologische Bekämpfung angewendet. Der große Erfolg blieb aus. Mal sehen wie es im nächsten Jahr aussieht!
vom 24. September 2012




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Habe das Bäumchen jetzt bestellt, es soll im Kübel auf der Terrasse stehen. Wie verhindere ich, dass sich im Kübel ganze Ameisenvölker ansiedeln (in der Blumenerde). Der Kübel unserer Nektarine wird jedenfalls gerne bewohnt. Um das Stämmchen der Nektarine habe ich einen entsprechenden Leimring gewickelt, so dass die Ameisen da wenigstens nicht hoch kommen können, für die Erde habe ich aber noch keine Lösung gefunden!!
von einer Kundin oder einem Kunden aus Marl , 27. Februar 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hierfür gibt es zur Zeit leider keine zugelassenen Mittel. Daher kann ich nur empfehlen um den Kübel Köderdosen aufzustellen und oben dann wie gehabt den Leimring verwenden.
1
Antwort
Unser Apfel Pidi (gepflanzt Frühjahr 2014) hat auch dieses Jahr nicht geblüht und gefruchtet.
Er steht bei uns im Kübel (80x80x80) und ist gut über den Winter gekommen und über die trockenen Zeiten des Sommers. Kann ich ihm jetzt noch helfen, im nächsten Jahr Blüten anzusetzen? Oder muss ich bis zum nächsten Jahr warten? Muss ich den Apfel trotzdem schneiden? Wann?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. September 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Waagerechtes Holz bildet am besten Blüten und somit auch Frucht aus. Die sollte man beim Schnitt immer fördern und waagerechtes Holz möglichst stehen lassen. Da Äpfel bereits im Spätsommer die Blütenknospen für das kommende Jahr bilden, ist es wichtig dass ab Juli nicht zu Stickstoff betont gedüngt wird. Denn Stickstoff kann bei Überschuss durchaus die Blütenknospenbildung unterdrücken und sorgt "nur" für mehr Blattmasse. Schneiden kann man jetzt, aber man muss auf die richtige Knospenstellung achten. Besser ist es jedoch immer entweder im Laufe des Sommers leichte Korrekturschnitte vorzunehmen oder nach dem Laubfall über die Winterzeit einen Schnitt durchzuführen. Da der Apfel aber nicht so stark wächst und der Laubfall unmittelbar bevorsteht, kann man auch jetzt noch schneiden.
1
Antwort
Suche einen Apfelbaum um diesen als Spalierbaum zuziehen, geht das mit den Zwergobst-Stämmchen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Zwergobststämmchen ist leider nicht so gut für ein Spalier geeignet, da er einfach zu schwachwachsend ist. Wer aber nur ein kleines Spalier möchte, der ist mit einem Zwergapfel richtig beraten. Für ein "normales" Spalier ist am besten "normales" Obst in der Buschform geeignet, so wie Sie es bei uns erhalten.
1
Antwort
Vor Ostern haben wir den Apfel Pidi im Kübel (50*50*50) gepflanzt, aber er hat nicht geblüht. Wie lange dauert es bis zur Blüte und bis er das erste Mal trägt? Worauf müssen wir achten? Gibt es "Tricks"? Und wie ist die Überwinterung?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wendeburg , 17. Juni 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Damit reichlich Blütenknospen angesetzt werden sollte ab Juli Phosphor im Boden zur Verfügung stehen. Denn die Äpfel bilden ihre Blütenknospen für das kommende Jahr bereits im Spätsommer aus! Besonders das Verhältnis zum Stickstoff ist hier wichtig, denn überwiegt der Stickstoff stark, dann wird die Blütenbildung unterdrückt. Ausgepflanzt in den Garten ist der Apfel voll winterhart. Im Kübel sollte dieser allerdings eingewickelt werden (mit Vlies), der Apfel selbst benötigt keinen Schutz. An der Hauswand überwintern Kübelpflanzen meist besser, sie sollten aber nicht voll im Wind stehen.
1
Antwort
Wann sollte das Bäumchen gedüngt werden?
Wann und wie sollte man es schneiden damit es einen schönen Kronenaufbau bekommt?
Wenn man es in einen Kübel pflanzt, wie groß sollte dieser sein und ist dann evtl. Winterschutz erforderlich?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. September 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Pflanzen in Ihrem Garten dürfen nur von April bis Ende Juli mit einem Volldünger versorgt werden. Für den Apfel können Sie einen org./Min Volldünger verwenden (z.B. Oscorna Beerendünger).
Bei einer Kübelbepflanzung empfehlen wir ein Volumen von mindestens 40/50 Liter zu verwenden. Achten Sie hier auf eine ausreichende Wasser - und Nährstoffversorgung.
Der Rückschnitt wird alle zwei bis drei Jahre durchgeführt. Die Krone hat einen pyramidalen Aufbau. Alle Zweige, die in die Krone wachsen werden entfernt. Auch die Triebe, die sich aneinander reiben. waagerechte Triebe sind optimale Fruchtträger. Diese müssen gefördert werden.
1
Antwort
ist das Bäumchen selbstbefruchtend?
von einer Kundin oder einem Kunden , 31. März 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Äpfel benötigen einen Befruchter / Bestäuber, so auch die Sorte Pidi. In Frage kommen hier vor allem die anderen Zergsorten.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!