Herbst-Eisenhut 'Cloudy'

Aconitum carmichaelii 'Cloudy'

Sorte

 (6)
Vergleichen
Herbst-Eisenhut 'Cloudy' - Aconitum carmichaelii 'Cloudy' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • weiße, helmförmige Blüten
  • Blüten stellenweise violett überhaucht
  • aufrechter, buschiger Wuchs
  • giftige Staude

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs aufrechte Blütenstiele, horstbildend
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchshöhe 60 - 120 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß-violett
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit August - September

Frucht

Frucht Balgfrucht
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt fingerförmig, spitzlappig, derb, glänzend
Blattschmuck nein
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten zweifarbige Blüten, giftige Pflanze
Boden frisch, durchlässig, humusreich, nährstoffreich, lehmig-sandig, humos, sandig-humos, pH-Wert 5,5 - 6,9
Bodendeckend nein
Duftstärke
Heimisch nein
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 40 cm Pflanzabstand, 6 bis 8 Stück pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Beet, Gehölzrand, in Gruppen
Windverträglich
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€8.80
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.20*
ab 3 Stück
€8.90*
ab 6 Stück
€8.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Herbst-Eisenhut 'Cloudy' bietet einen magisch schönen Anblick. Die Staude hat weiße, in zartem Violett überhauchte Blüten. Die violette Zeichnung erinnert an Wölkchen, wie es der Name 'Cloudy' passend beschreibt. (Bot.) Aconitum carmichaelii 'Cloudy' schmückt sich mit helmförmigen Blüten in schönster Pracht.

Die spätblühende Staude präsentiert sich von August bis September von ihrer schönsten Seite. Die Blüten stehen in dichten traubigen Blütenständen zusammen. Sie sorgen für einen überwältigenden Anblick im Garten und ziehen Bienen und Hummeln magisch an. Der Herbst-Eisenhut wächst aufrecht und buschig und erreicht eine Höhe von 60 bis 120 Zentimeter. Bis zu einen halben Meter erreicht er in der Breite. Der Herbst-Eisenhut bietet sich für den hinteren Bereich von Beeten und Rabatten an. Die Staude wächst aufrecht und horstartig. Die Stängel sind beblättert. Die sommergrüne Pflanze schmückt sich mit grünen, fingerförmigen, spitzlappigen, fein glänzenden Laubblättern.

Der Herbst-Eisenhut 'Cloudy' ist ein optischer Gewinn in Bauern-, Stauden- und naturnahen Gärten. Die Staude verleiht jedem Standort einen romantischen Anstrich. Die schönen Blüten eignen sich zum Schnitt und bringen in der Vase den Sommer ins Haus. Das Markante dieser Herbst-Eisenhut-Sorte ist die zweifarbige Blüte mit der weißen Grundfarbe. Aconitum carmichaelii 'Cloudy' gedeiht am besten an einem halbschattigen bis sonnigen Standort. Der Herbst-Eisenhut bevorzugt einen frischen und nährstoffreichen, nicht zu trockenen Untergrund. Ideal ist ein Platz unter einem lockeren Blätterdach von Sträuchern oder Bäumen. Steht die Staude eher sonnig, achtet der Gartenfreund darauf, dass der Boden nicht zu trocken ist.

'Cloudy' ist eine großartige Leitstaude im Garten. Sie lässt sich mit anderen Blütenstauden kombinieren, die ähnliche Boden- und Lichtverhältnisse an den Standort stellen. Der Herbst-Eisenhut ist ein attraktiver und zauberhafter Solitär. Wunderschön lässt sich diese Sorte mit Herbstanemonen oder Prachtspieren kombinieren. Da die unteren Blätter des Eisenhuts zum Vergilben neigen, pflanzt der Gärtner niedrig wachsende Begleitpflanzen vor die Staude. Auf diese Weise lassen sich die gelben Blätter gut kaschieren.

Am schönsten wirkt 'Cloudy' in einer Gruppe. Um eine Fläche zu bepflanzen, setzt der Pflanzenfreund sechs bis acht Exemplare auf einen Quadratmeter. Sinnvoll ist ein Pflanzabstand von rund 40 Zentimetern, damit sich jede Pflanze optimal entwickelt. Diese Blume ist ein magisch schöner Hingucker im Gartenbeet. Nach der Blüte vertrocknen die oberirdischen Pflanzenteile und 'Cloudy' zieht sich zur Winterruhe in ihre Wurzeln zurück. Der Gärtner entfernt die trockenen Pflanzenreste. Bei dieser Arbeit ist es wichtig, Handschuhe zu tragen, da alle Pflanzenteile giftig sind. Im Frühjahr treibt die winterharte Staude erneut kräftig aus. Einen speziellen Schutz benötigt sie nicht. Mit der Zeit entwickelt sich der Pflanzenhorst des Herbst-Eisenhutes laufend größer. Dieser dekorative Schatz gehört in jeden Bauerngarten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (6)
6 Bewertungen 3 Kurzbewertungen 3 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Hollenstedt

Herbst-Eisenhut 'Cloudy' (Aconitum carmichaelii 'Cloudy')

Der Eisenhut Cloudy ist sehr gut angewachsen und hat sich zu imposanten Stauden entwickelt. Selbst der diesjährige heiße Sommer konnte ihm nichts anhaben (natürlich mit täglichen Wasserrationen :) )
Die Blüte ist groß und sieht einfach toll aus.

vom 7. August 2018

Augsburg

Herbsteisenhut

Pflanze ist gut angewachsen. Leider hat sie im Herbst noch nicht geblüht
vom 23. March 2018

Landsberg am Lech
besonders hilfreich

Aconitum camichaelii "Claudy"

Dieser Eisenhut ist eine bezaubernde
Pflanze für den Spätherbst.
Eine pflegeleichte (muß allerdings sehr vor
Schneckenfraß geschützt werden) Staude,
die Bienen und Hummeln noch im Herbst
Nahrung bietet. Ich habe sie zu Hostas,
die sich im Herbst gelb färben gepflanzt,
was ein schönes Bild ergibt.

vom 27. May 2015

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe obigen Eisenhut im Juni bestellt und gepflanzt, er steht halbschattig. Seit einiger Zeit trocknen die Blätter ein und fallen ab, obwohl er genug gegossen wird. Woran kann das liegen?
von Bettina Göttfert aus Fürth , 26. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist wird beim Gießen nur die obersten Erdschcht (2-5 cm) feucht, die meisten Wurzeln gehen jedoch viel tiefer. Derzeit kann die Trockenheit bis zu 100 cm in den Boden gezogen sein. Kommt am Standort dann noch Wind dazu trocknet die Pflanze schnell aus. Gießen Sie daher nicht so häufig aber möglichst durchdringend, so dass der Boden auch in einer Tiefe von 40-50 cm ausreichend feucht ist, dann hier befinden sich die meisten Wurzeln (ist aber auch abhängig vom Boden vor Ort). Sinnvoll ist es daher immer einen Gießring anzulegen (kleiner Erdwall um die Pflanzen herum) und dann mehrere Eimer Wasser zu geben, so dass der Boden wieder ausreichend durchfeuchtet werden kann.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen