Halbstrauchige Pfingstrose 'Canary Brilliants'

Paeonia Itoh-Hybride 'Canary Brilliants'

Sorte

 (3)
Vergleichen
Foto hochladen
  • kräftig orangegelbe Blüten
  • im Verblühen heller
  • einstielige, halbgefüllte Blüten
  • spätblühend und winterhart
  • buschiger Wuchs

Wuchs

Wuchs ausladend, aufrechte Blütenstiele, horstig
Wuchsbreite 80 - 100 cm
Wuchshöhe 60 - 80 cm

Blüte

Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe kräftiges Orangegelb, im Verblühen heller
Blütenform schalenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Frucht

Frucht Balgfrucht

Blatt

Blatt dreizählig gefiedert, ganzrandig, glatt
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten wunderschöne große leuchtende Blüten, winterhart
Boden frisch, durchlässig, humus- und nährstoffreich
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Standort Sonne
Verwendung Beet, Kübel, Freiland, Staudenrabatten
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Halbstrauchige Pfingstrose 'Canary Brilliants' überzeugt mit ihren berauschenden Blütenköpfen. Daneben zeichnet sie sich durch leiche Pflege sowie Robustheit und Winterhärte aus. Im Jahre 1998 kam (bot.) Paeonia x itoh 'Canary Brilliants' auf den Markt und verdient einen ganz besonderen Bereich im Garten oder im Kübel auf der Terrasse. Da diese Staude nur geringe Ansprüche an den Standort stellt, ist ein idealer Platz schnell gefunden. Am liebsten steht sie in der direkten Sonne. Dabei muss nicht unbedingt auf eine windgeschützte Lage geachtet werden. Selbst starken Windstößen schaden der Halbstrauchigen Pfingstrose 'Canary Brilliants' nicht. Der Boden ist am besten lehmig-sandig. Dazu ist es vorteilhaft, wenn dieser gut durchlässig sowie humos ist. In der Kombination mit anderen Pfingstrosen ergeben sich aufregende Highlights im Garten. Besonders goldgelb- und rosablühende Pfingstrosen passen ausgezeichnet zu dieser Sorte. Daneben ist sie eine traumhafte Solitärstaude. Sie eignet sich sowohl zur Vordergrund- als auch zur Hintergrundbepflanzung.

Paeonia x itoh 'Canary Brilliants' ist das ganze Jahr an frostfreien Tagen einpflanzbar. Im folgenden Jahr bildet sie schnell einen aufrechten, horstigen und kompakten Wuchs. Wird sie erst im März gepflanzt, kann sich die Blüte um ein paar Wochen verzögern. Der Wuchs der Halbstrauchigen Pfingstrose 'Canary Brilliants' ragt bis zu 80 Zentimeter nach oben und bis zu einen Meter in die Breite. An den starken, schlanken Stielen sitzen die dreizählig gefiederten, ganzrandigen und glatten dunkelgrünen Laubblätter. Im Mai beginnt die herrliche Blütezeit. Zu dieser Zeit zeigen sich die sehenswerten Blütenkugeln, die bis zu 18 cm im cm erreichen. Die Blüten sind halbgefüllt und cremegelb bis apricot gefärbt. Im späteren Verlauf verändert sich die Blüte in ein zartes Hellgelb. Das Innere der Blüten leuchtet granatrot und stellt einen spannenden Kontrast zur restlichen Blüte dar. Rund einen Monat lang sind die zart duftenden Blüten zu bewundern. Damit ist die Halbstrauchige Pfingstrose 'Canary Brilliants' eine überaus begehrenswert und ausdauernde Sorte unter den Pfingstrosen. Sie lässt sich wunderbar als Schnittblume für frische Blumen- und Trockensträuße verwenden.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen 1 Kurzbewertung 2 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Leipzig

Gute Qualität, gern wieder

Pflanze ist sehr gut angewachsen, mit einer Blüte ist sicherlich aber erst im nächsten Jahr zu rechnen...
vom 29. May 2017

Kleinblittersdorf

Halbstrauchige Pfingstrose Canary Brilliants

Die Blütenfarbe könnten wir schon im Pflanz jahr an einer Blüte sehen. In diesem Jahr hat sie leider auch nur eine Knospe. So hoffen wir aufs nächste Jahr, dass sie dann auch so blühwillig ist wie die Garden Treasure.
vom 21. May 2017

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Bevorzugt diese Pfingstrose eher kalkhaltige oder saure Böden? Muss sie oft gegossen werden?
von Karin Holley aus Zedlitz , 4. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es wird empfohlen, Pfingstrosen auf einen eher neutralen bis leicht alkalischen Boden zu pflanzen. Im ersten Standjahr muss die Pflanze noch regelmäßig gewässert werden. Der Boden sollte leicht feucht sein. Ab dem zweiten Standjahr verträgt die Staude, aufgrund seiner Speicherwurzeln schon viel mehr Trockenheit.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen