Halbstrauchige Pfingstrose 'Bartzella'

Paeonia Itoh-Hybride 'Bartzella'

Sorte

 (32)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Halbstrauchige Pfingstrose 'Bartzella' - Paeonia Itoh-Hybride 'Bartzella' Shop-Fotos (7)
Halbstrauchige Pfingstrose 'Bartzella' - Paeonia Itoh-Hybride 'Bartzella' Community
Fotos (2)
  • zitronengelbe, große Blüten
  • mit roten Basalflecken
  • einstielige, halbgefüllte Blüten
  • sehr schöne Fernwirkung
  • besitzt eine mittlere Blütezeit

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Wuchs aufrechte Stängel, horstig, kompakt
Wuchsbreite 75 - 80 cm
Wuchshöhe 80 - 90 cm

Blüte

Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe zitronengelb
Blütenform schalenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Mai - Juni

Blatt

Blatt dreizählig gefiedert, gezahnt, glatt
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgün

Sonstige

Besonderheiten gewann 2006 die APS Goldmedaille für ihr beeindruckendes und außergewöhnliches Anlitz
Boden frisch, normal durchlässig, humose Gartenböden
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 1 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Staudenbeet, Schnittblume, Gruppen, Rabatte, Einzelstellung, Solitär
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€51.50
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€51.50*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Halbstrauchigen Pfingstrose 'Bartzella' wurde eine besondere Ehrung zuteil als sie im Jahre 2006 die APS Goldmedaille für ihr beeindruckendes und außergewöhnliches Antlitz gewann. Dabei handelt es sich um die höchste Auszeichnung für Pfingstrosen. Zurecht gilt sie als die Königin unter den Itoh-Hybriden, einer Kreuzung zwischen Stauden- und Strauchpfingstrosen. Sie fällt mit ihren beeindruckend großen und gelben Blüten sofort ins Auge. Diese begehrte Züchtung wurde 1986 von dem Amerikaner Roger Anderson kultiviert und zeichnet sich durch ihre Langlebigkeit, Winterhärte und Robustheit aus.

Die Staude bildet einen aufrechten und kompakten Wuchs aus, der bis zu 90 Zentimeter in die Höhe ragen kann. In der Breite nimmt sie eine Fläche zwischen 75 und 90 Zentimeter ein. An den kräftigen Stielen sitzen in einer wechselständigen Anordnung die dunkelgrünen Laubblätter. Diese sind groß, dreizählig gefiedert, gezahnt und weisen eine glatte Oberflächenstruktur auf. An den unverzweigten Blütenstielen zeigen sich bald die auffälligen Blüten. Mit ihren kugelförmigen Blüten gehört die Halbstrauchige Pfingstrose 'Bartzella' (bot. Paeonia Itoh-Hybride 'Bartzella') mit zu den wertvollsten und auffälligsten Itoh Hybriden. Im Mai regen die Blüten ihre Köpfe aus den dicken Knospen. Bis in den Juni hinein sind die bis zu 25 Zentimeter großen Blüten zu bewundern. Die zitronengelbe Farbe der leicht gewellten Blütenblätter erscheint zum Rand hin heller und leuchtet eindrucksvoll durch die roten Basalflecken im Inneren. Diese herrlichen Blüten sind halbgefüllt und strömen einen angenehmen, süßen Duft aus, der die Überzeugungskraft dieser Pflanze noch verstärkt.

Der ideale Standort für Paeonia Itoh-Hybride 'Bartzella' befindet sich an einem sonnigen Platz. Doch auch mit Halbschatten kommt diese Schönheit zurecht. Durch ihre kräftigen Stiele kann sie auch in einer ungeschützten Lage stehen. In einer Gruppen mit anderen Pfingstrosen entstehen aufregende Farbharmonien. Zwischen den einzelnen Pflanzen ist auf einen Abstand von mindestens 90 Zentimetern zu achten. Als Solitärstaude ist sie ebenso gut geeignet. Die 'Bartzella' stellt an ihren Standort und an den Boden geringe Ansprüche. Weist der Untergrund eine normal durchlässige, frische und nicht zu humusreiche Qualität auf, sind die Voraussetzungen für einen guten Wuchs erfüllt. Der hohe Zierwert, der bezaubernd auch als Schnittblume in einer Vasen zur Geltung kommt, macht diese Halbstrauchige Pfingstrose schließlich zu einem wahrhaften Schmuckstück.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (32)
32 Bewertungen 6 Kurzbewertungen 26 Bewertungen mit Bericht
90% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Erfurt

Erster Winter überstanden

Die Pflanze zeigt nach ihrem ersten Winter eine kräftigen Neuaustrieb. Knospen habe ich noch nicht entdeckt, da da muss man sicher noch bis zum nächsten Jahr Geduld haben.
vom 3. June 2021

Schlangen

Pfingstrose Bartzella

Im letzten Jahres eingepflanzt hat sich die Bartzella in diesem Jahr sehr gut gemacht und trägt nun 3 Blüten die sich bald öffnen werden und einen Blickfang in meinen Garten bringen.
vom 28. May 2021

Werdau

Erfolg

Sehr erfreut hat mich diese für mich und meinen Garten außergewöhnliche Pflanze. Nach der Pflanzung sah man bald, dass der Standort gut gewählt war,und sie angewurzelt hatte. Die frischen Triebe haben mich zuversichtlich gestimmt. Jetzt , ein Jahr später ist die Pflanze groß und kräftig und hat 2 Knospen, die bald aufgehen werden. Kann das Farbenspiel kaum abwarten.
vom 4. June 2020

Ahlden

Pfingsrose

Die Pfingsrose ist ja noch jung, aber sieht gut aus, gesund noch nicht so viele blüten, aber wie gesagt, ist noch jung.
Die Lieferung der Pflanze war sehr gut, schnell und sehr gut verpackt, dankeschön

vom 25. May 2020

Bockhorn

Pfingstrose

Auch diese Pflanze hat sich schon gemacht. Hat im letzten Jahr noch nicht geblüht. Bin mal gespannt, ob die diesmal blüht
vom 16. March 2020
Alle 26 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Sie schreiben, dass " alle Pfingstrosen nicht tiefer eingepflanzt werden". Ich habe gelesen, dass Baumpfingstrosen tiefer eingepflanzt werden müssen um eigene Wurzeln zu bilden. Was ist jetzt richtig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Saarbrücken , 10. April 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Unsere Erfahrung besagt genau das, was wir bereits geschrieben haben. Werden Paeonien zu tief eingepflanzt, bilden sie viele Jahre nur Blattmasse und keine Blüte.Eigene Wurzeln werden dennoch gebildet.
1
Antwort
Soll man sie auch im Herbst zurückschneiden?
von Xenia , 29. September 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ungerne. Bitte gedulden Sie sich bis ins Frühjahr (März/April) und schneiden sie dann bis knapp über dem Holz zurück.
1
Antwort
Kann man diese Pfingstrose auch in einen Kübel pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Saarwellingen , 30. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Kübelhaltung ist problemlos möglich. Pfingstrosen sollten nicht zu tief gesetzt werden. Optimal ist ein möglichst weiter Kübel, da die Wurzelbildung eher flach ausgeprägt ist.
1
Antwort
Wie soll diese Pfingstrose gepflantzt werden, so wie eine Staudenpfingstrose oder wie eine Strauchpfingstrose?
von einer Kundin oder einem Kunden aus aus dem Taunus , 16. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Pfingstrosen (egal welche) pflanzt man ganz normal ein, aber in keinem Fall tiefer setzen. Itoh-Hybriden zählen zu den Staudenpfingstrosen.
1
Antwort
Wie groß ist die Pflanze ( Jungpflanze oder schon älter )?
Blüht die Pflanze schon in diesem Jahr ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Dresden , 16. February 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Stauden, die als Containerware angeboten werden sind mehrjährig, so auch die Bartzella. Bei den Paeonien bedeutet dies zudem, dass auch in diesem Jahr Blüten bilden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen