Haferschlehe / Haferpflaume

Prunus domestica subsp. insititia

Sorte

 (3)
Vergleichen
Foto hochladen
  • winterhart
  • pflegeleicht
  • kleine, schwarzblaue Früchte
  • Früchte können verarbeitet werden
  • bildet Ausläufer

Wuchs

Wuchs gut verzweigt, baumartig, mehrstämmig, leicht bedornt, bildet Ausläufer
Wuchsbreite 200 - 400 cm
Wuchsgeschwindigkeit 30 - 50 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe reinweiß
Blütezeit April - Mai

Frucht

Erntezeit Mitte August - Mitte September
Frucht Steinfrucht, klein, dunkelblau
Fruchtfleisch mittelfest
Fruchtschmuck
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blatt länglich, elliptisch, am Ende spitz
Blattgesundheit
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe mittelgrün

Sonstige

Besonderheiten Wildobst mit vitaminreichen Früchten, winterhart
Boden durchlässig, frisch bis feucht, humoser, nahrhafter Gartenboden
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Gruppengehölz, Wildfruchthecken
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€32.60
  • Stämmchen€51.20
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€32.60*
- +
- +
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
€51.20*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Über und über mit schneeweißen Blüten bedeckt, zieht die Haferschlehe ihre Betrachter in Bann. Sie blitzt mit einem leuchtenden Strahlen aus der Mailandschaft. Die dramatisch wechselnden Lichtverhältnisse bieten der wilden Schönheit eine würdige Kulisse für ihren großen Auftritt. Wildbienen, Bienen, andere Insekten, und mit ihnen viele Vogelarten, fühlen sich magisch angezogen. Prunus domestica insititia verwandelt sich während der Blütezeit in einen summenden und brummenden Mikrokosmos. Objekt der Begierde sind die kleinen fünfzähligen Blüten. Sie sitzen in dichten Büscheln. Aus der Mitte der reinweißen Kronblätter ragen die langen Staubgefäße mit den heiß begehrten gelben Pollen.

Als altes heimisches Wildobst, ist die Prunus domestica insititia regional als Haferschlehe, Hofschlehe, Haferpflaume, Krieche und Kriechele bekannt. Sie erreicht ihre Fruchtreife zur gleichen Zeit wie der Hafer. Darauf gehen die gebräuchlichsten Bezeichnungen Haferschlehe und Haferpflaume zurück. Ab Mitte August sind die rundlichen, dunkelblauen Steinfrüchte mit dem gelben Fruchtfleisch erntereif. Die rund zwei bis drei Zentimeter kleinen Früchte haben einen pflaumenartigen, süß-säuerlichen Geschmack. Der Grad der Süße hängt stark von der Sonneneinstrahlung ab und variiert von Jahr zu Jahr. Die aromatischen und vitaminreichen Wildfrüchte eignen sich für Gelees, Marmeladen, Säfte, Liköre und Obstbrände. Sie lassen sich gut mit anderen Obstsorten kombinieren. Die süßeren Kultursorten gewinnen durch die Einmischung der wilden Schwester an Charakter. Nicht geerntete Früchte bleiben, zur Freude der Vögel, lange am Holz hängen.

Die Haferschlehe fügt sich wunderschön in naturnahe Gärten ein. Die Prunus domestica insititia überzeugt als sehenswerter Solitär während der Blütezeit im April bis Mai. Durch ihren mehrstämmigen, nach oben ausladenden Habitus wirkt sie eleganter als ein Strauch und leichter als ein Baum. Für kleine Gärten ist sie der ideale Hausbaum. Der klassische Obstbaumschnitt entfällt bei diesem Wildobst. Gelegentliche Rückschnitte verträgt die Prunus domestica insititia gut. Der Großstrauch passt ebenso gut in gemischte Wildhecken. Wildhecken bieten Vögeln und Kleintieren wertvolle Lebensräume und schützen den Garten vor Wind und fremden Einblicken. Die Haferpflaume stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden. Sie bevorzugt sonnige bis halbschattige Standorte. Die heimische Wildpflanze ist hervorragend an ihren Lebensraum angepasst. Sie ist robust und widerstandsfähig. Prunus domestica insititia ist im zeitigen Frühjahr eine Augen- und Bienenweide. Sie bietet Vögeln ganzjährig Schutz und ernährt sie und andere Kleintiere im Herbst und Winter. Damit trägt sie nachhaltig zum ökologischen Gleichgewicht im Garten bei. Eine attraktive Blüte, ausdrucksstarke Silhouette, aromatische Früchte bei geringem Pflegeaufwand, was will das Gärtnerherz mehr!
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen 1 Kurzbewertung 2 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Glienicke

Schlehe

Gute Qualität, gut angewachsen trotz schwieriger Umgebungsbedingungen
vom 19. October 2019

Geretsried

Meine Bewertung

leider Aufgrund der Witterung STARKER Mehltau befall.
Trotz /oder Weil behandelt nur 3 Früchte.
Wird hoffentlich besser.
Wür ich aber Trotzdem Weiterempfehlen.

vom 18. October 2019

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wächst der Stamm noch weiter nach der Pflanzung?
Welche Form hat die Krone?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Parchim , 9. February 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es handelt sich hier um die Buschform. Die Stammhöhe bleibt somit in der regel bei 40-60 cm. Sie kommen unter die Krone am besten mit einem Handrasenmäher. Nun besteht aber die Möglichkeit, den Stamm in den Seitenzweigen zu erhöhen. Dann kann eine Stammhöhe von etwa 100-120 cm erreicht werden. Mehr wird nicht möglich sein.
Es handelt sich um eine zweijährige Pflanze, deren Form wir pyramidal aufbauen.
1
Antwort
Kann die Haferschlehe sich selbst befruchten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schönkirchen , 27. October 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir gehen davon aus, dass die Haferschlehe selbstfruchtbar ist. Eine 100%ige Sicherheit gibt es aber nicht, da dies noch nie getestet wurde.
1
Antwort
Können sich Ausläufer bilden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. January 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, die Pflanze treibt Ausläufer.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen