Grünspargel 'Huchel's Schneewittchen'

Asparagus officinalis 'Huchel's Schneewittchen'

Sorte

 (53)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Grünspargel 'Huchel's Schneewittchen' - Asparagus officinalis 'Huchel's Schneewittchen' Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • schnell wachsende, sehr winterharte Sorte
  • mittlerer bis hoher Ertrag, einfache Ernte
  • mitteldicke bis dicke, grüne Stangen
  • sehr guter Geschmack
  • zur Blütezeit gute Nahrungsquelle für Insekten

Winterhärte-Check 

Jetzt Postleitzahl eingeben
& Winterhärte checken!

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs aufrecht
Wuchsbreite 25 - 50 cm
Wuchsgeschwindigkeit 60 - 150 cm/Jahr
Wuchshöhe 60 - 150 cm

Blüte

Blüte unscheinbar
Blütenfarbe gelblich
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Erntezeit April - Ende Juni
Frucht zarte, grüne Stangen, mitteldick bis dick
Fruchtschmuck
Genussreife April - Ende Juni
Geschmack aromatisch

Blatt

Blatt nadelförmig
Laub laubabwerfend

Sonstige

Besonderheiten altbekannte Sorte, sehr winterhart, gute Erträge
Boden durchlässig, normal, vermengt mit Torf oder Stalldung
Nahrung für Insekten
Salzverträglich nein
Standort Sonne
Windverträglich nein
Wurzelsystem Tiefwurzler
Themenwelt Gemüse für Deinen Garten
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Wurzelware€2.30
Wurzelware
vorbestellbar
lieferbar ab Anfang April 2022
€3.30*
ab 10 Stück
€2.80*
ab 25 Stück
€2.30*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Grünspargel 'Huchel's Schneewittchen' ist eine umstandslose Alternative zum altbekannten Bleich-Spargel. Schon der Anbau ist unkomlizierter, dadurch dass keine Dämme nötig sind. Auch die Ernte gestaltet sich ohne großen Aufwand. Daneben gibt sich (bot.) Asparagus officinalis 'Huchel's Schneewittchen' mit fast jedem Gartenboden zufrieden und sogar das Verarbeiten ist simpel. Lediglich das untere Drittel der grünen Spargelstangen ist zu schälen. So einen undramatischen Spargel hat doch jeder gern in seinem Gemüsegarten! Der Grünspargel 'Huchel's Schneewittchen' ist eine Sorte, die früh bis mittelfrüh ihre hellgrünen Stangen zur Reife bringt. Die mitteldicken, aber herrlich zarten Stangen sind von einem milden, doch absolut exzellentem Geschmack. Sowohl im privaten Garten als auch im gewerblichen Anbau ist Asparagus officinalis 'Huchel's Schneewittchen' ein altbekannter und hoch geschätzter Klassiker.

Grünspargel 'Huchel's Schneewittchen' bevorzugt einen Standort, der sich im warmen und sonnigen Bereich des Beetes befindet. Der Boden sollte frisch, durchlässig und nährstoffreich beschaffen sein. Zwischen den einzelnen Pflanzen innerhalb einer Reihe ist ein Abstand von 30 cm zwischen den Spargelpflanzen zu empfehlen. Der Abstand zwischen den Reihen ist häufiger mit guten 1,20 m angegeben, kann im Hausgarten jedoch geringer ausfallen. Die erste Ernte findet frühestens nach einer Standzeit von 1 bis 2 Jahren statt, damit die Pflanzen sich ordentlich einwurzeln und entwickeln können. Die Stangen erreichen eine Länge von 15 bis 25 cm und sind, bevor sich die Köpfe öffnen, dicht an der Bodenoberfläche abzuschneiden. Anders als der weiße Spargel, muss der Gärtner den Grünspargel 'Huchel's Schneewittchen' nicht ausgraben. Die Erntezeit dauert maximal 7 Wochen und endet spätestens am 24.06., dem Johannistag. Ab hier brauchen die Pflanzen ausreichende Zeit, um sich von den Strapazen der Ernte zu erholen und sich im Bereich ihrer Wurzeln für das kommende Jahr zu stärken. Ein Spargelbeet hat eine Standzeit von rund 10 bis 12 Jahren. Nach dieser Zeit werden die Erträge geringer und es ist an der Zeit, ein neues Beet an einem anderen Standort anzupflanzen.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (53)
53 Bewertungen 18 Kurzbewertungen 35 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Fruchtertrag
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Nidda

Spargel der nicht enttäuscht

die Spargelpflanzen sind nach Erhalt gut angewachsen, zeigten im Sommer guten und kräftigen Wuchs. Jetzt nach dem Winter treiben die Pflanzen kräftig aus. Ich kann Huchels Schneewittchen sehr empfehlen.
vom 19. April 2021

Eilenburg

Spargel

Ich bin mit der Ware voll zufrieden. Den Ertrag werde ich dieses Jahr sehen.
vom 14. April 2021

Grasberg

Delikatesse

Die Pflanzen kamen sorgfältig verpackt an. Schon nach wenigen Wochen schauten die ersten Köpfe heraus. Jede gelieferte Pflanze ist auch angegangen. Ich freue mich schon auf die erste Ernte, daher für den Fruchtertrag erst mal keine Wertung
vom 7. April 2021

Tiddische

Huchels Schneewittchen

Alle Pflanzen sind angewachsenen und haben sich gut entwickelt. Über den Ertrag können wir noch nichts sagen. Das 2.Standjahr beginnt jetzt. Erstaunlich ist, daß sich schon erste Köpfe zeigen.
vom 6. April 2021

Wustermark

Überraschend einfach

Wer gerne Spargel ist, der sollte nicht zögern und selbst anbauen. Ich war erst skeptisch, ob das was wird. Man braucht beim Einsetzen der Wurzeln nicht ganz so viel Bramborium zu betreiben, wie empfohlen wird. Es reicht völlig, ein Bett (25 cm tief, 40 -50 cm breit) auszuheben, was echt tiefer ist als man meint. Ich persönlich habe keinen Kompost genommen, sondern als Hügel normale Erde benutzt, auf welche ich die einzelnen Wurzeln gesetzt habe. Dann das Loch einfach locker zuschaufeln, warten und freuen. Im April habe ich die Wurzeln gesetzt und hatte schon kurz darauf einige Stängel draussen. Die dürfen natürlich erst mal blühen, damit die Wurzeln genug Zeit haben, es sich gemütlich zu machen. Nachdem schon so viel zu sehen ist, sehe ich einer ertragreichen Zeit entgegen und freue mich schon auf die erste Ernte in 2 - 3 Jahren.
vom 11. July 2020
Alle 35 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Meine Frage zu den Wühlmäusen: ist es sinnvoll, dass man Drahtkörbe ( Kunststoff 5mm Masche )verwendet. Das haben wir bei Himbeeren gemacht,weil sie immer die Wurzeln abgenagt haben. In einer Weinbergzeile haben wir Narzissen gepflanzt. Sie graben nun ihre Gänge um diese herum.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Karlstadt , 12. April 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir haben bis jetzt noch keine Erfahrung bei Spargel und Wühlmäusen gemacht. Dennoch ist uns sehr wohl bekannt welch eine Plage es aufgrund der Trockenheit mit diesen Nagern ist. Kaum eine Pflanze ist vor ihnen befreit. Zwiebeln, Narzissen oder Kaiserkronen werden belächelt und fein umbuddelt. Daher sind solche speziellen Wühlmausdrähte durchaus sinnvoll. Zusätzlich muss auch über ein Vertreibungsmittel oder ähnlichem nachgedacht werden. Die Drähte müssen Sie aus dem Boden gucken lassen, bzw. noch eine Barriere finden, so dass die Tiere nicht in das Beet klettern können.
1
Antwort
Muss ich besondere Vorsorgemaßnahmen gegen potentielle Wühlmäuse ergreifen? Wie gefährdet ist Spargel? Reicht ggf. im Untergrund Kies einzubringen? Auf keinen Fall möchte ich den Tieren was antun!
von Angie B. , 8. April 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gefährdet sind die Pflanzen. Sie können Ihr Beet mit Tagetes, Zwiebeln oder Knoblauch einrahmen. Das hält die Tiere von ihrem Vorhaben ab. Es ist aber keine Garantie, dass sie nicht doch den Spargel klauen.
1
Antwort
Ich habe nun gar keine Ahnung von grünem Spargel - muss man das Beet in der Tiefe einfassen? Oder breitet sich die Pflanze nicht aus?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. March 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Planen Sie, wie groß das Beet werden soll. Ein normaler Haushalt mit normalem Spargelverbrauch kommt mit 20-25 pro P./ Pflanzen aus. Die gesamte Beetfläche muss 40 cm tief umgegraben und mit Stalldung oder Kompost angereichert werden, gut durcharbeiten! Die Pflanzgräben sollten 40 cm breit und 25 cm tief ausgehoben werden und einen Reihenabstand von mindestens 1,50 m haben, wenn es geht, sogar mehr. Der Pflanzabstand liegt bei 30 - 40 cm. Den Bereich werden die Pflanzen mit den Jahren ausfüllen. Es ist ein kontrollierter Zuwachs. Der Grünspargel 'Huchel's Schneewittchen' wird in den Graben gesetzt und gut angedrückt, dabei werden die Wurzeln ausgebreitet, damit beim Auffüllen genügend Erde zwischen sie kommen kann, um ein Vertrocknen zu verhindern. Die Gräben werden dann wieder mit Erde aufgefüllt, dabei werden die Pflanzen fünf bis zehn Zentimeter über der Pflanzenkrone abgedeckt.
1
Antwort
Wieviele Pflanzen benötige ich für 2 Personen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 14. March 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen pro Person etwa 20 Pflanzen zu verwenden. Das liegt jedoch an dem unterschiedlichen Ertrag der Pflanzen pro Alter. Das beste Alter mit den meisten Stangen liegt zwischen dem 5. und 7. Standjahr. Hier kann eine Pflanze pro Saison etwa 10 Stangen Spargel hervorbringen. In den Jahren zuvor sind es deutlich weniger.
Der Ertrag richtet sich also nach dem Standort, Alter, der Versorgung und nach dem Wetter.
1
Antwort
Lässt sich dieser Spargel im Hochbeet anbauen? Oder empfiehlt sich eine der anderen Spargelsorten dafür?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. March 2021
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir selber haben es noch nicht ausprobiert, jedoch spricht auch nichts dagegen.
1
Antwort
Ich habe bereits Grünspargel im Garten ca. 10-12 Jahre. Da der Ertrag langsam nachlässt, möchte ich nächstes Jahr wieder eine Zeile Grünspargel pflanzen. Ist ein Standortwechsel vorteilhaft oder sollte er wieder auf dem gleichen Beet stehen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Schwäbisch Hall , 5. June 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Standortwechsel ist immer ein Vorteil, da erstes da Beet besser vorbereitet werden kann und zweitens vor den Nachteilen einer Bodenmüdigkeit geschützt wird. Das alte Beet müsste neu ausfbereitet werden.
1
Antwort
Wir haben die Pflanzen frisch vor 3 Wochen gepflanzt und die ersten Spargel sind bereits gekommen. Ich habe gelesen, man solle sie erst nach 2 Jahre ernten. Sollen wir die kommenden Spargelstange einfach abschneiden oder in Ruhe wachsen lassen bis zum Ende der Saison?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Guter Spargel, wie zum Beispiel diese Sorte kann bereits in der zweiten Saison auch geerntet werden. Dann sollte er aber nur 6 Wochen lang gestochen werden. Erst ab dem 3. Standjahr kann er 8 Wochen lang gestochen werden. Im ersten Jahr, somit jetzt, belassen Sie den Spargel stehen und schneiden in erst im Herbst, wenn die ersten Blätter gelb werden, 2,5 cm über dem Boden ab.
1
Antwort
Wie viele Jahre gibt "Huchels Schneewittchen" guten Ertrag?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Quickborn , 18. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Etwa 10-12 Jahre. Danach reduziert sich der Ertrag.
1
Antwort
Wann schneide ich den ersten Grünspargelaufwuchs ab,jetzt oder im Frühling?Den Spargel habe ich in diesem Jahr gepflanzt.
Darf ich im kommenden Frühjahr ernten?
von Eva-maria Markett aus rees , 9. October 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das Spargelkraut (weißer und grüner Spargel) wird etwa im November abgeschnitten.
Dieser Schnitt wird recht dicht über dem Boden durchgeführt. Das Kraut sollte möglichst entsorgt oder verbrannt werden um so der Spargelfliege die Möglichkeit zum Überwintern zu nehmen.
Man kann den ersten Spargel zwar schon im kommenden Jahr ernten, dieser wird aber noch recht dünn sein. Daher ist hier noch nicht vom einem guten Ertrag zu sprechen. Dieser setzt erst ab dem 3. Standjahr ein.
1
Antwort
Wann ist die beste Pflanzzeit?
von einer Kundin oder einem Kunden , 27. July 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die beste Pflanzzeit ist im April, bis etwa Anfang Mai (je nach Witterung). Vorher sollte aber der Boden entsprechend vorbereitet sein.
Dafür musst man nährstoffreiche und gut durchlässige Erde verwenden. Optimal sind hier leichte, sandige Böden.
Als erstes wird ein Graben ausgehoben, der etwa 40 cm breit und 30 cm tief ist. Der Grabenboden sollte einmal durch umgraben aufgelockert werden. Danach füllst man in die Mitte abgelagerten Mist oder Kompost, die Schicht sollte ca. 10 cm dick sein. Somit entsteht ein kleiner Damm, der mit lockerer Erde etwa 5 cm überdeckt wird. Nun kann der Boden bis zur Pflanzung ruhen.
Die Pflanzen werden im Abstand von 35 cm nebeneinander auf den Wall gelegt. Dabei breitet man die Wurzeln zu allen Seiten aus. Zum Schluß werden die wurzelnackten Spargelpflanzen mit guter, aufgelockerter Erde abgedeckt, bis der Graben wieder komplett gefüllt ist und die Pflanzen in Ruhe anwachsen können. Die Erdschicht sollte die Wurzeln etwa 15cm stark bedecken.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen