Großblättrige Flammenblume 'Kleiner Augenstern'

Phlox amplifolia 'Kleiner Augenstern'

Foto hochladen
  • hell-rosa Blütendolden mit sternförmigen Auge
  • ovale, große Blätter
  • angenehmer Blatt- & Blütenduft
  • anpassungsfähige Sorte
  • auch für Gehölzränder geeignet

Wuchs

Wuchs aufrechte Stängel, horstig
Wuchsbreite 50 - 60 cm
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rosa, weiß, violett, violettrosa
Blütenform doldenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juni - September

Blatt

Blatt zugespitzt, eiförmig, ganzrandig
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten verleiht dem Garten ein mediterranes Flair, leuchtende Blüten stehen im Kontrast zu sattgrünen Blättern, üppig wachsend
Boden humusreich, lehmig sandig, frisch
Duftstärke
Pflanzenbedarf bis zu 5 Pflanzen pro m2
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Staudenbeet, Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen3,80 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
4,20 €*
ab 3 Stück
3,90 €*
ab 6 Stück
3,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Großblättrige Flammenblume 'Kleiner Augenstern' ist mit ihren leuchtenden Blüten auf sattem Grün von Juni bis September eine Augenweide in jedem Garten, eben ein richtiger Augenstern. Sie zieht unweigerlich die Blicke auf sich und zaubert ein mediterranes Flair in den heimischen Garten. Die ursprünglich aus dem Mittelmeer stammende Pflanze erreicht in unseren Breitengeraden eine Wuchsbreite von 50 bis 60 cm und eine Höhe zwischen 80 bis 100 cm. Dabei wachsen die Stängel aufrecht nach oben. Die Blätter sind regelmäßig daran verteilt. Am oberen Ende bilden sich aus einer Fruchtkapsel die einfachen Blüten heraus, die durch ihre Leuchtkraft besonders vor einem dunklen Hintergrund zur Geltung kommen und einen tollen Kontrast zu den grünen Blättern bilden.

Die Großblättrige Flammenblume 'Kleiner Augenstern' ist beispielsweise hervorragend zur Pflanzung vor Mauern geeignet. Sie verleiht diesen ein romantisches Ambiente. Je nach gewählter Art erstrahlen die Blütenblätter in reinem Weiß, kräftigem Violett, zartem Rosa oder gar Violettrosa für Liebhaber beider Farbschläge. Phlox amplifolia 'Kleiner Augenstern', wie die Staude mit botanischem Namen heißt, ist anspruchslos, winterhart und mehrjährig. Wurde der richtige Standort gewählt, sind keine aufwändigen Pflegemaßnahmen notwendig. Ist der Boden frisch und bekommt die Staude ausreichend Sonne, gedeiht die Pflanze ohne menschliche Hilfe prächtig. Lediglich im Herbst wird der 'Kleine Augenstern' großzügig zurückgeschnitten. Er dankt dies im darauffolgenden Jahr wiederum mit einer üppigen Blüte, die zuweilen auch fedrig und ein wenig buschig wirkt. Auch viel Regen verträgt die Pflanze gut und ihr Blattwerk nimmt dadurch keinen Schaden.

Phlox amplifolia 'Kleiner Augenstern' gehört zur Gruppe der Sperrkrautgewächse und umfasst knapp 30 Arten. Mittlerweile wurde durch gezielte Züchtung eine Artenvielfalt von mehr als 1.000 Sorten erreicht. Viele sind Karl Foerster, einem deutschen Gärtner, Schriftsteller, Philosophen und Staudenzüchter, zu verdanken. Phlox ist altgriechisch und bedeutet übersetzt Flamme. Es wird vermutet, dass die leuchtend roten, in Büscheln wachsenden Blüten der Wildform ausschlaggebend für diesen Namen waren. Im Jahre 2006 erhielt die Großblättrige Flammenblume 'Kleiner Augenstern' die Auszeichnung "Staude des Jahres" und Karl Foerster ließ sich einst zur Aussage hinreißen: "Ein Garten ohne 'Kleiner Augenstern' ist nicht nur ein bloßer Irrtum, sondern eine Versündigung gegen den Sommer". Angesichts einer in voller Blüte stehenden Großblättrigen Flammenblume 'Kleiner Augenstern' muss man dem Mann unbedingt Recht geben.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Großblättrige Flammenblume 'David'
Großblättrige Flammenblume 'David'Phlox amplifolia 'David'
Großblättrige Flammenblume 'Minnehaha'
Großblättrige Flammenblume 'Minnehaha'Phlox amplifolia 'Minnehaha'
Großblättrige Flammenblume 'Augenstern'
Großblättrige Flammenblume 'Augenstern'Phlox amplifolia 'Augenstern'
Großblättrige Flammenblume 'Christine'
Großblättrige Flammenblume 'Christine'Phlox amplifolia 'Christine'
Großblättrige Flammenblume 'Pink Lady'Phlox amplifolia 'Pink Lady'
Teppich-Flammenblume 'Crackerjack'
Teppich-Flammenblume 'Crackerjack'Phlox douglasii 'Crackerjack'
Flammenblume 'Rosalinde'
Flammenblume 'Rosalinde'Phlox maculata 'Rosalinde'
Hohe Flammenblume 'Düsterlohe'
Hohe Flammenblume 'Düsterlohe'Phlox paniculata 'Düsterlohe'
Hohe Flammenblume 'Kirmesländler'
Hohe Flammenblume 'Kirmesländler'Phlox paniculata 'Kirmesländler'

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich das Beet mit den neu gesetzten Pflanzen mit Rindenmulch bedecken?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei Stauden sollte möglichst kein Rindenmulch verwendet werden. Diese Pflanzen sind einfach zu weich (besonders im Austrieb) um dem evtl. vorhandenen Schimmel in der Rindenmulchschicht etwas entgegensetzen zu können. Auch die Gerbsäure aus der Mulchschicht hat oft negative Einflüsse auf die Stauden. Rindenmulch sollte nur bei Gehölzen oder Bäumen zum Einsatz kommen. Also Pflanzen, die auch oberirdisch den Winter gut überstehen und holzige Triebe ausbilden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!