Grasstern 'Claret'

Rhodohypoxis baurii 'Claret'


 (3)
Vergleichen
Grasstern 'Claret' - Rhodohypoxis baurii 'Claret' Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • niedliche kleine Staude
  • für Steingärten optimal geeignet
  • übersät mit leuchtend rote Blüten
  • zählt zu den Knollenpflanzen
  • Winterschutz erforderlich

Wuchs

Wuchs lockerrasig, horstbildend
Wuchsbreite 5 - 15 cm
Wuchshöhe 7 - 10 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe tiefrot
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Oktober

Frucht

Frucht Kapsel
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt grasartig, zugespitzt, schmal, ganzrandig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten tiefrote Blüten
Boden lehmig sandig, steinreich, gut durchlässig
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 5 bis 15cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Kübelpflanzung, Gruppen, Steinanlagen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware5,10 €
Topfware
vorbestellbar
lieferbar ab Ende Juni 2019
5,50 €*
ab 3 Stück
5,20 €*
ab 6 Stück
5,10 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die niedliche Staude Grasstern 'Claret' gehört zur botanischen Familie der Hypoxidaceae. Sie verleiht jeden Steingarten ein ganz besonderes Flair. Die Staude liebt eine vollsonnige und trockene Umgebung. In Tuffs gepflanzt bildet der Grasstern 'Claret' schnell einen Teppich, der sich in der Zeit von Mai bis Oktober mit leuchtend roten Blüten schmückt. Die kleinen Knollen-Stauden des Grasstern 'Claret' kommen aus dem Süd-Osten Afrikas. Daher ist sie auch nur bedingt winterhart. In den ersten Jahren sollten sie frostfrei überwintert werden. Hat sie sich an das Klima gewöhnt und lebt unter sehr trockenen Bedingungen, ist ein guter Winterschutz ausreichend.

Die leuchtend rote Blüte der Staude Grasstern 'Claret' wird von glanzlosen, grünen Blättern in Lanzenform umgeben. Sie haben eine Länge von fünf Zentimetern. Die Blüten haben nur einen Durchmesser von 1,5 - 2 cm und erscheinen auf behaarten, einzelnen Stängeln. Da die Blüte mehrere Wochen hält, und jede Pflanze des Tuffs Blüten bildet, ist Grasstern 'Claret' den ganzen Sommer das High-Light im Staudengarten. Bietet man der Staude einen vollsonnigen, sandigen Boden an, der neutral bis sauer sein darf, hat man über viele Jahre Freude an dieser niedlichen Gartenstaude.

Wer über keinen Steingarten verfügt, kann diese Staude auch in Trockenmauern, Trögen oder Kübeln kultivieren. Der Grasstern 'Claret' ist absolut pflegeleicht. Er möchte auch bei Trockenheit nur mäßig gegossen werden. Beim Gießen sollte man Vorsicht walten lassen, denn ein "zu viel" bestraft 'Claret' mit Grauschimmel. Die kleine Staude sollte alle drei bis vier Jahre geteilt werden. Diese kleine Mühe dankt Grasstern 'Claret' in kommenden Sommer mit einer wahren Pracht ihrer leuchtend-roten Blüten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (3)
3 Bewertungen
1 Kurzbewertung
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Witten

schöner Grasstern

Wir haben die Grassterne letztes Jahr gepflanzt. Der Blütenreichtum war noch etwas sparsam. Sie sind aber gut angegangen. Sie ziehen sich im Winter komplett zurück. Erst jetzt (Anfang Mai) stoßen sie langsam durch den Boden. Ich gehe davon aus, dass sie in diesem Sommer mehr Blüten haben.
vom 1. Mai 2018


Rhodohypoxis the most beautiful litle flower

The most beautiful, delicate and youthful litle flower, I have ever own. I am simple in love with this litle splendid flower. Ich habe 4 verschiedene Rhodohypoxis and they all flower all sommer long!
vom 28. Oktober 2017




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Was muss ich beim Überwintern der Pflanze in Kübel /Schale beachten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Staude zieht sich zum Winter in den Wurzelballen zurück. Die Erde sollte über den Winter nicht zu feucht / nass sein, da es sonst im Wurzelbereich zur Fäulnis kommen kann. Ein ständiges Einfrieren und Auftauen (besonders auf der Sonnenseite) des Kübels ist ebenso schädlich und kann die Wurzeln hier in Mitleidenschaft ziehen. Stellen Sie den Kübel daher gerade bei Frost eher schattig und geschützt. Alternativ kann der Kübel auch mit Vlies eingewickelt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen