Gewöhnlicher Wasser-Hahnenfuß

Ranunculus aquatilis

Ursprungsart

 (1)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Gewöhnlicher Wasser-Hahnenfuß - Ranunculus aquatilis Shop-Fotos (2)
Foto hochladen
  • breitet sich flächig aus
  • sehr winterhart
  • Blüten stehen über der Wasseroberfläche
  • bevorzugt große Wasserflächen

Wuchs

Wuchs schwimmblättrig, kriechend, teils wurzelnd, ausläuferbildend
Wuchsbreite 20 - 40 cm
Wuchshöhe 4 - 5 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - August

Frucht

Frucht Balgfrucht

Blatt

Blatt zungen -bis spatelförmig, eingeschnitten
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten ausgezeichnete Filterpflanze, sehr anpassungsfähig, sehr winterhart
Boden für nährstoffreiche Gewässer
Duftstärke
Jahrgang 1753
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 20 bis 40cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Wasser; Schwimmblatt-bis untergetauchte Pflanze
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€7.26
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€7.95*
ab 3 Stück
€7.56*
ab 6 Stück
€7.26*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 16 Stunden und 14 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 6. Juli 2020, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Gewöhnliche Wasser-Hahnenfuß ist eine Pflanzenart, die sich zu ihrem größten Teil unter der Wasseroberfläche befindet. Außerhalb des Wassers, auf der Oberfläche von Gewässern, ist der Wasser-Hahnenfuß bis zu 5 cm hoch. Die unter Wasser liegenden Triebe erreichen Längen von bis zu einem Meter. Mit ihren wunderschönen Blüten belebt diese in allen Teilen giftige Pflanzenart in den Monaten von Mai bis August die Oberfläche von Gartenteichen oder anderen Gewässern. (Bot.) Ranunculus aquatilis zeigt an kurzen Stielen, die zauberhaft über dem Wasserspiegel zu schweben scheinen, kleine weiße Blüten. Diese Blüten sind in der Mitte mit einem dottergelben runden Grund ausgestattet. Verschiedene Insekten werden von den liebenswerten Blüten angezogen und bestäuben die Blüten. Daraufhin bilden sich unscheinbare Nüsschen als Früchte. Diese Samen erreichen eine Größe von 1 bis 2 mm Größe und sichern den Fortbestand und die weitere Verbreitung der Pflanze. Der Gewöhnliche Wasserhahnenfuß ist eine Pflanzenart in der Gattung Hahnenfuß (Ranunculus), innerhalb der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae).

Der Gewöhnliche Wasser-Hahnenfuß hat klar erkennbar unterschiedlich ausgebildete Blattformen. Während die gelappten und nierenförmigen Schwimmblätter vom Gewöhnlichen Wasser-Hahnenfuß breitflächig auf dem Gewässer treiben, sind unter der Oberfläche die feinen, gabelig-aufgespaltenen, langen Unterwasserblätter zu finden. Diese lassen sich in ihrer Optik durchaus mit einer Fadenalge vergleichen. Sie haben diese sichtbare Formation nur unterhalb der Wasseroberfläche. An der Luft fallen sie pinselig zusammen und verlieren ihre eigentliche Struktur. Die widerstandsfähigen und robusten Stauden sind in der Lage, in einer Tiefe von bis zu einem Metern zu wurzeln. Dank der Schwimmblätter wird die Pflanze an die Oberfläche des Teiches getrieben. Der liebliche Dauerblüher bevorzugt einen sonnig bis halbschattig gelegenen Standort. Ist die passende und nährstoffreiche Umgebung vorhanden, benötigt die schöne Wasserpflanze keine besondere Pflege mehr, nachdem sie im Schlamm verankert wurde. In einem Folienteich lässt sich Ranunculus aquatilis wunderbar in einem mit Steinen beschwerten Gittertopf, in eine Tiefe von 20 bis 100 cm einsetzen. Sinkt der Wasserstand, verwurzelt sich der Wasser-Hahnenfuß auch im Schlamm. Gerne breitet sich Ranunculus aquatilis auf lehmig-humosem Sandboden weiter aus.

Aufgrund der starken Sauerstoffproduktion ist der Gewöhnliche Wasser-Hahnenfuß bevorzugt in nicht zu kleinen, tiefen Fischteichen eingesetzt. An diesen Orten trägt die nützliche Schwimmpflanze so einen wesentlichen Beitrag zur Reinhaltung bei. Darüber hinaus ist Ranunculus aquatilis aber auch an Bachläufen sowie an flachen, fließenden Gewässern bestens geeignet. Der Gewöhnliche Wasser-Hahnenfuß entwickelt seine extreme Winterhärte nur in tieferen Gewässern. Da sich die Schwimmpflanze durch Ausläufer vermehrt, bildet sich im Laufe der Zeit ein breiter Pflanzenteppich. Wächst die Pflanze zu stark in die Breite, erhält sie im Herbst einen kräftigen Rückschnitt. Der Gewöhnliche Wasser-Hahnenfuß reichert das Wasser nicht nur mit Sauerstoff an, es dient auch als guter Opponent gegen Algen. Auch am Gewässerrand neben Hechtkraut oder Binsen gedeiht der Gewöhnliche Wasser-Hahnenfuß in herrlicher Harmonie.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung 1 Kurzbewertung
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann ich den Wasser Hahnenfuß in einem Pflanzkorb in den Teich stellen, wenn ja wie tief?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Illingen , 13. April 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Wasserhahnenfuß, kann zwar auch im Pflanzkorb in einer Tiefe von 20-100 cm gehalten werden, da er aber Ausläufer bildet wird er schnell ein größere Fläche im Teich erobern.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen