Gewöhnliche Kiefer / Wald-Kiefer / Föhre

Pinus sylvestris

Ursprungsart
Vergleichen
Gewöhnliche Kiefer / Wald-Kiefer / Föhre - Pinus sylvestris Shop-Fotos (8)
Foto hochladen
  • unregelmäßig geformte Äste
  • bildet Pfahlwurzeln
  • mag keine Staunässe
  • windfest, winterhart
  • wichtiger Holzlieferant

Wuchs

Wuchs gerade , Krone breit schirmförmig
Wuchsbreite 700 - 1000 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 40 cm/Jahr
Wuchshöhe 1000 - 3000 cm

Blatt

Blatt nadelartig
Blattgesundheit
Laub immergrün
Nadelfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten formschön, winterhart, erreicht große Wuchshöhe, immergrün
Boden keine besonderen Ansprüche
Standort Sonne
Verwendung Solitärbaum
Wurzelsystem Tiefwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €36.80
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€36.80*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€49.80*
- +
- +
100 - 125 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€56.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand , wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Gewöhnliche Kiefer / Wald-Kiefer / Föhre ist mit ihrer Form ein wundervoller Anblick. Sie breitet ihre Krone im Alter schirmförmig aus und zeigt sich in aufgelockerter Optik. Mit ihrem intensiven blaugrünen Nadelkleid wirkt sie elegant und schmückt den Garten ganzjährig. Sie ist keine der Koniferen, die sich in monotonem Grün zeigen. Mit prächtigen Blütenständen zeigt sich (bot.) Pinus sylvestris in den Monaten April und Mai. Die hellgelben Blüten erscheinen wie Kerzen auf den Ästen. Sie wirken prächtig und ziehen die Blicke förmlich an. Im Juni entwickelt das Gehölz zahlreiche Zapfen, die eine echte Zierde sind. Gartenfreunde schätzen diese Kiefer aufgrund ihrer robusten und anspruchslosen Art. Außerdem ist sie leicht formbar und macht sie für Bonsai-Liebhaber attraktiv.

Dieser zauberhafte Baum eignet sich für einen sonnigen bis halbschattigen Standort im Garten. Dort gedeiht er prächtig auf jedem beliebigen Boden. Ein lockerer, trockener bis feuchter und alkalisch bis saurer Boden bietet optimale Grundlagen. In der Sonne wächst Pinus sylvestris schnell und gewinnt pro Jahr 30 bis 40 Zentimetern an Höhe und Breite. Ein halbschattiger Standort ist ebenfalls geeignet, während vollständiger Schatten negativ auf das Wachstum wirkt. Ohne Rückschnitt erreicht der Nadelbaum im Garten eine monumentale Höhe. Zwischen zehn und 30 Metern erreicht die Konifere. Die Gewöhnliche Kiefer / Wald-Kiefer / Föhre stellt keinen hohen Anspruch an die Pflege. Sie ist ideal für Gärtner, die mit wenig Aufwand auf eine attraktive Optik zielen. Eine Wasserzufuhr ist nach dem Anwurzeln nicht notwendig, da der Baum im trockenen wie im nassen Boden gedeiht. Jedoch ist Staunässe dringend zu vermeiden. Stehendes Wasser führt zum Absterben der Wurzeln, die Nadeln färben sich gelb und fallen ab.

Der Blattstand zeigt sich zweinadelig und begeistert in der warmen Jahreszeit in einem intensiven Blaugrün. In den Wintermonaten verfärben sich die älteren Nadeln gelbgrau und fallen ab. Weder auf der Freifläche, noch als junge Pflanze im Pflanzkübel ist ein Winterschutz nötig. Pinus sylvestris ist eine robuste und winterharte, sowie hitzeverträgliche Kiefernart. Die pflegeleichte, anspruchslose und robuste Pflanze bringt ein Stück unberührte Natur in den heimischen Garten. Der Wuchs der ungebremsten Gewöhnliche Kiefer / Wald-Kiefer / Föhre ist monumental und breit. Deshalb achtet der Gärtner bei der Standortwahl auf einen ausreichenden Abstand zum Haus und den Fenstern. Freistehend präsentiert sich der Baum am besten. So zeigt sich die Konifere noch im hohen Alter im unteren Bereich voll beastet und behält eine schöne Wuchsform. Etwas empfindlich ist die Pflanze gegenüber Auftausalzen und Luftemissionen. Ist der Standort optimal, erreicht diese Kieferart ein Alter bis zu 500 Jahren. Da sie in jungen Jahren extrem robust ist, findet sie häufiger forstwirtschaftlichen Einsatz und ist eine der häufigsten angebauten Baumart.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wenn ich die von Ihnen hier angebotene Pinus Sylvestris mit einer Größe von ca. 80-100cm pflanze, kann ich diese dann schon direkt im Anschluss leicht aufasten, auslichten und einzelne Äste in die gewünschte Form/ Richtung drahten? Sie soll möglichst schon von Anfang an in eine baum- und schirmartige lockere Form "gezwungen" werden, um einen mediterranen/ maritimen Look zu erzielen. Ist dafür der Zeitpunkt nach dem Pflanzen geeignet oder benötigt die Pflanze erst eine Zeit, um sich am neuen Standort zu aklimatisieren? Falls dem so ist, wie lange sollte ich warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Ahlen Dolberg , 14. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanzen sind ja noch recht klein und können dementsprechend gut aufgeästet werden. hier besteht kein Problem. Sie können Ihr Vorhaben noch vor oder zum Ausgang des Winter durchführen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen