Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • sommergrüne Pflanzen
  • einjährig bis ausdauernd
  • angenehmer Duft
  • lange Blühphase
  • dienen als Tee, Heilpflanzen, für Duftstoffe

Verbenen

Gattung Verbena ab €4.40 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Verbenen (bot. Verbena) sind eine Pflanzengattung aus der Familie der Eisenkrautgewächse (bot. Verbenaceae). Es handelt sich um krautige ausdauernde, selten um einjährige sommergrüne Pflanzen. Diese kommen weltweit vor. Das Verbreitungsgebiet der Blütenpflanzen ist hauptsächlich in Amerika sowie in Asien.

Die bekannteste Art der Verbenen in Europa ist das Echte Eisenkraut. Dieses ist seit der Antike bekannt. Die erste wissenschaftliche Beschreibung sowie der Gattungsname stammen von dem schwedischen Botaniker Carl von Linné aus dem Jahr 1753. Nach einer Neuklassifizierung gibt es heute lediglich noch 74 Arten von Verbenen. Einige Arten von Verbenen sind als Zierpflanzen in Kultur oder besitzen eine pharmazeutische Bedeutung.

Blatt

Die Verbenen besitzen kreuzgegenständige, selten wirtelig angeordnete Laubblätter. Sie stehen am Stängel verteilt. Die Form ist einfach, die Blattränder sind gezähnt. Nebenblätter gibt es bei den Verbenen nicht.

Blüte

Die Blütezeit der Verbenen reicht von Anfang Mai bis zum Frost. Die einfachen oder zusammengesetzten Blütenstände sind ährig oder rispig. Die Blütenstände sind seitlich oder endständig. Es gibt Hochblätter. Die zwittrigen Blüten sind vier- oder fünfzählig und weisen eine doppelte Blütenhülle auf. Die Kelchblätter sind vier- oder fünfteilig und röhrenartig verwachsen. Die Kelchröhre ist gerade oder gebogen bis zu fünf Kelchzähnen. Die Oberlippe der fünf Kronblätter ist aus zwei, die Unterlippe aus drei Kronblättern zusammengesetzt. Die Kronblätter sind rot, rosé, weiß oder blau. Mittlerweile gibt es auch mehrfarbige Neuzüchtungen. Die Blüte besitzt zwei verwachsene Fruchtblätter, einen vierlappigen Fruchtknoten und eine zweilappige Narbe. Insekten übernehmen bei den Verbenen die Bestäubung.

Frucht

Aus den Blüten der Verbenen entwickeln sich kleine Kapselfrüchte, in deren Innern sich die Samen befinden.

Wuchs

Die Verbenen sind in der Regel ausdauernde, krautige oder einjährige Pflanzen, Halbsträucher oder Sträucher. Die Pflanzen wachsen aufrecht, die Stängel der frischen Triebe sind vierkantig. Je nach Art werden die Verbenen zwischen 20 und 150 Zentimeter hoch. Die meisten Verbenen-Arten besitzen einen angenehmen Duft.

Standort

Die Verbenen bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die Pflanzen sind anspruchslos und kommen mit unterschiedlichen Bodenarten zurecht. Sie gedeihen am besten an einem warmen Platz, viele Arten sind nicht winterhart. Verbenen besitzen einen horstartigen Wuchs und recken sich zum Sonnenlicht.

Verbreitung

Verbenen kommen weltweit in gemäßigten Regionen sowie in tropischen Klimazonen vor. Die Hauptvorkommen liegen in Asien sowie in Amerika. In Europa ist vorwiegend das Eisenkraut (bot. Verbena officinalis ) bekannt.

Nutzung

Die Sorten einiger Verbenen-Arten sowie Hybriden sind beliebte Zierpflanzen für Balkonkästen oder Staudenbeete. Einige Verbenen werden für pharmazeutische Produkte, für Tees und als Duftstoff verwendet. Die Verbenen spielen seit jeher in der Volksmedizin eine Rolle und fanden Einsatz zum Behandeln von verschiedenen Krankheiten. In Frankreich kommen Verbenen als Würze in verschiedene Schnäpse oder liefern Duft- und Aromastoffe für Pflegemittel.

Pflege/Schnitt

Die Verbenen sind unkomplizierte und robuste Pflanzen, die wenig Arbeit machen. Wichtig ist es, die Verbenen im Sommer regelmäßig zu gießen und verblühte Triebe zu entfernen. Dadurch fördert der Gartenfreund die Neubildung der Blüten bis in den Spätherbst hinein. Getrocknete Verbenen eignen sich für Trockensträuße oder Gestecke.

Krankheiten/Schädlinge

Bestimmte Krankheiten oder Schädlinge sind bei Verbenen nicht bekannt.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren
Produkte vergleichen