Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • monotypische Gattung mit der Art Orixa japonica
  • wächst aufrecht als schlanker Strauch
  • in Ostasien beheimatet
  • charakteristisch angeordnete Blätter
  • enthält ätherische Öle und duftet intensiv

Orixie

Gattung Orixa ab €0.00 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Gattung Orixa ist monotypisch und umfasst ausschließlich die Art Orixa japonica. Die Gattung zählt zur Familie der Rutaceae (Rautengewächse) in der Ordnung der Seifenbaumartigen (bot. Sapindales). Im Deutschen nennt sich die Gattung häufiger Orixie.

Die Pflanzen wachsen als schlanke Sträucher und weisen interessant angeordnete Blätter auf. Sie färben sich im Herbst charakteristisch in Pastelltöne. Die Pflanzen enthalten ätherische Öle und verströmen einen intensiven Geruch. Ihre unscheinbaren Blüten erscheinen einzeln oder in Trauben und entwickeln Balgfrüchte. Natürlich kommen sie in Ostasien vor und sind seltener als Zierpflanzen in hiesigen Breitengraden anzutreffen.

Blatt

Die Blätter der Gattung wachsen auf bis zu zwölf Zentimeter in der Länge und erreichen maximal sieben Zentimeter Breite. Sie sind entweder verkehrt-eiförmig oder elliptisch geformt.
Sie stehen gestielt an den Zweigen und sind dabei in besonderer Weise angeordnet. Sie sind wechselständig in einer Battfolge, die sich Orixa-Typ nennt. Dabei erscheint immer im Wechsel ein kleines und ein großes Blatt. Die Blätter sind auf ihrer Oberseite dunkler gefärbt als auf der unteren Seite der Spreiten.
Die Herbstfarbe des Laubes ist pastellig und reicht von einem weißlichen Gelb zu Rosé. Die Blätter enthalten ätherische Öle und verströmen ein intensives Aroma, sobald sie beschädigt sind.

Blüte

Die Orixie bildet getrenntgeschlechtige Blüten aus, wobei die männlichen in Trauben zusammenstehen während die weiblichen Blüten einzeln an den Ästen erscheinen. Die Einzelblüten weisen immer vier Blütenblätter auf und sind radiärsymmetrisch. Die Blüten sind relativ unscheinbar, da sie mit ihrem grünen Farbton kaum zwischen den Blättern auffallen.

Frucht

Die Orixa japonica entwickelt aus den bestäubten Blüten Balgfrüchte. Die sich zunächst grün zeigen und sich bei Reife braun färben. Sie verfallen in Teilfrüchte und geben ihre kugelförmigen Samen frei.

Wuchs

Die Gattungsart wächst als aufrechter und schlanker Strauch auf Höhen von durchschnittlich drei Meter. Die Pflanzen enthalten ätherische Öle und duften intensiv. Die Orixie hat eine graue Rinde.

Standort

Die Pflanzen wachsen wild im Unterholz von Wäldern oder in Gebüschen. Auch siedeln sie an sonnigen Orten und sind häufiger an Hängen zu finden. Orixa wachsen bis in bergige Lagen auf 1300 Metern.

Verbreitung

Hauptsächlich finden sich die Orixie in China in verschiedenen Provinzen. Auch in Südkorea uns auf verschiedenen japanischen Inseln wachsen die Pflanzen.

Nutzung

Die Orixa japonica dient als zierendes Laubgehölz in heimischen Gärten. Die Gattungsart ist aufgrund ihrer außergewöhnlichen, zarten Herbstfarbe beliebt. Ihr Laub kontrastiert die kräftig rot oder orange gefärbten Blätter anderer Pflanzenarten.

Alle Fotos anzeigen

Pflanzen innerhalb der Gattung Orixie Orixa

Produkte vergleichen