Klassifikation

botanische Namen anzeigen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • aufrecht wachsend, unterschiedliche Farben der Blüte
  • pflegeleicht und robust
  • widerstandsfähig gegenüber Krankheiten und Schädlingen
  • insektenfreundlich
  • späte Blütezeit

Boltonia

Gattung Boltonia ab €5.80 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die Pflanzengattung der Boltonia (bot.) erforschten der französische Jurist und Botaniker Charles Louis L'Héritier und der britische Botaniker William Aiton im 18. Jahrhundert. Der Name geht auf den englischen Botaniker und Naturforscher James Bolton, der im selben Jahrhundert lebte, zurück.

Die Pflanzengattung Boltonia gehört mit rund 1500 weiteren Gattungen zur weltweit größten Pflanzenfamilie der Korbblütengewächse (Asteraceae beziehungsweise Compositae). Die entsprechende Ordnung bilden die Asternartigen (Asterales). Die Boltonia asteroides, die sich in Europa großer Beliebtheit erfreut, und die Boltonia diffusa kommen in verschiedenen Sorten vor. Die Boltonia ist eine Staude, die sich durch aufrechte Stängel mit vielen Zweigen auszeichnet. In der Blütezeit formt sie einen schönen, großen Busch in prächtigen Farben. Die wunderschöne Pflanze blüht in der freien Natur auf großflächigen Wiesen sowie am Rande von Ufern und Autobahnen.

Blatt

Die Boltonia hat lanzettliche, scharf umrandete, wechselständig angeordnete Blätter. Nebenblätter gibt es keine.

Blüte

Spät im Jahr präsentiert die Boltonia ihre herrlichen Blüten in den Farben purpur, weiß und blau. Die genaue Blütezeit unterscheidet sich nach der Art. Die Pflanze entwickelt hohe Stiele. Jeder Stiel endet mit einer Blüte. Die Blüten der Boltonia entwickeln sich zu Schirmtrauben. Das bedeutet, dass sie sich auf einer Ebene oder auf der gewölbten Oberfläche einer Kugel mit zahlreichen strahlenförmigen Blüten anordnen. Der Kelch stellt sich dachziegelförmig dar. Die Samenkrone der Boltonia ist schuppig-borstig.

Frucht

Die Frucht der Boltonia ist die Achäne, eine Sonderform der Nuss. Bei der Achäne handelt es sich um eine einsamige Schließfrucht, bei der die Fruchtwand und die Samenschale nahe beieinander liegen. Eine echte Verwachsung liegt nach derzeitigen Erkenntnissen nicht vor. Die Achäne bildet sich aus einem unterständigen Fruchtknoten. Der haarige Pappus hat zwei bis vier Fortsätze (Grannen).

Wuchs

Die Staude wächst aufrecht und gerade. Die Höhe variiert nach der Art und beträgt rund einen halben bis zwei Meter.

Standort

Als ideal erweist sich ein sandig-lehmiger, humoser, feuchter und gut drainierter Boden. Die Boltonia bevorzugt einen windgeschützen und sonnigen Ort. Auch im Schatten gedeihen die anspruchslosen Pflanzen. Ein zu trockener oder überreicher Untergrund schadet der Pflanze.

Verbreitung

Die Heimat der meisten Arten der Pflanzengattung Boltonia befindet sich in Nordamerika. Eine einzige Art (Boltonia lautureana) stammt aus Ostasien.

Nutzung

Die Pflanzengattung Boltonia eignet sich hervorragend für einen Naturgarten, da sie viele Insekten anzieht und eine späte Nahrungsquelle darstellt. Aufgrund der späten Blütezeit verwandelt sie den Garten im Spätsommer und Herbst in eine farbenfrohe Landschaft.

Pflege/Schnitt

Die Pflanzen innerhalb dieser Gattung sind pflegeleicht und anspruchslos. Es erscheint sinnvoll, die Pflanzen mit Stäben oder Rankgitter zu stützen. Alternativ lassen sich die Pflanzen regelmäßig zurückschneiden. Auf diese Weise entwickeln sie einen kräftigeren und kompakteren Wuchs. Nach einigen Jahren ist das Teilen der Pflanzen empfehlenswert, um die Wuchskraft zu fördern und erhalten.

Krankheiten/Schädlinge

Die Boltonia zeigt sich für Krankheiten und Schädlinge im Großen und Ganzen unanfällig. Manchmal befällt Mehltau die Pflanzen unter zu trockenen Bedingungen. Dieser tritt als weißer Belag auf der Pflanze auf. Nach dem Entfernen der erkrankten Pflanzenteile benötigt die Pflanze ausreichend Wasser.

Alle Fotos anzeigen
nach botanischer Bezeichnung sortieren

Pflanzen innerhalb der Gattung Boltonia Boltonia

Produkte vergleichen