Froschbiß

Hydrocharis morsus-ranae

Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • frei schwimmende Wasserpflanze
  • Blätter treiben auf der Wasseroberfläche
  • die weißen Blüten stehen etwas über der Wasseroberfläche
  • für nährstoffreiche Gewässer geeignet

Wuchs

Wuchs freischwimmend, flach, ausgebreitet, schwimmblättrig
Wuchsbreite 50 - 60 cm
Wuchshöhe 4 - 5 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe reinweiß
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht unscheinbar

Blatt

Blatt rundlich, ganzrandig, rosettig
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten freischwimmende Wasserstaude
Boden freischwimmend, nährstoffreich
Duftstärke
Pflanzenbedarf In größeren Gruppen ab 10-20
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Gruppen, Einzelstellung, Solitär
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen5,10 €
Topfballen
vorbestellbar
lieferbar ab Ende April
5,50 €*
ab 3 Stück
5,20 €*
ab 6 Stück
5,10 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Froschbiß, der auch gern als Mini-Seerose bezeichnet wird, stammt aus der Familie der Froschbissgewächse und ist in Europa, Sibirien und Teilen Nordafrikas heimisch. Seinen Namen erhielt er wohl zum einen aufgrund der Form seiner Blätter, die manch einen an die Form eines Froschmauls erinnern können und zum anderen, da sich Frösche gern auf den nierenförmigen Blättern an der Wasseroberfläche niederlassen. Die Wurzeln dieser Staude verankern sich im Boden unter Wasser und die langen Stiele wachsen bis zur Wasseroberfläche, wo sie schließlich viele rundliche Blattrosetten hervorbringen. Diese Blätter sind tiefgrün, glänzend, etwa 7 cm im Durchmesser und von einer ledrigen Struktur.

Im Juli kommen die 3 cm großen, weißen Blüten zum Vorschein. Mit ihrer schalenartigen Form, den 3 Blütenblättern und 3 Kelchblättern wirken sie wie kleine, hübsche Seerosen. Das Bild, welches sich daraus ergibt, ist äußerst liebreizend, denn Hydrocharis morsus-ranae umhüllt das Gewässer schließlich wie ein romantisches Blütenmeer. Hydrocharis morsus-ranae fühlt sich im sumpfigen oder moorigen Wasser, am Uferbereich sowie in Teichen überaus wohl. Hier ist darauf zu achten, dass diese Wasserstaude Wert auf einen sonnigen bis halbschattigen Standort legt. Da dies eine Wasserstaude ist, sollte sie in etwa 30 - 80 cm Tiefe gepflanzt werden. Ebenso wichtig ist es, dass dem Froschbiß ein kalkarmer und nährstoffreicher Boden zur Verfügung gestellt wird. Unter diesen Bedingungen erweist er sich als sehr pflegeleicht und ausdauernd und kann über Jahre hinweg das Gewässer optisch aufwerten.

Dazu ist es nicht notwendig, ihn jedes Jahr neu zu pflanzen, denn der Froschbiß überwintert am Grund des Gewässers. Dies wird dadurch gewährleistet, dass die Staude im Herbst Knospen ausbildet, die sich schließlich am Boden absetzen und aus denen sich im darauffolgenden Frühjahr neue Pflanzen entwickeln können. Diese Gartenpflanze eignet sich wunderbar dazu, um in größeren Gruppen im Teich gepflanzt zu werden. Hierbei sollte jedoch auf einen Abstand von mindestens 30 cm zwischen den einzelnen Wasserstauden geachtet werden. Doch auch im Aquarium kann er ein bereicherndes Element darstellen. Aufgrund seiner Eigenschaft, das Wasser rein zu halten, bietet sich der Froschbiß für alle stehenden oder ruhig fließenden Gewässer an.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!