Frikarts Aster 'Jungfrau'

Aster x frikartii 'Jungfrau'


 (4)
<c:out value='Frikarts Aster 'Jungfrau' - Aster x frikartii 'Jungfrau''/> Shop-Fotos (3)
Foto hochladen
  • sehr reichblühend
  • bevorzugt kalkhaltig Böden
  • aufrechter, buschiger Wuchs
  • 2007 mit ''Sehr Gut'' bewertet
  • Bienenfreundlich

Wuchs

Wuchs buschig, horstbildend
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchshöhe 70 - 80 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe violettblau
Blütenform tellerförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit August - September

Frucht

Frucht Samen mit Pappus

Blatt

Blatt lanzettlich, gesägt, matt, rau,
Laub laubabwerfend
Laubfarbe tief-grün

Sonstige

Besonderheiten anspruchslos bei richtigem Standort, Pflegeleicht, Bienenweide
Boden lehmig sandig, humus- und nährstoffreich
Duftstärke
Pflanzenbedarf 40 bis 50cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Beet, Freifläche
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen1,90 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,30 €*
ab 3 Stück
2,00 €*
ab 6 Stück
1,90 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bei der Frikarts Aster 'Jungfrau' (bot. Aster x frikartii 'Jungfrau') handelt es sich um eine genügsame Staude, die jeder Wiese noch einen ganz besonderen Farbtupfer gibt. Dabei mag sie auch gerne Gesellschaft und kann daher auch in kleinen Tuffs angepflanzt werden. Wichtig ist, dass sie die Sonne liebt, und dabei auch noch nicht einmal viel Wasser benötigt. Bei optimalen Bedingungen ist diese Pflanze daher auch sehr pflegeleicht und jeder kann einfach ihre schönen violetten Blüten bewundern. Selbstverständlich sollte man mindestens einmal im Jahr an sie denken, denn im Herbst oder Spätherbst sollte diese zurückgeschnitten werden.

Da diese Stauden auch gut mit Kälte umgehen können, benötigt sie auch im Winter keine besondere Aufmerksamkeit. Auch kann sie einfach schon im Spätherbst oder im Frühjahr gepflanzt werden, und danach benötigt diese einfach nur noch Sonne um dann ihre ganze Blütenpracht zu entfalten. Schön sind auch die dunkelgrünen Blätter, die ähnlich wie die Blütenblätter lanzenförmig daher kommen. So verschönert die Frikarts Aster 'Jungfrau' schon ohne Blüten mit den dunkelgrünen Blättern das ganze Jahr über den Garten. Zur Augenweide wird sie dann, wenn sie in voller Blüte steht und die satten grünen Blätter als Kontrast dienen. So ist diese nicht nur für Bienen, sondern auch für Menschen einfach verlockend.

Wer mag, kann diese Pflanze auch als einzelner Farbtupfer in eine Wiese gepflanzt werden, denn dies geht selbstverständlich genauso, wie diese in kleineren Gruppen angepflanzt werden kann. Dies ist vor allem in vielen Gärten willkommen, wo die Sonne viel scheint. Denn einige Blumen mögen keine direkte Sonne, nicht so die Frikarts Aster 'Jungfrau'. Je mehr Sonne umso blühfreudiger und anspruchsloser ist diese. Somit kann sie genau dort gepflanzt werden, wo andere Pflanzen sich einfach nicht wohlfühlen und das auch noch, ohne ständig mit der Gießkanne vor Ort zu sein.

Selbstverständlich sollte man bei längerer Trockenheit auch dieser Pflanze schon einmal etwas Wasser zukommen lassen. Ansonsten kann man sich ohne viel Arbeit einfach an ihrer Schönheit erfreuen und dies ohne viel Arbeit mit ihr zu verbringen. Dies ist gerade für Menschen die nur wenig Zeit haben, eine ideale Ergänzung im Garten. Dabei ist bei der Aster x frikartii 'Jungfrau' immer etwas los, denn nicht nur Bienen mögen diese Pflanze, sondern auch noch Schmetterlinge. So kommt auch noch zusätzlich Farbe in den Garten, ohne dass man dafür etwas tun muss, einfach nur schön.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Frikarts Aster 'Mönch'
Frikarts Aster 'Mönch'Aster x frikartii 'Mönch'
Berg Aster
Berg AsterAster amellus
Alpen-Aster
Alpen-AsterAster alpinus
Sperrige Aster
Sperrige AsterAster divaricatus
Goldhaar-Aster
Goldhaar-AsterAster linosyris
Myrten Aster
Myrten AsterAster ericoides
Buschige Herbst-Aster
Buschige Herbst-AsterAster dumosus
Alpen-Aster 'Happy End'
Alpen-Aster 'Happy End'Aster alpinus 'Happy End'
Kissen-Aster 'Apollo'
Kissen-Aster 'Apollo'Aster dumosus 'Apollo'
Kissen-Aster 'Blaue Lagune'
Kissen-Aster 'Blaue Lagune'Aster dumosus 'Blaue Lagune'
Raublatt-Aster 'Abendsonne'
Raublatt-Aster 'Abendsonne'Aster novae-angliae 'Abendsonne'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (4)
4 Bewertungen
2 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

75% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht


Paderborn

Frikart's Aster 'Jungfrau'

Die Blütenfarbe ist sehr schön (kräftig lavendelfarben). Die Pflanze muss aber sofort gestützt werden, sonst liegt sie am Boden, wächst bei uns (an sonnigem Standort) also nicht straff aufrecht, bedarf also ständiger Aufmerksamkeit.
vom 21. September 2016

Hamburg

Aster

Im Gegensatz zum Phlox ein sehr schönes Blütenmeer im vergangenen Jahr. Haben den (allerdings auch sehr milden) Winter hier im Norden gut überstanden und sind am Austreiben. Mal abwarten, wie es im Sommer aussieht!
vom 24. März 2015




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Unsere Astern sind inzwischen 2m hoch und können sich selbst garnicht mehr aufrecht halten. Kann ich sie nächstes Jahr durch Schneiden kürzer halten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Saarbrücken , 28. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie eine sehr hohe Aster haben, kann man sie im Frühjahr noch einmal zurückschneiden um so die Wuchshöhe etwas kleiner zu halten. Damit die Stengel besser stehen sollte ab Juni auf eine ausreichende Kalium- und Magnesiumversorgung geachtet werden. Es können dann Kalimagnesia oder Thomaskali zum Einsatz kommen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!