Fettblatt 'Lidakense'

Sedum cauticola 'Lidakense'

Vergleichen
Fettblatt 'Lidakense' - Sedum cauticola 'Lidakense' Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • ideal für trockene Böden und Dachbegrünung
  • lockt mit Blüten Bienen an
  • auch ohne Blüten mit sukkulentem Laub sehr dekorativ

Wuchs

Wuchs flach, ausgebreitet, niederliegend
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 10 - 20 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpurrot
Blütenform doldenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit August - Oktober

Frucht

Frucht Kapseln
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt rundlich, fleischig, sukkulent, Blattrand gekerbt
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe blaugrau, rötlich überhaucht

Sonstige

Besonderheiten bienenfreundlich, verträgt Trockenheit
Boden trocken, gut durchlässig, nährstoffarm
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 20 bis 30 cm Pflanzabstand, 15 bis 17 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Steingarten, Dachbegrünung, Tröge
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese Pflanze ist eine zart wirkende und kleinwüchsige Staude, die Gärten verschönert und wunderbar anspruchslos ist. Von August bis in den Oktober hinein, erscheint sie wie ein purpurrotes Blütenmeer. Das Fettblatt 'Lidakense' (bot. Sedum cauticola 'Lidakense') entfaltet sich in dieser Zeit zu einer Pflanze mit unzähligen sternförmigen Blüten in verschiedenen Rottönen. Ihre blaugrau schimmernden, dekorativen Blätter sitzen an Stielen und breiten sich mattenartig über dem Boden aus. Das Laub ist mit einem roten Schleier überzogen. Das Sedum cauticola 'Lidakense' ist eine gärtnerische Züchtung. Der deutsche Name 'Fettblatt' leitet sich von den dicken, vollen Blättern ab. Der lateinische Name 'Sukkulent' beschreibt in der Botanik saftreiche und fleischige pflanzliche Organe.

'Lidakense' ist in Europa und heimischen Gärten eine beliebte Bodendecker-Staude. Sie eignet sich ideal für Steinanlagen, Mauerkronen und zur Dachbegrünung. In Kübeln ist das Felsen-Fettblatt, in der Kombination mit höher wachsenden Pflanzen, ein schöner Farbtupfer. Die duftlosen Blüten in purpurrot, locken zahlreiche Bienen in den Garten und erfreuen den Gärtner mit ihrem fröhlichem Summen. Sogar an Trockenmauern entfaltet die anspruchslose Pflanze ihre Schönheit. Sie wächst in Spalten, in denen sie sich hängend ausbreitet. Durch ihre geringen Ansprüche an Boden und Bewässerung, eignet sie sich optimal für die Bepflanzung von Grabstätten. Einen geschützten Standort benötigt sie nicht. Dank ihrer geringen Größe, hält sie Witterungseinflüssen ohne Schwierigkeiten stand. Das Fettblatt 'Lidakense' entfaltet als einzelner Bodendecker seine attraktive Wirkung. Allerdings wirkt er in größeren Gruppen von 15 bis 17 Pflanzen pro Quadratmeter, am auffälligsten. Es entwickelt sich ein wunderschöner, großer Teppich mit einem gleichmäßigen Wuchs.

Die Staude bevorzugt einen durchlässigen Boden ohne Staunässe. Er darf steinreich, kiesig und felsig sein. Trockenperioden verträgt das Fettblatt gut, ein Wässern ist bei großer und lang anhaltender Hitze notwendig. Am besten eignet sich ein sonniger Standort. Im Halbschatten wächst die Pflanze schlechter und büßt von der Blütenpracht ein. In der prallen Sonne recken sich die blaugrau gefärbten Blätter an ihren kleinen Stielen dem Licht entgegen. Sie zeigen sich vom Frühjahr bis in den späten Herbst hinein. Zum Winter hin verliert das Fettblatt sein Laub. Die mehrjährige, kompakte Pflanze breitet sich schnell auf dem Boden aus und erreicht eine Höhe von circa 20 Zentimetern. Der Rückschnitt des Sedum cauticola 'Lidakense' erfolgt nach dem Ende der Blütezeit. Es ist winterhart und ein Schutz bei strengen Frösten ist nicht nötig. Die attraktive Pflanze beginnt im Frühjahr ihr schönes Laub zu zeigen und blüht jedes Jahr üppiger und prachtvoller.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen