Felsenbirne 'Princess Diana'

Amelanchier 'Princess Diana'


 (1)
Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen
  • schlank wachsendes Obstgehölz
  • prächtige orange-rote Herbstfärbung
  • essbare schmackhafte Früchte
  • beliebt bei Bienen und Vögeln

Wuchs

Wuchs schlank, mehrstämmig als Busch mit überhängenden Spitzen
Wuchsbreite 350 - 450 cm
Wuchshöhe 250 - 600 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütenform traubenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit April - Mai

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt lanzettartig, gesägt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, im Austrieb bronzefarben, orangerotes Herbstlaub

Sonstige

Besonderheiten dekoratives Gehölz mit delikaten Beeren
Boden locker, neutral bis leicht sauer, sandig-lehmig, leicht feucht
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Solitär, Wildobst, Garten, Vogelnährgehölz, Bienenweide, Ziergehölz, Blütenhecke
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware16,70 €
60 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
16,70 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Besonders im Frühling, wenn die Felsenbirne 'Princess Diana' seinen Blütenreichtum zeigt, versteht man, warum sie diesen königlichen Namen trägt: Eine schlank wachsendes Obstgehölz mit einer Vielzahl an hübschen kleinen Sternblüten. Hört man da den Namen der Prinzessin der Herzen, wird man bei diesem Anblick doch gleich an Diana an ihrem Hochzeitstag erinnert. 'Princess Diana' ist eine Züchtung aus Wisconsin/USA aus dem Jahre 1983.

Genau wie ihre Namensverwandte ist die Felsenbirne 'Princess Diana' bescheiden, ihr Standort muss keine besonderen Eigenschaften aufweisen. Man sollte lediglich auf ausreichende Bewässerung achten, dabei aber Staunässe vermeiden. Kälte verträgt diese Felsenbirne problemlos und widersteht auch Krankheiten und Schädlinge souverän.

Die 'Princess Diana' verzaubert ihre Besitzer über das ganze Jahr. Im Frühling trägt sie reiche, kleine Sternblüten in Weiß, die großen Trauben überhängen. Der Duft lockt Bienen wie auch Schmetterlinge an und es bietet sich ein wunderschöner Anblick. Wenn die Beeren reif sind, zeigen sich auch Gartenbesucher wie die Vögel. Die blauschwarzen Fruchtbeeren kann man auf viele Weise genießen. Ob roh zum Direktverzehr oder getrocknet sind sie pur köstlich, können aber auch sehr gut für Marmeladen, Kuchen, Saft, Wein oder Likör verwendet werden. Die süßen Beeren sind saftig und bis zu 10 mm groß.

Im Herbst wechselt das Blattwerk der Felsenbirne 'Princess Diana' von Dunkelgrün in leuchtende Farben von Orange bis Rot. Im Winter setzt sich die Felsenbirne mit ihren ausgebreiteten Ästen und dem zarten Grau ihrer Rinde von anderen Pflanzen klar ab. Sie ist ein schlank wachsendes Obstgehölz, dass ohne Zweifel in jeder Jahreszeit etwas zu bieten hat.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Felsenbirne 'Prince William'
Felsenbirne 'Prince William'Amelanchier 'Prince William'
Felsenbirne 'Rainbow Pillar' ®
Felsenbirne 'Rainbow Pillar' ®Amelanchier lamarckii 'Rainbow Pillar' ®
Kahle Felsenbirne
Kahle FelsenbirneAmelanchier laevis
Säulen Felsenbirne 'Obelisk'
Säulen Felsenbirne 'Obelisk'Amelanchier alnifolia 'Obelisk'
Echte Felsenbirne / Gemeine Felsenbirne
Echte Felsenbirne / Gemeine FelsenbirneAmelanchier rotundifolia / ovalis
Essbare Felsenbirne 'Ballerina'
Essbare Felsenbirne 'Ballerina'Amelanchier laevis 'Ballerina'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Kurzbewertung

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Blütenreichtum
Anwuchsergebnis
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Die Unterlage der Diana schiebt durch (sieht allerdings fast nicht nach Felsenbirne aus, die Blätter sind dunkelgrün und glänzend). Ich denke nicht, daß ich sie zu tief gesetzt habe. Was könnte denn die Ursache sein? Und besser schneiden oder reißen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Spessart/By , 15. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn möglich abreißen, da so auch die Nebenknospen der Triebe mit entfernt werden. Diese Wildtriebe können immer entstehen, aber stärker an stark gestressten Pflanzen. So kann es in diesem Sommer (2015) aufgrund der Hitzewellen zum Beispiel zum vermehrten Auftreten der Wildtriebe kommen. Wildtriebe bilden sich besonders gut, wenn die Unterlage weit aus dem Boden schaut, daher wird bei den Felsenbirnen normalerweise möglichst tief veredelt. Es schadet also nichts die Pflanze minimal tiefer zu setzen.
1
Antwort
Unsere im Frühling gepflanzte Felsenbirne hat im Spätsommer alle Blätter verloren.
Sie sahen vorher schwarzbraun - fleckig aus und sind dann abgefallen. Hier konnte sich keine Herbstfärbung entwickeln. Treibt der Baum neu aus?In den Blattachseln könnten neue Blattknospen sein...., die Zweige sind auch nicht trocken.
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. Oktober 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Vermutlich hatte die Pflanze einen Mehltau- oder anderen Pilzbefall. Das diesjährige Wetter war leider für die Sporenverteilung optimal und hat viele Pflanzen geschädigt. Wir empfehlen die abgefallenen Blätter im Restmüll zu entsorgen und die Pflanze ab April mit einem Volldünger zu versorgen. Solange die Pflanze unter der Rinde noch grün ist, ist sie am Leben und wird im Frühjahr, bei einer guten Wasserversorgung wieder gesund austreiben.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!