Federborstengras

Pennisetum alopecuroides var. viridescens


 (30)
<c:out value='Federborstengras - Pennisetum alopecuroides var. viridescens'/> Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • bildet sehr dunkle Blütenwalzen
  • Blüht sehr zahlreich
  • färbt sich im Herbst gelb
  • bleibt über Winter erhalten
  • erst im Frühjahr schneiden

Wuchs

Wuchs aufrecht, überhängend, horstig
Wuchsbreite 50 - 60 cm
Wuchshöhe 60 - 90 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe schwarzbraun
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit August - Oktober

Frucht

Frucht Karyopse
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt lineal, zugespitzt, ganzrandig
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten besonders dekorative Pflanze, Schnittpflanze
Boden lehmig sandig, humos, nährstoffreich
Duftstärke
Pflanzenbedarf 60cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Freiflächen, Steinanlagen, Staudenbeete
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen3,50 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
3,90 €*
ab 3 Stück
3,60 €*
ab 6 Stück
3,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Aus der Familie der Poaceae, stammt das Federborstengras und ist ein Highlight für jeden Pflanzenliebhaber, der das Besondere sucht. Botaniker und Fachleute nennen dieses Gras mit lateinischem Namen Pennisetum alopecuroides var. viridescens. Wer seinen Steingarten mit besonders beeindruckenden und besonderen Gräsern bestücken möchte, trifft mit dem Federborstengras in jedem Fall eine gute Entscheidung. Das so attraktive Aussehen dieser Staude verzaubert den Garten und zieht alle Blicke auf sich.

Dieses schöne Federborstengras kann Freiflächen und Staudenbeete zieren und dies nicht nur als Einzelpflanze, sondern auch in Gruppen zu je 3 Exemplaren pro m². Besonders attraktiv kommt die Staude in Steinanlagen zur Geltung, wo sie optimale Bedingungen für sich vorfindet. Bevorzugt wächst die Pflanze in normalem, neutralem, frischen und durchlässigem Boden. Zusätzlich erfreut sich die Pennisetum alopecuroides var. viridescens über einen sonnigen Standort und ist mit dieser Kombination bestens versorgt, um gesund und prachtvoll zu wachsen. Dabei kann sie eine maximale Wuchshöhe von bis zu 90 cm erreichen und stellt sich so ganz großartig zur Schau. Hast sie ihre maximale Höhe im Garten erreicht, dann ist sie ein wahrer Blickfang in Steinanlagen.

Aufrecht, überhängend und horstig ist der Wuchs der Pennisetum alopecuroides var. viridescens zu bezeichnen, was ausschlaggebend für ihre Attraktivität ist. Das lineale, zugespitzte und frischgrüne Blatt der Staude passt optisch wunderbar zu den ährenförmigen Blütenköpfen der Pflanze. Die tief-dunkelbraunen bis bräunlichen Blüten des Federborstengras sind weißsilber behaart, was sie zu einem dekorativen Highlight im Garten machen. Nicht weniger auch deshalb, ist die Staude als Schnittpflanze sehr beliebt. Von August bis in den Oktober zeigt sich die Ährenblüte der Pflanze und stellt sich dann zur Schau, wenn andere Gartenpflanzen schon längst verblüht sind. Leicht schwebend wirken die aufrechten Stängel, wenn sie vom Herbstwind hin und her schwingen.

Das recht anspruchslose Pennisetum alopecuroides var. viridescens gilt nicht nur als gut winterhart, sondern ist auch sehr pflegeleicht. Bei diesem Gras erfolgt kein üblicher Rückschnitt im frühen Herbst, da diese Staude grundsätzlich ja auch ihre schöne Blütenpracht zeigt. Ein gut gemeinter Schnitt erfolgt im Frühjahr, so kann das Federborstengras kraftvoll neu austreiben und sich dekorativ prästentieren. Diese Gartenpflanze komplettiert förmlich gut durchdachte Steinanlagen und Beete. Es setzt sich optimal in Szene und lässt sich zudem noch ausgezeichnet mit anderen blühenden Pflanzen kombinieren.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Australisches Lampenputzergras
Australisches LampenputzergrasPennisetum alopecuroides
Federborstengras 'Herbstzauber'
Federborstengras 'Herbstzauber'Pennisetum alopecuroides 'Herbstzauber'
Federborstengras 'Cassian'
Federborstengras 'Cassian'Pennisetum alopecuroides 'Cassian'
Federborstengras 'Tall Tails'
Federborstengras 'Tall Tails'Pennisetum orientale 'Tall Tails'
Federborstengras 'Compressum'
Federborstengras 'Compressum'Pennisetum alopecuroides 'Compressum'
Federborstengras 'Moudry'
Federborstengras 'Moudry'Pennisetum alopecuroides 'Moudry'
Lampenputzergras 'Hameln'
Lampenputzergras 'Hameln'Pennisetum alopecuroides 'Hameln'
Feines Federborstengras 'Karley Rose'
Feines Federborstengras 'Karley Rose'Pennisetum orientale 'Karley Rose'
Federborstengras 'Japonicum'Pennisetum alopecuroides 'Japonicum'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Federborstengras
Das Federborstengras ist zwar angewachsen, wuchs aber nicht. Es blieb bei ca. 15 cm Höhe. In diesem Jahr ist es wieder aufgegangen, ist jetzt ca. 15 - 20 cm hoch und wir warten, wie es weiter geht.
vom 24. Mai 2016, aus Weilar

Robuste, schnellwachsende Pflanze
Das Gras wächs sehr gut und erreicht in 2 bis 3 Jahren seine Endgröße. Es ist sehr dekorativ, auch im Kübel.
vom 11. November 2015,

Pennisetum alopecuroides var.viridescens
Leider nicht angewachsen-keine Blüte
vom 27. August 2015,

Gesamtbewertung


 (30)
30 Bewertungen
19 Kurzbewertungen
11 Bewertungen mit Bericht

93% Empfehlungen.

Detailbewertung

Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Unna

Federborstengras

Sehr gut angewachsen, alle angegangen,bin sehr zufrieden, die Blüten haben sich noch nicht entwickelt, Duft gibt es ja eh keinen
vom 8. August 2015

Frankfurt

Plege

leider steht in der mitgelieferten Anleitung wenig über die Plege. Es stand nicht drin, dass man sie erst im Maerz runterschneiden darf. Ich habe sie im Dezember nach einem Sturm abgeschnitten. Jetzt sehen sie sehr trocken aus. Hoffentlich kommen sie wieder. Sonst sieht mein Garten sehr traurig aus und ich fange wieder neu an.
vom 11. April 2015

Rietz Neuendorf

Macht keine Probleme

Das Gras steht an einer sonnigen Stelle und braucht viel Wasser.
Es ist pflegeleicht und frosthart

vom 9. Oktober 2014

Osterode am Harz

Federborstengras

Habe im letzten Jahr wirklich schöne Federborstengräser erhalten. Jetzt im Frühjahr zeigen alle einen kräftigen Austrieb. Bin wie immer sehr, sehr zufrieden mit der Qualität.
vom 13. April 2014

Herzogenrath

Federborstengras

Das Gras hat sich gut entwickelt,
leider sind noch keine Blütenrispen
zusehen.

vom 28. August 2014

Alle 11 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Von der Pflanze an sich bin ich total begeistert - nur leider habe ich ihr seinerzeit, vor ca. zwei Jahren, zuwenig Platz eingeräumt. Daher möchte ich das Gras gerne umpflanzen. Wann ist für diese Aktion der beste Zeitpunkt? Im Frühjahr? Nach dem Rückschnitt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Süderbrarup , 17. Oktober 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die Pflanze bereits im Herbst (Mitte/Ende Oktober) umpflanzen. Binden Sie dazu da Gras zusammen. So haben Sie es leichter beim ausgraben.
1
Antwort
Wir haben dieses Gras jetzt im 3. Jahr und bisher haben sich keinerlei Borsten/ Blüten gezeigt. Woran kann das liegen? Sollte man weiterhin Geduld haben oder wird dieses Gras am gewählten Standort nicht mehr seine Borsten zeigen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geduld ist im Garten immer ein großer Liebhaber. Dennoch können Sie die Pflanzen in der Blütenbildung unterstützen, indem Sie einen Dünger (z.B. Rosendünger) ausbringen, der einen erhöhten Phosphoranteil hat. Phosphor ist für die Blütenbildung verantwortlich. Befindet sich zuviel Stickstoff im Boden und ist somit das Gleichgewicht zwischen beiden Elementen nicht hergestellt, kann es zu einer guten Blattmassenbildung, jedoch zu keiner Blütenbildung kommen.
Die Düngung wird von April-Ende Juli ausgebracht.
1
Antwort
Ab dem wievielten Jahr zeigen sich die "Federborsten"?
von einer Kundin oder einem Kunden , 6. September 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist ab dem 2. Standjahr. Dies ist aber auch immer von der Entwicklung der Pflanze bei Ihnen abhängig.
1
Antwort
Passt Pennisetum mit Hortensien zusammen, wirken sie harmonisch ?
Kann Pennisetum auch an eine Nord-West Fassade gesetzt werden ?
von einer Kundin oder einem Kunden , 26. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn der Standort hell genug ist, wachsen hier die Pennisetum problemlos. Es sollte also kein Schatten durch Bäume an den Standort dazukommen.
Die Kombination mit anderen Pflanzen wie Hortensien ist immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Grundsätzlich passen diese beiden aber gut zusammen.
1
Antwort
Wie und wann wird dieses Gras im Frühjahr zurück geschnitten? Was ist ein gut gemeinter Rückschnitt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 1. März 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Pennisetum werden im Frühjahr bis kurz über den Boden zurück geschnitten. Die Schnitthöhe beträgt etwa 5-15 cm über dem Boden, je nach Alter der Pflanze und dem Durchmesser des Horstes. Da der Austrieb in ungünstigen Lagen auch einemal Spätfrost gefährdet sein kann, sollte der Rückschnitt erst im Laufe des Aprils erfolgen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!