Feder-Nelke 'Munot'

Dianthus plumarius 'Munot'

Sorte
Vergleichen
Foto hochladen
  • feuerroter Blütenflor
  • hell wirkender Blattschopf
  • Blattschopf auch im Winter sichtbar
  • dezenter Blütenduft
  • 1990 mit ''Gut'' bewertet

Wuchs

Wuchs lockerrasig, niederliegend bis aufsteigend, horstig
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 10 - 25 cm

Blüte

Blüte halbgefüllt
Blütenfarbe leuchtend-rot
Blütenform ballförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht steril, ohne Samen- und Fruchtbildung
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt lineal, zugespitzt, ganzrandig, matt, derb
Laub wintergrün
Laubfarbe graugrün

Sonstige

Besonderheiten Blatt- und Blütenduft, zum Schnitt geeignet
Boden frisch, durchlässig, nährstoffreich, kalkhaltig
Bodendeckend
Duftstärke
Jahrgang 1990
Pflanzenbedarf 20 bis 30cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Steinanlagen, Mauerkronen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Ende Februar 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
10% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Winterrabatt für Sie: Auf alle Bestellungen, die bis einschließlich 02. Februar 2020 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 10%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: EAAA-H3PH-FUY2-58Z3
  • Topfware€3.60
Topfware
lieferbar
Auslieferung ab Ende Februar 2020
€4.10*
ab 3 Stück
€3.70*
ab 6 Stück
€3.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Durch ihre leuchtend rote Farbe und die leichte Pflege ist sie eine beliebte Pflanze unter Gartenliebhabern. Die Feder-Nelke 'Munot' punktet durch intensive Farbenpracht, einen lockerrasigen Wuchs und totale Winterfestigkeit. Als Begleiter anderer Pflanzen und Stauden dient sie als schöner Begleiter in jedem Garten. Auch in der Rolle als isolierter Blickfang liefert sie eine tolle Vorstellung.

Die roten, halb gefüllten Blüten sind ein auffallender Farbakzent und wirken durch den flächendeckenden Wuchs wie ein Blumenmeer der Extraklasse. Durch das einmalige Zusammenspiel aus Schönheit und der gleichzeitigen Anspruchslosigkeit, ist die Nelke eine prachtvolle und beliebte Staude. Die (bot.) Dianthus plumarius 'Munot' bevorzugt einen sonnigen Standort. Auf durchlässigem und frischem Boden findet die Nelke ihren Platz. Ein kalkhaltiger Untergrund unterstützt ihr Wachstum und sorgt für eine ausgiebige Blüte. Um Anfälligkeiten für Erkrankungen zu verhindern, ist Staunässe zu meiden. Es empfehlen sich Staudenbeete oder Steinanlagen als Standort. Die im Juni beginnende und im Juli endende Blütezeit, eröffnet ein farbintensives, leuchtend-rotes Schauspiel. Halb gefüllte Blütenköpfe erstrecken sich, bei einer Pflanzendichte von acht Stück pro Quadratmeter, zu einem dichten Blütenteppich. Die Pflanzen setzt der Gärtner mit einem Abstand von 20 bis 30 Zentimeter zueinander ein.

Die aufrecht wachsenden Stiele erreichen Höhen zwischen 20 bis 30 Zentimetern. An deren Ende befinden sich die Blütenköpfe in einer bogig überhängenden bis aufrechten Position. Da die Federnelke auch die kalte Jahreszeit überdauert, punktet sie durch ein wintergrünes Polster. Sie lässt sich gut mit anderen Pflanzen kombinieren. Für ein dezentes Bild ist sie durch rosa, für ein kontrastreiches Bild durch gelbe Pflanzungen zu ergänzen. Als weitere gute Nachbarn empfehlen sich Gewächse wie niedrige Glockenblumen, Thymian oder Lavendel. Die Staude ist, je nach Standort und Temperatur, regelmäßig zu bewässern. Ihr beständig blumiger Duft ist wahrnehmbar. Ist der passende Standort für die Feder-Nelke 'Munot' gefunden, steht einem erfolgreichen Wachstum nichts im Wege. Neben Staudenbeeten oder Steinanlagen, findet sie auch in einem Blumenkübel ihren Platz. Mit ihrer farblichen Präsenz wertet sie Balkone und Terrassen auf. Ob die Entscheidung nun auf den Garten oder Blumentopf fällt, oder ob sie mit rosa oder gelb kombiniert wird: Fakt ist, dass sie durch ihre leuchtende Erscheinung und ihren geringen Pflegeaufwand für einen traumhaft blumigen Auftritt sorgt.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Empfiehlt sich bei diesem Bodendecker ebenfalls eine Rückschnitt bis zum Pflanzenschopf im Herbst?
von Nana aus Bayern , 29. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bereits Ende Juli sind die Blüten abgeblüht, so dass die kompletten Blütenstängel abgeschnitten werden können. Sie brauchen daher nicht bis zum Herbst warten. Das Laub ist wintergrün und die Staude an sich benötigt sonst keinen weiteren Rückschnitt.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen