Klassifikation

botanische Namen anzeigen
  • Ordnung: Hartriegelartige
  • Familie: Hortensiengewächse
  • Gattung: 12 Einträge
  • Art: 19 Einträge
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer

Eigenschaften

  • sommer- oder immergrün
  • Sträucher, Kletterpflanzen und Bäume
  • Mehrzahl der Arten besitzt große, ovale Blätter
  • Blütenstände bestehen oftmals aus unfruchtbaren Blüten
  • bevorzugen feuchte und humusreiche Erde

Hortensiengewächse

Familie Hydrangeaceae ab €3.30 kaufen
     
  • Beschreibung
  • Gattungen
  • Arten
  • Fotos
  • Pflanzen in unserem Sortiment
  •  

Die als Hydrangeaceae bezeichneten Hortensiengewächse existieren als Pflanzenfamilie innerhalb der Ordnung der Hartriegelartigen. In der Botanik nennen sich diese Cornales. Insgesamt umfasst die Familie 17 Gattungen und rund 220 Arten. Der Name Hortensie kommt vom lateinischen Wort hortensius und bedeutet "zum Garten gehörig".

Früher zählten Hortensiengewächse zu den Steinbrechgewächsen, Saxifragaceae. Sie kommen als sommer- oder immergrüne Kletterpflanzen, Sträucher und kleine Bäume vor. Die Mehrzahl der Hydrangeaceae bevorzugt einen kühlen, schattigen Standort. Sonst droht das Verbrennen von Blättern und Blüten durch das Sonnenlicht. Aufgrund ihrer großen Blütenstände eignen sich einige Gattungen als Gartenpflanzen. Die Farbe der Blüten variiert abhängig vom Boden.
In saurer Erde bilden Hortensiengewächse blaue Blüten aus. Eine basische Bodenbeschaffenheit führt zu rosafarbenen oder roten Blüten. Für die systematische Entwicklung der Hydrangeaceae als Zimmerpflanze, diente die Hydrangea macrophylla als Ausgangsform. Die Gartenhortensie bildet die bekannteste Art innerhalb der Pflanzenfamilie.

Blatt

Hortensiengewächse besitzen meist gegenständig angeordnete Laubblätter. Selten kommen sie in wechselständiger oder wirteliger Anordnung vor. Gattungsabhängig besitzen sie einen unauffälligen bis deutlich zu erkennenden Stiel.
Die Blattspreite zeichnet sich durch einen glatten, gezähnten oder gesägten Blattrand aus. Selten tritt er gelappt in Erscheinung. Bei vielen Gattungen existiert eine fiedernervige Blattnervatur. Eine Ausnahme bildet beispielsweise die Fendlera mit einer acrodromen Struktur. Bei den Hortensiengewächsen fehlen die Nebenblätter.

Blüte

Die Hydrangeaceae bilden zahlreiche kleine oder wenige großen Blüten aus. Diese stehen end- oder seitenständig oder kommen in zymösen oder rispigen Blütenständen vor. Gelegentlich existieren schirmrispige oder thyrsoide Infloreszenzen. Bei einigen Gattungen wachsen zusätzliche Brakteen, Hoch- oder Tragblätter genannt.

Die radiärsymmetrischen Blüten sind meist zwittrig, selten eingeschlechtig. In dem Fall treten die Pflanzen zweihäusig getrenntgeschlechtig - diözisch - auf. Bei einigen Arten der Pflanzenfamilie existieren zahlreiche sterile und damit unfruchtbare Blüten mit vergrößerten Kelchblättern. Hortensiengewächse besitzen einen Hypanthium genannten Blütenbecher.
Die vier bis zwölf Kelchblätter stehen frei oder miteinander verwachsen mit einer klappigen oder dachziegeligen Knospendeckung. Kronblätter in gleicher Anzahl verwachsen an der Basis oder bilden einen geschlossenen Deckel. Dieser heißt in der Botanik Kalyptra.

Frucht

Hortensiengewächse bilden Kapselfrüchte, selten Beeren. Die septizidalen oder lokulizidalen Früchte beinhalten zwei bis 350 Samen. Diese erreichen eine maximale Größe von zehn Millimetern.

Wuchs

Bei der Vielzahl der Hortensiengewächse handelt es sich um immergrüne oder Laub abwerfende Sträucher und Halbsträucher, seltener Lianen. Zur Pflanzenfamilie gehören ausdauernde krautige, aus einem Rhizom entspringende Gewächse.
Die Sprossachsen der Pflanzen zeichnen sich durch selbstständig aufrechten bis aufsteigenden Wuchs aus. Gelegentlich klettern sie oder hängen über. Verholzende Arten besitzen eine Rinde, die sich in Streifen oder Blättern abschält.

Verbreitung

Hydrangeaceae wachsen vorrangig in den nördlichen gemäßigten Breiten und subtropischen Gefilden. Mehrere Arten kommen in Eurasien und auf den pazifischen Inseln vor.

Nutzung

Zahlreiche Gattungen der Hortensiengewächse dienen als Zierpflanzen.

Alle Fotos anzeigen
Baum-Anemone

Carpenteria

Gattung
Decumaria

Decumaria

Gattung
Scheinhortensien

Deinanthe

Gattung
Deutzien (Deutzia)
Deutzien

Deutzia

Gattung
Dichroa (Dichroa)
Dichroa

Dichroa

Gattung
Hortensien (Hydrangea)
Hortensien

Hydrangea

Gattung
Jamesia

Jamesia

Gattung
Kirengeshoma (Kirengeshoma)
Kirengeshoma

Kirengeshoma

Gattung
Pfeifensträucher (Philadelphus)
Pfeifensträucher

Philadelphus

Gattung
Pileostegia

Pileostegia

Gattung
Platycrater

Platycrater

Gattung
Schizophragma (Schizophragma)
Schizophragma

Schizophragma

Gattung
Produkte vergleichen