Färber-Hundskamille 'Kelwayi'

Anthemis tinctoria 'Kelwayi'

Sorte
Vergleichen
Färber-Hundskamille 'Kelwayi' - Anthemis tinctoria 'Kelwayi' Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • üppiger Blütenschmuck
  • lange Blütezeit
  • bienenfreundlich
  • Winterschutz empfehlenswert

Wuchs

Wuchs aufrecht, buschig, horstbildend
Wuchsbreite 35 - 40 cm
Wuchshöhe 40 - 60 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hell-gelb
Blütenform strahlenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - September

Frucht

Frucht Samen ohne Pappus

Blatt

Blatt gefiedert, Blattrand tief eingeschnitten, filzig, matt
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grau-grün

Sonstige

Besonderheiten bienenfreundlich, genügsam
Boden trocken, gut durchlässig, humos, sandig-humos
Duftstärke
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 35cm Pflanzabstand, 6 bis 8 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beet, Freiland, in Gruppen, Schnittpflanze
Warum sollte ich hier kaufen?

Lieferinformation

Der Versand unserer Pflanzen findet aktuell statt.

Bitte beachte, dass es aufgrund der momentanen Situation zu Lieferverzögerungen kommen kann.

  • Topfware€3.50
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 20 Werktage
€3.90*
ab 3 Stück
€3.60*
ab 6 Stück
€3.50*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Färber-Hundskamille 'Kelwayi' ist eine Auslese der kleiner wachsenden Wildform der Hundskamille. Sie ist seit dem Mittelalter aufgrund ihrer Farbstoffe zum Färben von Wolle und Textilien im Einsatz. Heute dienen die angenehm leuchtenden, sattgelben Blütenköpfe als Blickfang in Beeten naturnaher Gärten. In der freien Natur wächst die Wildstaude an Wegrändern, Dämmen, in Weinbergen und auf Ödland. Sie liebt trockenen, kalkhaltigen Boden. Die genügsame (bot.) Anthemis tinctoria 'Kelwayi' eignet sich in Gärten für Stein- und Kiesbeete. Als fleißiger Dauerblüher setzt sie mit zahllosen Blüten zitronengelbe Farbakzente. Das intensive Gelb des Blütenmeeres kontrastiert mit den grünen Blättern. Die Färber-Hundskamille 'Kelwayi' gehört der Familie der Asterngewächse an. Sie besitzt, im Gegensatz zur echten Kamille, keine charakteristisch heilenden Substanzen. Der botanische Name Anthemis tinctoria 'Kelwayi' lehnt sich zum einen an die Heilgöttin Artemis an, zum anderen an das griechische Wort für Blume und Blütenreichtum. Die sternförmige Korbblütlerin ist eine ausdauernde, zweijährige Staudenpflanze, die viele auch einfach als Färberkamille kennen. Sie erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 60 cm. An den filzartig behaarten Stängeln wachsen die sattgelben körbchenförmigen Blüten. Die vier Zentimeter großen Zungenblüten fallen durch die intensive Farbe auf, während die zart gefiederten, dunkelgrünen Blätter an der Unterseite weißlich-grau sind. Nachts schließt die Pflanze die Korbblüten.

Durch ihre wilde Herkunft ist die Anthemis tinctoria 'Kelwayi' robust und benötigt wenig Pflege. Solange der Boden durchlässig und trocken ist, fühlt sie sich an sonnigen Standorten wohl. Ein steiniger Kiesboden kommt der Pflanze zugute und dient als gestalterischer Akzent im Garten. Von Juli bis in den September hinein, treibt sie üppig die margeritenähnlichen Blüten. Die Färber-Hundskamille 'Kelwayi' gedeiht in humusarmen, sandig-steinigen Grund, ohne störend zu wirken. Ein Pflanzabstand von 35 Zentimetern gibt den einzelnen Tuffs genügend Raum, um sich horstartig und buschig zu entwickeln. Um die Blütenpracht zu unterstützen, stehen nicht mehr als acht Färberkamillen pro Quadratmeter in wasserdurchlässigem Grund. In den Sommermonaten begnügt sie sich mit wenig Wasser. Durch ihren wilden Ursprung, kommt sie mit einem kargen und mäßig sauren Boden aus und benötigt keine Gabe an Dünger. Anthemis tinctoria 'Kelwayi' verträgt sich gut mit Katzenpfötchen, Silberblatt-Salbei oder der Lichtnelke, die den Charakter der Wildstaude unterstreichen. Ohne die Belastung durch Staunässe, übersteht die Färber-Hundskamille 'Kelwayi' einen nasskalten Winter unbeschadet. Von Vorteil ist ein leichter Winterschutz in extrem kalten Regionen. Als Schnittblumen hält sich die Färber-Hundskamille lange in der Blumenvase. Mit einem Ziergras dekoriert, bildet sie einen frohen Blickfang im Haus und auf der Terrasse. Durch einen kräftigen Rückschnitt Ende August, bilden sie rechtzeitig vor der Ruhepause neue Triebe, die im folgenden Jahr ausblühen. Das aromatisch duftende Laub und die intensive Farbe der Blüten ist eine Freude für die Bienen. Und nicht nur für die kleinen Honigspender. Neben Schmetterlingen tummeln sich Hummeln um die Pflanze, um an den Nektar zu gelangen. Die wilde Schönheit, die reich blühende Blütenpracht und der anspruchslose Charakter der Anthemis tinctoria 'Kelwayi' bildet einen großen Beitrag zu einem naturbelassenen Garten.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!
Produkte vergleichen