Fächerahorn 'Skeeter's Broom'

Acer palmatum 'Skeeter's Broom'


 (34)
Fächerahorn 'Skeeter's Broom' - Acer palmatum 'Skeeter's Broom' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • winterhart
  • langsam wachsend
  • auch für Kübelbepflanzung geeignet

Wuchs

Wuchs kompakt, vieltriebig
Wuchsbreite 100 - 200 cm
Wuchshöhe 100 - 200 cm

Blatt

Blatt mehrlappig
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe rot

Sonstige

Besonderheiten leuchtend rotes Laub
Boden frisch bis feucht, humose, durchlässige
Standort Sonne
Wurzelsystem Flachwurzler
Themenwelt Stämmchen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €35.50
  • Stämmchen€79.90
40 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€35.50*
€37.20*
Sie sparen: €1.70* (5 %)
- +
- +
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€42.50*
€47.20*
Sie sparen: €4.70* (10 %)
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€56.50*
€62.80*
Sie sparen: €6.30* (10 %)
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€187.50*
- +
- +
50 - 80 cm (Lieferhöhe)
  • Pflanzenbedarf: kräftige Pflanzen
  • Stammhöhe: 40 cm
Stämmchen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 12 Werktage
€79.90*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 17 Stunden und 7 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 24. Mai 2018, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Nur nicht rot werden - das erledigt der Fächerahorn 'Skeeter's Broom' bereits für Sie!

Wieviele verschiedene Röttöne es gibt, stellt dieses Laubgehölz eindrucksvoll unter Beweis. Im Wachsen noch korallenrot wechselt die Farbe immer mehr in ein herrliches Dunkelpurpurrot über den Sommer. Die Blätter sind mehrlappig und klein, sie stehen aber dafür umso dichter zusammen.
Zum Herbst hin ändert sich die Farbe dann in eine leuchtendes und weithin strahlendes hellrot.

Der vieltriebig und kompakt wachsende Strauch ist auch für kleine Gärten wie geschaffen. Im Alter von 10 Jahren hat er ungefähr eine Höhe und Breite von 110 cm erreicht. Er kann bis zu 200 cm groß und breit werden. Einzig ein zu schattiger Standort kann die rote Farbenpracht zu einem grün hin beeinflussen. Stellen Sie den Ahorn daher immer etwas sonnig um so seine volle Blattfärbung genießen zu können.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Goldgelber Fächer-Ahorn 'Aureum'
Goldgelber Fächer-Ahorn 'Aureum'Acer palmatum 'Aureum'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Butterfly'Acer palmatum 'Butterfly'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'
Fächer-Ahorn 'Shishigashira' / 'Cristatum'Acer palmatum 'Shishigashira' / 'Cristatum'
Fächer-Ahorn 'Okushimo'
Fächer-Ahorn 'Okushimo'Acer palmatum 'Okushimo'
Fächer-Ahorn 'Reticulatum'
Fächer-Ahorn 'Reticulatum'Acer palmatum 'Reticulatum'
Fächer-Ahorn 'Seiryu'
Fächer-Ahorn 'Seiryu'Acer palmatum 'Seiryu'
Fächer-Ahorn 'Seiun kaku'
Fächer-Ahorn 'Seiun kaku'Acer palmatum 'Seiun kaku'
Fächer-Ahorn 'Shino buga oka'
Fächer-Ahorn 'Shino buga oka'Acer palmatum 'Shino buga oka'
Fächer-Ahorn 'Taylor'
Fächer-Ahorn 'Taylor'Acer palmatum 'Taylor' ®
Fächer-Ahorn 'Trompenburg'
Fächer-Ahorn 'Trompenburg'Acer palmatum 'Trompenburg'
Fächer-Ahorn 'Yugare'
Fächer-Ahorn 'Yugare'Acer palmatum 'Yugare'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Keine Aussage möglich
Die Pflanze ist bereits nach ca. 10 Wochen eingegangen Grund ???? weiterempfehlung kann ich nicht beurteilen
vom 27. April 2018,

Schöner Fächerahorn
Ein sehr schöner Fächerahorn, der auf den ersten Blick einen gesunden Eindruck gemacht hat. Trotz aller Pflege baute er jedoch immer mehr ab und trieb dieses Frühjahr leider überhaupt nicht mehr aus. Was ihm an meinem Standort störte weiß ich nicht.
vom 26. April 2018, Radagast aus Worms

Schöner roter Fächerahorn
Die kleine Pflanze ist in einem guten Zustand bei mir angekommen, gut angewachsen und entspricht voll meinen Erwartungen. Der Ahorn hat im Frühjahr leuchtend rote Blätter, die dann dunkler werden.
vom 26. April 2018,

Gesamtbewertung


 (34)
34 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
25 Bewertungen mit Bericht

85% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Hettstedt

Fächerahorn

Alles bestens ,sehr gute Ware. Bin voll zufrieden,empfehlenswert.
vom 19. April 2018

Wesel-Ginderich

Fächerahorn rot

Super Qualität. Wie beschrieben. Verpackung hervorragend.
Schnelle Lieferung.
Alles sehr gut.
Gerne wieder. Vielen Dank.

vom 24. March 2018

Ketsch

Ein traum

Am Anfang etwas Propleme .aber war selber schuld.rasensprenger zu na drann mögen die nicht.
vom 14. March 2018

Mönchengladbach

Fächerahorn

Hat die Kälte gut überstanden..Und fängt jetzt an zutreiben.
vom 7. March 2018

Bruckmühl

acer

Bin sehr zufrieden, kräftige und gut angewachsene pflanze
vom 23. February 2018

Alle 25 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann der rotblättrige Fächerahorn noch im November gepflantzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 7. November 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das sollte kein Problem darstellen. Nur an sehr exponierten (windigen) Standorten sollte besser im Frühjahr gepflanzt werden. Wichtig ist ein guter Wasserabzug, so kann sich die Wurzel noch gut entwickeln.
1
Antwort
Ich habe im letzten Spätsommer diesen Fächerahorn eingepflanzt. Er hat sich bis zum Winter auch schön entwickelt. In diesem Frühjahr hat das Bäumchen schon viel Blattaustrieb gehabt, dann aber in einer Frostnacht Anfang April sind alle Blätter abgefroren und hingen am Baum wie abgebrannt. Nun hat sich bisher immer noch nichts getan, die kleinen Zweige werden langsam grau und sehen aus wie abgestorben. Es kann doch nicht sein, dann der Baum über den Winter kommt, wunderschön austreibt, und wegen einer Frostnacht zugrunde geht? So ähnlich sieht es auch bei einem Blauregen aus, der auch im Spätsommer letzten Jahres geplanzt wurde, Wunderschöner Neuaustrieb im Frühjahr und nun nichts mehr. Kann man hier noch hoffen, dass sich die Pflanzen erholen und von unten wieder austreiben? Wie lange sollte man noch warten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Neustadt am Main , 18. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Kratzen Sie bitte bei den betroffenen Pflanzen einmal auf halber Höhe an der Rinde. Ist es unter der äußeren Schicht noch grün, dann treiben sie auch noch aus. Wenn nicht, dann war der Frost zu stark und die Zellen sind geplatzt. In der Folge stirbt die Pflanze dann ab. Aber Sie haben Recht, der Winter ist meist nicht das Problem, es sind die Spätfröste im Frühjahr, besonders dann, wenn es vorher warm war und die Pflanzen bereits ausgetrieben sind.
1
Antwort
Wie weit entfernt von einer Mauer sollte ich die Pflanze setzen? Sie würde vor der Mauer in voller Sonne stehen.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Brüggen , 18. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier empfehlen wir einen Abstand von 100-150 cm einzuhalten.
1
Antwort
Benötigt der Ahorn eine spezielle Erde z.B. Rhododendronerde?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Boden darf nicht zu kalkhaltig sein. Ein lockerer, nährstoffreicher und leicht saurer Boden wird von den Pflanzen bevorzugt. Sie können Rhododendronerde mit der vorhandenen Erde 1:1 mischen. Das Pflanzloch empfehlen wir doppelt so groß auszuheben wie der momentane Wurzelballen groß ist.
1
Antwort
Wird sich dieser Ahorn in einem Topf mit Wasserspeicher (lechuza) wohl fühlen ? Oder lieber einen normalen Keramik-Topf nehmen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 22. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Generell ist es möglich die Pflanze bei einer guten Wasser- und Nährstoffversorgung in diesem Topf anzupflanzen. Da die Pflanze aber im Freien steht und der Regen keine Rücksicht auf den Kübel nimmt, kann es natürlich dazu führen, dass auch ein Wasserüberschuß in diesem Topf entsteht. Wir sehen somit die Anpflanzung im Freie als etwas unkontrolliert.
Optimal ist ein Kübel, mit einem guten Wasserabzug (Löcher im Boden, Topf steht auf Füßen, Drainage im Topf) und gesunder frischer Erde. Wenn die Wasser- und Nährstoffversorgung dann optimal gewährleistet wird, wird sich die Pflanze auch wie gewünscht entwickeln.
1
Antwort
Verträgt der Ahorn Wind?
von einer Kundin oder einem Kunden , 28. January 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nein. Acer palmatum und deren Sorten müssen windgeschützt angepflanzt werden.
1
Antwort
Verträgt diese Pflanze im Kübel volle Sonne ?
von Christiane aus Thüringen , 18. July 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ja, denn nur so kann sie ihre Herbstfärbung besonders gut ausbilden. Achten Sie aber bitte auf einen ausgewogenen Wasserhaushalt.
1
Antwort
Muss dieser Fächerahorn gedüngt werden? Und wenn mit welcher Düngerart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 57072 Siegen , 20. May 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es kommt immer auf den vorhanden Boden. Je besser versorgt dieser von Natur aus ist (meist ein etwas schwererer Boden) desto unwahrscheinlicher ist eine zusätzliche Düngung. Bei "armen" Böden ist eine Düngung dagegen hilfreich (dies sind meist sandige Böden). Von Vorteil ist immer ein natürlicher Dünger mit den Hauptnährstoffen NPK.
Ein Beispiel hierfür ist der Baum-, Strauch- und Heckendünger von Oscorna oder Neudorff.
1
Antwort
Ich habe vergangenen Herbst einen Fächerahorn "Skeeter`s Broom" gepflanzt, der von Ihnen mit zwei kräftigen Trieben (etwa 1 m hoch) versandt wurde. Allerdings zeigt die Pflanze nun im Frühjahr nur bis etwa 30 cm Höhe einen Austrieb, der Rest scheint vertrocknet zu sein.
Kann man diese trockenen Zweigpartien entfernen (und falls ja, direkt über dem obersten Austrieb?) oder besteht das Risiko, dass der Rest auch noch abstirbt?
Und hätte dieser Fächerahorn einen Winterschutz oder Windschutz benötigt?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Wien , 28. April 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn der Trieb im oberen Teil abgestorben ist, dann wird er sehr hell. So lange dies noch nicht geschehen, warten Sie bitte noch ab. Erst wenn beim neuen Austrieb die Blätter voll entwickelt sind und im oberen Teil des Triebes nichts zu sehen ist, dann sollte der Teil herausgeschnitten werden. Hohe Feuchtigkeit im Winter oder ein Bodenschädling können zum Absterben / Austrocknen der Spitzen führen. Hier hilft leider auch kein Vlies oder ähnliches. Grundsätzlich überstehen "empfindliche" Pflanzen den ersten Winter aber meist besser, wenn sie im Frühjahr oder Frühsommer gepflanzt werden. Komplett absterben oder weiter zurücktrocknen wird der Ahorn aber in der Regel nicht.
1
Antwort
Die Blätter sind grün, kräuseln sich und werden trocken. Im Moment steht er noch im Topf drinnen, da ich ihn Ende November bekommen hab und nicht direkt einpflanzen konnte.
von Katja Tiedemann aus Rellingen , 23. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ihre Pflanze leidet unter den momentanen Umständen. Trockene Heizungsluft, eventuell zu viel oder zu wenig Wasser, schlechte Luftzirkulation, zu wenig Licht. Bereits im November hätte die Pflanze in den Boden gepflanzt oder geschützt an eine Hauswand gestellt werden müssen.
Der Jahreszeitenwechsel (Blattabwurf durch Ruhephase im Winter) ist wichtig für die Pflanzen. Stellen Sie die Pflanze nun an einen luftigen, kühlen Ort. Bitte Frost und Sonne noch nicht aussetzen, da die Pflanze sich nun erst klimatisieren und an die Lichtverhältnisse gewöhnen muss. Ein kompletter Laubabwurf ist möglich (Reaktion auf die Umstände). Mitte April pflanzen Sie den Ahorn an den gewünschten Ort und achten Sie bitte auf eine optimale Versorgung. Die Pflanze sollte sich dann wieder erholen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!