Diamant-Reitgras

Calamagrostis brachytricha

Ursprungsart

 (32)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Diamant-Reitgras - Calamagrostis brachytricha Shop-Fotos (3)
Diamant-Reitgras - Calamagrostis brachytricha Community
Fotos (3)
Diamant-Reitgras - Calamagrostis brachytricha Video
  • weiche, fluffige Blütenrispen
  • schöner Fruchtschmuck
  • zum Schnitt geeignet
  • winterhart und pflegeleicht

Wuchs

Wuchs aufrecht, horstig, überhängend, buschig
Wuchsbreite 70 - 80 cm
Wuchshöhe 60 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe graugrün
Blütenform rispenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit August - September

Frucht

Frucht Karyopsen
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt riemen- bis bandförmig, zugespitzt, matt, rau
Blattschmuck
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Ziergras, winterhart, pflegeleicht
Boden frischer Boden, schwach, mäßig sauer bis schwach, mäßig kalkhaltig
Duftstärke
Jahrgang 1855 Herkunft: Japan, Korea
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 75cm Pflanzabstand, 1 bis 3 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Freiland, Gehölzrand, Beet, in Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€11.10
  • Topfware€3.60
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€11.10*
- +
- +
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€4.10*
ab 3 Stück
€3.70*
ab 6 Stück
€3.60*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 7 Stunden und 34 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Heute, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Besonders wenn noch Morgentau und Regentropfen auf den dicht an dicht aneinandergereihten Blüten von Calamagrostis brachytricha liegen. Ein traumhafter Anblick, der jedes Gärtnerherz berührt. Ab August schieben sich die bis zu einem Meter langen stabilen Stängel nach oben. Unzählige silbrige Blüten mit einem leichten rötlichen Schimmer bilden lange Rispen, die sich sanft im Wind wiegen. Zusammen mit den schmalen Blättern, die mit ihrem glänzenden Grün einen attraktiven Kontrast hierzu bilden, ist das im spätsommerlichen Garten ein eindrucksvolles Bild.

Das Diamant-Reitgras lässt sich gut mit niedrigeren farbstarken Stauden dieser Jahreszeit kombinieren. Dazu gehören Astern oder die schönen Anemonen. Gräser reduzieren zum Herbst hin das Wachstum ihrer Wurzeln. Deshalb ist die beste Pflanzzeit das zeitigige Frühjahr. Ein nicht zu großes Pflanzloch in lockerem humosem Boden, hilft den zarten Wurzeln beim raschen Anwachsen. Drei bis vier Pflanzen pro Quadratmeter dieser attraktiven Staude reichen aus, um einem Beet und einer Rabatte einen sehenswerten Mittelpunkt zu geben. Calamagrostis brachytricha entwickelt sich am besten an einem sonnigen und geschützten Standort. In schattigeren Lagen bleiben Blätter und Blüten kleiner und bilden eine überhängendere Form.

Das anspruchslose Ziergras braucht im Jahresverlauf wenig Pflege und Aufwand. Gelegentliche Wassergaben genügen, damit der Untergrund frisch bleibt und nicht zu stark austrocknet. Die zarten Blüten färben sich im Laufe des Herbstes silbergrau und das Laub nimmt einen bronzenen Farbton an. Die standfesten Halme sind ein zauberhaftes Element im winterlichen Garten, wenn Raureif sie überzieht und Schneeflocken mit ihnen um die Wette tanzen. In frostigen Wintern bindet der umsichtige Gärtner das Laub des Diamant-Reitgrases zusammen. Das schützt vor Kälte und schneidenden Winden. Im Frühling treibt das Gras zeitig aus, die Halme lugen in den späten Märztagen aus dem Boden. Das ist der Zeitpunkt, an dem die Gärtnerschere zum Einsatz kommt und mit einem behutsamen Rückschnitt Raum für neues und gesundes Gedeihen gibt.

Calamagrostis brachytricha stammt aus dem asiatischen Raum und hat schnell die Gärten Westeuropas erobert. Das winterfeste Ziergras eignet sich mit seinen bogigen Blättern gut als Solitärgewächs. Seine harmonische und sanfte Form zieht die Blicke des Betrachters unweigerlich auf sich. In klassischen Blumenbeeten entsteht durch das Diamant-Reitgras ein wunderschöner Anblick. Es passt in bunte naturnahe Gärten, an Teichränder und an lichte Gehölzränder. In Gartenanlagen mit kühlerer Architektur bildet die weichen und sich sanft wiegenden Halme einen harmonischen Kontrast zu geradlinigeren Gestaltungselementen. In steinernen Trögen und Schalen schmückt das Ziergras die Terrasse und sonnig gelegene Hauseingänge. Und Floristen binden die anmutigen Rispen und Halme gerne in üppige Herbststräuße ein. Sie halten lange und sind ein dekorativer Blickfang im gemütlichen Zimmer.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (32)
32 Bewertungen 23 Kurzbewertungen 9 Bewertungen mit Bericht
93% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Artern

gute Qualität

ein wunderschönes schmückendes Gras
vom 17. October 2016

Hilpoltstein
besonders hilfreich

Eines der schönsten Gräser...

.... ist definitiv das Diamantgras!
Es ist super pflegeleicht und ein ganz toller Hingucker. Die Qualität war wie immer einwandfrei.

vom 18. March 2016

Renzow

Reitgras

sehr schön angewachsen
vom 26. July 2015

Schwelm

Diamant Reitgras

Im ersten Jahr ehr mickrig, haben die Gräser im zweiten Jahr stark aufgeholt und unsere Wünsche erfüllt.
vom 1. June 2016

Heide

Unkompliziert und schöne Wirkung

Gute Qualität. Stand im ersten Jahr in einem Kübel und wurde im Herbst ins Freiland umgesetzt.
Der beginnende Austrieb ist vielversprechend und ich freue mich jetzt schon wieder auf die Wedel im Herbst.

vom 8. April 2015
Alle 9 Bewertungen mit Bericht anzeigen
Zurück Weiter

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe zwei mal die Topfware vom Diamant-Reitgras erhalten. Kann ich diese zu einem großen Gras zusammensetzten oder raten Sie mir davon eher ab und ich sollte sie eher getrennt pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Mainz , 8. April 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sie können die beiden Pflanzen problemlos zusammensetzen um so ein "großes" Gras zu bekommen.
1
Antwort
Wie kommt die Pflanze im Schatten zurecht?
von einer Kundin oder einem Kunden , 20. January 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Gräser entwickeln sich im Schatten meist zurück oder treiben nicht wieder aus. Möglich ist auch, dass die Halme, bzw. die Rhizome sich Richtung Licht entwickeln und mit den Jahren an anderer Stelle wieder austreten.
Wir haben die Pflanze selber noch nie im Schatten angepflanzt, gehen aber von einem Kümmerwuchs aus.
1
Antwort
Wir wohnen im Erzgebirge. Ist diese Pflanze ausreichend winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oelsnitz , 1. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Sofern der Boden über den Winter nicht zu feucht ist, sollte es hier keine Probleme geben.
1
Antwort
Kann das Reitgras auch im Kübel gehalten werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Oberaudorf , 24. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer ausreichenden Wasser- und Nährstoffversorgung ist eine Kübelhaltung kein Problem.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen