Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Scarlet Fire' ®

Cornus kousa 'Scarlet Fire' ®

Sorte

 (1)
Vergleichen
Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Scarlet Fire' ® - Cornus kousa 'Scarlet Fire' ® Shop-Fotos (9)
Chinesischer Blumen-Hartriegel 'Scarlet Fire' ® - Cornus kousa 'Scarlet Fire' ® Community
Fotos (1)
  • robust
  • winterhart
  • Fruchtschmuck
  • ideal als Solitärpflanze
  • auffällige Herbstfärbung

Wuchs

Wuchs breit-aufrecht, gut verzweigt
Wuchsbreite 200 - 350 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 400 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe leuchtend dunkelpink bis fuchsienrot
Blütenform tellerförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Anfang Juni - Juni

Frucht

Fruchtschmuck

Blatt

Blatt oval bis eiförmig, im Austrieb bronzefarben
Herbstfärbung
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün, Herbstfärbung in orange-rot

Sonstige

Besonderheiten reichblühend, winterhart, Zierstrauch, leuchtend pinkfarbene bis fuchsienrote Blüten und erdbeerartigen, essbaren Früchten
Boden frisch bis feucht, humoser, durchlässig, leicht saurer bis saurer Gartenboden
Duftstärke
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Solitär, Zierstrauch
Wurzelsystem Flachwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Green Friday Containerwareab €104.30
60 - 80 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€104.30*
begrenzte Stückzahl lieferbar
nur noch 3 Pflanzen im Green Friday-Angebot
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 9 Werktage
€130.40*
- +
- +
Green Friday Wenn Sie heute nur Green Friday-Artikel in Ihrer Bestellung haben, erhalten Sie darauf 30% Rabatt. Nur solange der Vorrat reicht.
Weitere Informationen hier
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Blütenpracht in einem intensiven Dunkelrosa ist die absolute Sensation. Wie unzählige kleine Sterne bedecken die wie Blüten wirkenden Hochblätter das üppige Laub. Im Kontrast zum tiefen Dunkelgrün der Belaubung bilden sie einen leuchtenden Blickfang. Im Herbst überrascht der große Strauch mit wunderschönen purpurroten Früchten, die an Himbeeren oder Erdbeeren erinnern. Ihr Fruchtfleisch unter der harten Schale ist essbar und schmeckt leicht süß. Der Chinesische Blumen-Hartriegel 'Scarlet Fire' ® begeistert mit seiner atemberaubenden Blütenfarbe, den dekorativen Früchten und dem dichten Laub.

In unseren Breiten ist der opulente Zierstrauch noch wenig bekannt. Er ist eine Züchtung von Dr. Thomas Molnar von der Rutgers University in New Brunswick in den USA. Cornus kousa 'Scarlet Fire' ® wächst breit-aufrecht und gut verzweigt. Er kann eine Höhe von bis zu vier Metern erreichen und eine Breite von 200 bis 350 Zentimetern. Sein jährlicher Zuwachs liegt zwischen 15 und 30 Zentimetern. Bereits im Frühjahr sorgt der winterharte Strauch für Aufsehen. In dieser Zeit präsentiert er anmutig sein austreibendes Laub. Bronze- bis dunkelgrüne Blattspitzen schimmern im Sonnenlicht. Später zeigen sich die Blätter in einem satten Dunkelgrün. Sie sind ganzrandig, eiförmig und nach vorn zugespitzt. Im Herbst färben sie sich flammend rot. Anfang Juni zeigt der Chinesische Blumen-Hartriegel 'Scarlet Fire' ® seinen traumhaften Flor. Seine wunderschönen Hochblätter erscheinen in einem dunklen Rosa bis Rot. Sie sind mittelgroß, tellerförmig und begeistern mit einem Durchmesser von acht bis zehn Zentimetern. Mit ihrer markanten Färbung sind sie unter den Blütenhartriegeln einzigartig. Auch die kleinen, pinkfarbenen bis purpurroten Steinfrüchte, die den Zierstrauch im Herbst schmücken, sind eine einzigartige Zierde. Sie sind rundlich, erdbeerähnlich und rund zwei Zentimeter dick.

Dank seiner beispiellosen Schönheit ist Cornus kousa 'Scarlet Fire' ® der perfekte Solitärstrauch, der im Garten elegante Akzente setzt. Er brilliert in Vorgärten, Innenhöfen und auf samtigen Rasenflächen. In Gesellschaft von weiß blühenden Blumen-Hartriegeln kommt das glühende Rosa seiner Hochblätter traumhaft zur Geltung. Vor dem Hintergrund dunkellaubiger Gehölze leuchten seine Farben noch intensiver. Der Chinesische Blumen-Hartriegel 'Scarlet Fire' ® ist ein klassisches Gehölz in asiatisch gestalteten Gärten. Hier spiegeln sich seine märchenhaften Hochblätter in Teichen und Wasserläufen und liefern einen traumhaften Anblick. Er bildet harmonische Partnerschaften mit Japan-Ahorn und Bambus. Ein zauberhaftes Bild bietet er am Rand von Staudenbeeten, wo er zusammen mit Taglilien, Rittersporn und Lupinen für eine rauschende Blütenpracht sorgt. An einem sonnigen bis halbschattigen geschützten Standort fühlt sich Cornus kousa 'Scarlet Fire' ® am wohlsten. Er wächst auf lockeren, durchlässigen, humosen Untergründen. Ideal ist ein frischer, sandiger Boden mit einem leicht sauren pH-Wert. Staunässe toleriert er nicht. Der Chinesische Blumen-Hartriegel 'Scarlet Fire' ® benötigt eine regelmäßige Bewässerung. Sein Wurzelbereich ist auf eine gleichmäßige Feuchte angewiesen, die nicht austrocknet. Ein Rückschnitt ist nicht erforderlich.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung 1 Kurzbewertung
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Duftstärke
Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Treibt diese Pflanze erst in gelb/weiss aus und die Blüten werden dann erst im Juni rosa? Oder entwickeln sich von Anfang an rosa Blüten?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So ist es. Der Austrieb und die Blüten sind erst grün/weiß bis gelblich. Je größer die Blüte wird, je heller wird sie auch. Am Ende sollte dann die Rosa Färbung auftreten. Bei allen rosa blühenden Sorten muss aber gesagt werden, dass es Jahre geben wird, in denen die Farbe ausbleibt und sie rein weiß sind, obwohl sie die Jahre zuvor rosa waren.
1
Antwort
Ich habe im letzten Herbst einen Blumenhartriegel "Scarlet Fire" gepflanzt. Damals las ich, dass der obere Wurzelbereich ruhig etwas aus der Erde herausschauen darf, damit er Luft bekommt.
Meine Fragen:
1.:Sollte ich die Pflanze so belassen oder mit Rindenmulch, oder ähnlichem abdecken?
(Wir haben lehmige Erde, daher habe ich das Pflanzloch mit einem Rhodoerde/Sandgemisch gefüllt).
2.: Kann ich der Pflanze schon dieses Frühahr Oscorna Animalin geben?
von einer Kundin oder einem Kunden , 18. April 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
wenn die Wurzeln frei liegen, dann kann dieses zu Verbrennungen führen. Wurzeln können sich zwar oberflächennah befinden, jedoch nicht in Berührung mit den UV Strahlen. Daher ist eine Abdeckung mit Rhododendronerde und Hackschnitzel sinnvoll.
Düngen Sie die Pflanze gerne mit Animalin und Hornspäne und sorgen für einen leicht feuchten Boden. Der Austrieb wird Mitte Mai erfolgen.
1
Antwort
Welche Erde benötige ich für das Pflanzloch? Sollte ich die Topfpflanze nach dem einpflanzen düngen und wie oft sollte ich ihr dann Wasser geben?
von einer Kundin oder einem Kunden , 12. August 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Hier kann ich Ihnen gerne unseren Ratgeber anbieten. Hier finden Sie immer alle Pflanzanleitungen. Welche Erde die Pflanzen benötigen, steht im Shop. https://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/infocenter/pflanzikon
Blumenhartriegel benötigen einen sauren und vor allem torfhaltigen Boden. Dafür eignet sich am besten Rhododendronerde. Im ersten Jahr benötigt die Pflanze noch recht viel Wasser und äußert dieses mit hängenden Blättern. Das ist normal. Wir können Ihnen nicht sagen wie viel Wasser benötigt wird, da es sich immer nach der Witterung richtet. Verlassen Sie sich aber nie auf den Regen. Der Boden wird immer gewässert wenn der Oberboden 5 cm abgetrocknet ist. Staunässe oder klatschnasse Böden müssen vermieden werden. Gedüngt wird ab dem zweiten Standjahr mit einem Volldünger 8z.B. Oscorna Animalin), von April bis Ende Juli, 2-3 mal in dem Zeitraum.
1
Antwort
Ist dieser Strauch früh, normal oder spätaustreibend?
Ist er empfindlich gegen Verticillium- Welke?
von einer Kundin oder einem Kunden , 9. February 2019
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze treibt eher früh als Spät aus. Einen genauen Zeitpunkt können wir aber nicht nennen. Meist treten die ersten Knospen mit den Austrieb des Ahorn auf.
Die Pflanze ist nicht frei von dem Welkepilz. Wenn der Boden infiziert war oder ist, dann schließen wir eine Infektion nicht aus.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen