Cambridge-Bastard-Storchschnabel 'Karmina'

Geranium x cantabrigiense 'Karmina'


 (8)
<c:out value='Cambridge-Bastard-Storchschnabel 'Karmina' - Geranium x cantabrigiense 'Karmina''/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • farbintensive Blüten
  • lockerrasiger, rhizombildender Wuchs
  • schöne herbstfärbung
  • gut geeignet für Steingärten

Wuchs

Wuchs flach, kriechend
Wuchsbreite 15 - 40 cm
Wuchshöhe 15 - 25 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpurrosa, karminrosa
Blütenform schalenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - Juli

Frucht

Frucht Frucht geschnäbelt

Blatt

Blatt rundlich, mehrteilig, gekerbt
Laub wintergrün
Laubfarbe sattes grün, im Herbst rötlich

Sonstige

Besonderheiten immergrüner Bodendecker, leuchtende Blüten
Boden frisch, durchlässig, geringer Nährstoffbedarf
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 20 bis 30cm Pflanzabstand
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Beet, Staudenbeet, Gruppen, Rabatte, Steinanlagen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,20 €
Topfballen
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
2,60 €*
ab 3 Stück
2,30 €*
ab 6 Stück
2,20 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
In den Monaten Mai bis Juli fällt die leuchtende Farbe seiner Blüten auf, denn diese sind wunderschön karminrosa. Der Cambridge-Bastard-Storchschnabel 'Karmina' ist eine niedrig wachsende Sorte unter den Bodendeckern. Seine Blüten erreichen eine Höhe von bis zu 25 Zentimetern. Diese Sorte ' ist ebenso als Niedriger Storchschnabel bekannt und beginnt bereits im Mai zu blühen. Die Pflanze wächst gern in halbschattigen bis sonnigen Bereichen vor Sträuchern, in Steingärten oder auf Flächen. Seine immergrünen Blätter behält die Pflanze sogar über den Winter, im Herbst kommt es oft zu einer eindrucksvollen Rotfärbung der Blätter. So ist diese Staude ein Blickfang das ganze Jahr über.

Als Wildstauden-Pflanzung wird Geranium x cantabrigiense 'Karmina', wie die Pflanze botanisch heißt, im heimischen Garten oder für Parkanlagen oft genutzt, als Boden beansprucht der Storchschnabel einen trockenen frischen Boden, der durchlässig sein muss, da die Staude keinerlei Staunässe verträgt. Ein schwach saurer Boden fördert dabei das Wachstum optimal. Eine Vermehrung vom Cambridge-Bastard-Storchschnabel 'Karmina' kann leicht durchgeführt werden. Nach der Blütezeit werden die welken Blüten entfernt, die Pflanze geteilt und die Teilstücke wieder in den Boden gebracht. Allerdings muss bei der Pflanzung immer der notwendige Abstand zu anderen Pflanzen eingehalten werden, damit sich der Storchschnabel auch an seinem neuen Platz voll und ganz entfalten kann.

Zusammen mit anderen niedrig wachsenden Stauden wird der Geranium cantabrigiense 'Karmina' optisch in Szene gesetzt, dabei können auch auffällige Farbkombinationen genutzt werden. Erlaubt ist, was gefällt und ein harmonisches Gesamtbild ergibt. Ausgezeichnet macht sie die Staude in Kombination mit anderen Pflanzen. Dazu kann beispielsweise die Anlage eines etagenartigen Staudenbeets die Grundlage sein. Die Sorte 'Karmina' passt hervorragend in den vorderen Teil eines solchen Beets. Hier präsentiert die Pflanze eindrucksvoll mit ihrer Leuchtkraft, was sie bewirken kann. Zugleich zieht sie Blicke förmlich an, die folglich über das gesamte Staudenbeet herüberwandern. Geranium x cantabrigiense 'Karmina' ist eine Staude für Liebhaber, die das gewisse Etwas in ihrem Garten haben möchten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Cambridge-Storchschnabel 'Cambridge'
Cambridge-Storchschnabel 'Cambridge'Geranium x cantabrigiense 'Cambridge'
Storchschnabel 'Harz'
Storchschnabel 'Harz'Geranium x cantabrigiense 'Harz'
Cambridge Storchschnabel 'Saint Ola'
Cambridge Storchschnabel 'Saint Ola'Geranium x cantabrigiense 'Saint Ola'
Cambridge Storchschnabel 'Biokovo'
Cambridge Storchschnabel 'Biokovo'Geranium x cantabrigiense 'Biokovo'
Dalmatinischer Storchschnabel
Dalmatinischer StorchschnabelGeranium dalmaticum
Veränderlicher Storchschnabel
Veränderlicher StorchschnabelGeranium versicolor
Großer Storchschnabel
Großer StorchschnabelGeranium x magnificum
Brauner Storchschnabel
Brauner StorchschnabelGeranium phaeum
Wiesen Storchschnabel
Wiesen StorchschnabelGeranium pratense
Armenischer Storchschnabel
Armenischer StorchschnabelGeranium psilostemon

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (8)
8 Bewertungen
6 Kurzbewertungen
2 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Bomlitz

Cambridge-Bastard-Storchschnabel-Karmina

Leider sind 2 von 3 der im März 2016 gelieferten Pflanzen nicht angewachsen bzw. eingegangen und dass obwohl sie als Gruppe (also gleicher Standort und Bodenverhältnisse) gepflanzt wurden. Das ist schade, denn die eine Pflanze die überlebt hatte hat bereits sehr schön und reich geblüht. Die Farbe hat eine tolle Fernwirkung. Trotz meines persönlichen Pechs empfehle ich die Staude.
vom 29. Juli 2016

Friesoythe

Karmina

Ich habe den Storchschnabel unter eine Blutbuchenhecke gepflanzt. Alle Pflanzen sind gut angewachsen und haben reichlich geblüht. Wegen der Jahreszeit kann ich z.Zt. für die neue Saison keine Angaben machen. Hoffe jedoch das das Ergebnis der Blüte genau so gut wie im vergangen Jahr sein wird.
vom 25. März 2016




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Muss die Pflanze nach der Blüte geteilt werden oder reicht es auch, wenn man nur die welken Blütenständen entfernt und die Pflanze weiter wachsen lässt?
von einer Kundin oder einem Kunden , 16. Oktober 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Geranium sollte nur nach mehreren Jahren geteilt werden und auch nur dann, wenn die Staude im Durchmesser zu groß geworden ist, oder kaum noch Blüten hervorbringt. Ansonsten ist ein Rückschnitt zum Winter völlig ausreichend.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!