Brennender Busch / Diptam

Dictamnus albus var. albus


 (1)
<c:out value='Brennender Busch / Diptam - Dictamnus albus var. albus'/> Shop-Fotos (6)
Foto hochladen
  • ganze Pflanze duftet sehr intensiv
  • Blüten purpur geadert
  • Knospen und Stängel purpur gefärbt
  • Pflanze scheidet ätherische Öle aus

Wuchs

Wuchs buschig, aufrechte Blütenstiele
Wuchsbreite 50 - 60 cm
Wuchshöhe 80 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weißlich-rosa
Blütenform traubenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht Kapseln

Blatt

Blatt gefiedert, oval, ganzrandig, derb, matt
Laub laubabwerfend
Laubfarbe dunkelgrün

Sonstige

Besonderheiten Seltenes & exklusives Schauspiel möglich: verströmt an heißen Tagen ätherische, entzündbare Dämpfe, die als bläuliche kleine Flammen zu sehen sind
Boden durchlässig, frisch, normaler Gartenboden
Duftstärke
Pflanzenbedarf 50 bis 60 cm Pflanzabstand, 3 bis 5 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Freifläche, Steppenheide, Gehölzrand, Felssteppe
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen6,50 €
Topfballen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März
6,90 €*
ab 3 Stück
6,60 €*
ab 6 Stück
6,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein leuchtend brennender Busch, der ein exklusives und unglaubliches Schauspiel erzeugt! Wer glaubt, der Name sei kein Programm, der wird mit dieser Rarität während sommerlicher Dämmerungen ein faszinierend, bläuliches Wunder erleben können. Die krautige Staude mit dem treffenden Namen Diptam, Aschwurz oder auch Brennender Busch, ist eine Pflanze aus der Familie der Rautengewächse. Der Diptam ist nicht umsonst bekannt als Brennender Busch. Seine exklusive und attraktive Optik ist überzeugend in jedem Hausgarten. Die großen, beeindruckenden Blütenrispen des Dictamnus albus var. albus, so der botanische Name, sind wunderschön gefärbt. Weißlich-rosa gefärbt, mit purpur geäderten Blütenblättern, sind die Prachtstücke bereits von Weitem eine Augenweide. Die Knospen präsentieren sich leichtend rosa.

Sie bevorzugt einen sonnigen Platz. Am idealen Ort gepflanzt wächst sie nicht nur bis zu 80 Zentimeter hoch, sondern auch ihre Blütenpracht kann sich dann bis zu 100 Zentimeter hoch entfalten. Die traubigen Blütenstände zaubern von Juni bis Juli schöne weißlich-rosa mit purpur geäderten Blüten hervor. Die Blütenblätter zeigen bei ihnen nach hinten, die Staubfäden nach vorn. Der besondere, unverwechselbare Duft gleicht einer zarten Mischung aus Zitronen- und Vanillearoma und verströhmt leicht und angenehm. An einem sonnigen Standort mit einem lockeren, gut durchlässigen und frischen Gartenboden, ist Dictamnus albus var. albus ideal platziert. Hier entfaltet die Staude schnell ihren schön buschigen Wuchs mit aufrechten Blütenstielen. Wichtig für die Pflanze ist, dass sie an ihrem Standort verweilen darf und nicht umgepflanzt oder geteilt wird. Störungen mag die Staude nicht so gern. Sollte in dringenden Fällen eine Teilung erwünscht sein, ist es empfehlenswert, diese von einem Fachmann vornehmen zu lassen.

Die Kapselfrüchte des Brennenden Busches reifen nach der Blütezeit heran, sind aber eher unscheinbar und nicht genießbar, sondern giftig. In dieser herrlich sonnigen Zeit gibt die Staude ätherisches Öl ab, die man schon aus der Ferne riechen kann. An heißen Tagen zeigt diese Staude eine weitere ihrer Facetten, dessen Geheimnis jetzt gelüftet wird. Dann gehen ätherische, entzündbare Dämpfe von ihr aus, die ihr auch den Namen 'Brennender Busch' einbrachten. Würde man ein brennendes Streichholz daran halten, käme es zu einer leichten Verpuffung. Ein besonderes Schauspiel kann man bei Dämmerung beobachten, denn dann leuchten bei großer Hitze und gleichzeitigen Windstillstand kleine bläuliche Flammen auf. Der Standort für diese Staude sollte aufgrund ihrer möglichen Entzündlichkeit der Blüten bei Hitze gut ausgewählt sein. Der schöne, aber seltene Aschwurz steht seit 1936 unter Naturschutz, damit diese berauschend schöne Pflanze nicht ausstirbt, denn sie kam schon damals nur vereinzelt in Mitteleuropa vor.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Weißblühender Diptam 'Albiflorus'
Weißblühender Diptam 'Albiflorus'Dictamnus albus 'Albiflorus'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (1)
1 Bewertung
1 Bewertung mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflanzenwuchs
Pflegeleicht
Duftstärke

Einzelbewertungen mit Bericht


Berlin
hilfreich

brennender busch

braucht seine ruhe
vom 9. August 2014




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich habe die Pflanze anfang des Jahres gekauft und sie hat seither (wir haben Juli) eine Höhe von gerade einmal ca. 15 cm erreicht und nur 5 Fiederblätter ausgetrieben. Es wirkt als wäre sie seit dem Frühjahresaustrieb in ihrer Entwicklung einfach stehen geblieben. Ist das Normal? Kann ich dem Busch irgendwie "helfen"? Er steht in normaler Gartenerde (lehmig, sandig) und bekommt bis in den Nachmittag volle Sonne.
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. Juli 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Der Diptam bevorzugt einen sonnigen, eher trockenen Standort und einen kalkhaltigen Boden mit einem guten Wasserabzug. Zudem braucht die Pflanze, ähnlich wie Paeonien einen Platz im Garten, wo sie sich über mehrere Jahre ungestört entwickeln kann. Es dauert mindestens 2-3 Jahre bis zur ersten Blüte. Das nur wenige Blätter ausgebildet werden ist normal, die Pflanze entwickelt sich zunächst langsam. Junge Pflanzen sollten vor Schnecken geschützt werden.
1
Antwort
Kann man aus dem Dictamnus auch eine (niedrige) Hecke pflanzen? Ist der Dictamnus ein Tief- oder Flachwurzler? Wie kann man ihn vermehren? Über Stecklinge?
von einer Kundin oder einem Kunden , 4. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine kleine Hecke ist im Prinzip möglich wenn man genügend Geduld mit dem Diptam hat und ihn einfach wachsen läßt, denn auf Störungen reagiert er sehr empfindlich. Der Diptam wurzelt eher tief als flach.
Eine Vermehrung ist durch Teilung (nur wenn die Pflanze stark genug ist) oder auch Aussaat möglich, allerdings sehr aufwendig und sollte deshalb dem Fachmann überlassen werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!