Breitblättrige Platterbse

Lathyrus latifolius

Ursprungsart

 (2)
Vergleichen
Zurück Weiter
nur bestellbar
Botanik Explorer
Breitblättrige Platterbse - Lathyrus latifolius Community
Fotos (1)
  • Ranken erreichen über 200 cm
  • für Rankgitter oder am Boden kriechend
  • pflegeleicht, winterhart, verträgt Trockenheit
  • bildet zahlreiche purpurrosa Blüten
  • bienenfreundliche Blüten, nektarhaltig

Wuchs

Als Kübelpflanze geeignet nein
Wuchs buschig, kletternd, rankend, krautig, stark
Wuchsbreite 100 - 120 cm
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpurrosa
Blütenform traubenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - August

Frucht

Frucht Hülse
Fruchtschmuck nein

Blatt

Blatt lanzettlich, variabel, unterschiedlich
Blattschmuck nein
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Bienenfreundlich

Nektarwert mittel
Pollenwert gering

Sonstige

Besonderheiten bildet lange Triebe, wächst rankend oder kriechend, schöne Blüten, insektenfreundlich, winterhart
Boden trocken bis frisch, durchlässig, mäßig sauer bis mäßig kalkhaltig, nährstoffreich
Bodendeckend nein
Duftstärke
Heimisch
Jahrgang 1753
Nahrung für Insekten
Pflanzenbedarf 90 cm Pflanzabstand, 1-2 pro m²
Salzverträglich nein
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung unter Gehölzen, Rankhilfen, Zäune, Wildblumenwiesen
Windverträglich nein
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€5.10
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 7 Werktage
€5.69*
ab 3 Stück
€5.20*
ab 6 Stück
€5.10*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Breitblättrige Platterbse zeigt wunderschön geformte Blüte in herrlichem Purpurrosa. Während der Blütezeit von Juni bis August fällt ihre fröhliche Farbe auf. Die Blüten sind schmetterlingsartig und ziehen passenderweise viele Schmetterlinge an. Denn die Blüten enthalten Nektar und bieten Faltern, aber auch Wildbienen Nahrung. Somit eignet sich die (bot.) Lathyrus latifolius als sommerblühender Teil einer Bienen- und Schmetterlingsweide an. Die Breitblättrige Platterbse bringt eine wahre Farbenpracht im eigenen Garten, kann Farbakzente setzen und weiche Farbübergänge hervorrufen. Zwar duften die zauberhaften Schmetterlingsblüten nicht, doch ihre schöne Ausstrahlung tröstet darüber hinweg. Die langlebige Pflanze entwickelt sich mit ihren Ranken kletternd oder kriechend. Die bis zu 200 cm langen Ranken sind bestückt mit gefiederten und grünen Blätter. Während der Blütezeit bilden fünf bis 15 Blüten einen traubenartigen Blütenstand. Die kletternde Staude lässt sich äußerst vielseitig im Garten einsetzen. Im Bauerngarten macht sie eine herrliche Figur, wenn sie an Spalieren oder Regenrinnen rankt. Ein von ihr bewachsener Zaun zeigt ein schönes Gesicht und wirkt wild-romantisch. Findet Lathyrus latifolius keine passende Rankhilfe, wächst die Pflanze kriechend. Im Naturgarten bereichert die Breitblättrige Platterbse eine Blumenwiese oder säumt den Gehölzrand.

Wohl fühlt sich diese Staude auf lockerem Boden, der trocken und nährstoffreich ist. Der optimale Standort für die Breitblättrige Platterbse liegt in der vollen Sonne oder im Halbschatten. Diese Pflanze ist sehr pflegeleicht und verlangt dem Gartenbesitzer keine Arbeit ab. Sie eignet sich hervorragend für Gartenneulinge, da sie robust ist und ohne Zutun wächst. Außerdem ist Lathyrus latifolius gut winterhart und überdauert den Winter ohne Schutz im Garten. Bis zu rund -29 °C toleriert die Pflanze ohne Schaden zu nehmen. Dies gelingt ihr dadurch, dass sie sich im Herbst in ihre Rhizome zurückzieht. Mit diesen unterirdischen Ausläufern verbreitet sich die Pflanze vorrangig. Durch die Samen, die sich aus den Blüten entwickeln, gelingt der Breitblättrigen Platterbse eine Verbreitung über weitere Distanzen. Ursprünglich stammen die Pflanzen dieser Art aus Nordafrika und Südeuropa und sind ein typischer Teil der Flora rings um das Mittelmeer. Lathyrus latifolius kam bereits im 16. Jahrhundert nach Mitteleuropa. Schon früh erkannten Gärtner die dekorative Wirkung der hübschen Breitblättrigen Platterbse und pflanzten sie vor allem an fürstlichen Höfen an. Diese Pflanze gehört zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae) und zählt zu den Schmetterlingsblütlern, die eine Unterfamilie bilden. Umgangssprachlich ist Lathyrus latifolius auch als Bukettwicke oder Winterwicke bekannt. Gärtner bezeichnen sie aufgrund ihrer Wuchsform als Staudenwicke. Heutzutage ist diese Staude nicht nur als Zierpflanze zum Beranken von Zäunen und anderen Standorten, sondern auch als Schnittblume in der Floristik beliebt.

mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (2)
2 Bewertungen 1 Kurzbewertung 1 Bewertung mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Eigene Bewertung schreiben

Lage
besonders hilfreich

Pflegeleichte Rankstaude

Ich habe 2 Stk. dieser Platterbsen an eine Seite eines Rosenbogens gepflanzt, da Clematis aufgrund unseres dichten Lehmbodens nicht gut funktionieren. Die Pflanzen sind super angewachsen und seit der Pflanzung im März schon 1,80m hoch. Sie blühen überreich und werden gerne von Hummeln besucht. Das knallige Pink ist ein schöner Blickfang.
vom 29. July 2019

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man die Planze auch noch im Mai einpflanzen und wie verschicken Sie sie? Als Pflanze oder nur Samen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Bremen , 14. May 2020
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wenn Sie nach dem Einpflanzen die Wasserversorgung sicher stellen, ist die Anschaffung im Mai kein Problem. Auch später nicht. Wir versenden ausschließlich Pflanzen.
1
Antwort
Ist die Pflanze mehrjährig und winterhart?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Gerstungen , 21. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Beides trifft auf die Pflanze zu. Sie ist mehrjährig und winterhart.
1
Antwort
Kann man sie zusammen mit einer Kletterrose in einen Kübel pflanzen? Kübel ist 60 cm hoch.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Maisach , 12. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Eine Anpflanzung mit einer jungen Kletterrose ist zwar möglich, jedoch müssen Sie darauf achten, dass beide Pflanzen ausreichend Licht, Wasser und Nährstoffe erhalten, um optimal heran zu wachsen. Beide Pflanzen stehen als Konkurrenten zueinander und vor allem die Platterbse dominiert anfangs im Wuchs.
1
Antwort
Ab wann kann die Platterbse ins Beet gepflanzt werden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hanau , 12. February 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Anfang/Mitte April kann die Pflanze eingepflanzt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen