Brasilianisches Mammutblatt

Gunnera manicata


 (7)
Brasilianisches Mammutblatt - Gunnera manicata Shop-Fotos (5)
Foto hochladen
  • riesengroßes Staudengewächs
  • bevorzugt feuchte Böden
  • die Stängel sind weich bestachelt
  • mit große, gelappte Blätter
  • unbedingt im Winter vor Frost schützen

Wuchs

Wuchs bogig, geneigt, ausladend, horstig
Wuchsbreite 200 - 300 cm
Wuchshöhe 150 - 200 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe bräunlich, grünlich
Blütenform zylindrisch
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht unscheinbar

Blatt

Blatt rundlich, grob gesägt, gelappt, eingeschnitten, hart
Blattschmuck
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Solitär an Teichufern und/oder Bachläufen und Feuchtwiesen
Boden lehmig sandig, humus- und nährstoffreich, feucht
Duftstärke
Jahrgang 1873
Pflanzenbedarf 200 bis 300cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Wassreran, Freiflächen
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Mitte Februar 2018 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 01. Januar 2018 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: PNAA-G67U-SBVJ-ZT4A
  • Containerware€33.20
  • Topfware€8.30
Containerware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2018
€33.20*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
Topfware
lieferbar
Auslieferung ab Mitte Februar 2018
€9.70*
ab 3 Stück
€8.40*
ab 6 Stück
€8.30*
begrenzte Stückzahl lieferbar
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Das Brasilianisches Mammutblatt hat seinen Ursprung in Brasilien, ist jedoch bereits in Europa bestens etabliert. Das Gunnera manicata bevorzugt Standorte, die sich in der Nähe von Teichufern oder Bachläufen sowie Feuchtwiesen befinden. Dort findet sie den humusreichen und feuchten Boden, welcher ihren starkwüchsigen Charakter optimal unterstützt. Stimmen die Boden- wie auch sonnigen Lichtverhältnisse, kann das Brasilianische Mammutblatt eine Größe von 150 bis zu 250 Zentimetern erreichen.

Die Blätter dieser Staude sind imposant. Ihre Oberfläche ist runzelig, rau und zeigt tief eingeschnittene Muster. Die Stiele der Gunnera manicata besitzen zudem weiche Stacheln. Die Blüte des Brasilianischen Mammutblattes zeigt sich in hell-braun-grün und ist von kegel- und walzenförmiger Statur. Sie sind oftmals nicht zu entdecken, da sie sich unter den immens großen Blättern verstecken. Es lohnt sich jedoch immer während der Blütezeit von Juli bis August danach zu suchen. Aufgrund ihrer gewaltigen Größe liegt die optimale Pflanzung dieser Staude bei einem Exemplar je Quadratmeter.

Sie kann allerdings auch in dreier Gruppen gesetzt werden, wobei der Pflanzabstand etwa 100 Zentimeter betragen sollte. Hat das Gunnera manicata seinen idealen Platz gefunden, ist es sehr langlebig. Es sollte an seinem Standort belassen werden und im Herbst einen Rückschnitt seiner Stängel erfahren. In frostigen Winterwochen ist ein spezieller Schutz zu empfehlen. Reisig und Laub können den Pflanzenhorst als Schutz gegen Frost bedecken, wobei winterliche Staunässe unbedingt zu vermeiden ist. Diese gewaltige Blattschmuckstaude lässt sich mittels Aussaat während des Frühjahrs vermehren. Eine Aussaat benötigt jedoch wesentlichen Schutz und ist sehr wärmebedürftig. Um sich der Pflanzen sicher zu sein, eignen sich Jungpflanzen aus einer Gärtnerei.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (7)
7 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

85% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht


Unterwössen

Gunnera manicata

Verpackung, sehr stabil und sicher.
Pflanzen sehr kräftig und gesund.

Habe Die Pflanze vor über 30 Jahren das 1. Mal gesehen.
War fasziniert von der gewaltigen Größe die, die Pflanze erreichen kann bei guter Pflege.
Viel Wasser und ein guter Standort bringen die Größe der Gunnera erst richtig zur Geltung.
Die Pflanze ist, wenn sie geliefert wird, noch ein Baby, sie wächst mit den Jahren ordentlich.
Ich habe 2 Pflanzen bestellt zur Sicherheit!
Habe sie beide ersteinmal in einen großen Kübel gepflanzt.
Überwinterung im freien ja, mit Stroh abgedecken und dann noch mit Noppenfolie eingepackt.
Wohne in den Alpen 500 n.m. Winter sehr viel Schnee und Kälte.
Sie haben den Winter gut überstanden, hab mich gefreut das sie im Stroh und Folie schon angefangen hatten auszutreiben.
Dieses Jahr habe ich schon Blätter so groß wie vom Rhabarber, Tendenz zu noch größeren.
Werde die Pflanzen eventuell einen festen Platz im Garten geben, raus aus dem Kübel rein in die Erde.
Sehen auch im Kübel sehr gut aus, braucht später aber auch ein sehr großes Pflanzgefäß.
Wachsen aber im freien Boden auch sehr gut.
Im Winter können später auch die riesigen Blätter als Schutz vor Kälte Eis und Schnee genutzt werden.
Ich kann diese Pflanze empfehlen, wer nicht nur ein Plätzchen sondern gut Platz hat sollte sich diese ungewöhnliche Pflanze in seinen Garten holen.
Jeder die sie nicht kennt wird erstaunt sein über diesen Giganten aus dem brasilianischen Urwald.
Sehr wichtig, Wasser kann sie sehr viel vertragen bis zu 300 Liter am Tag sind optimal.
Also Regenwasser auffangen und der Pflanze zukommen lassen. Diese damit es mit schierer Größe und Gigantischen Blütenständen.
Duft und Blüten sind noch nicht vorhanden.
Daher unterbewertet.

vom 25. June 2017

Berlin

brasilianisches Mammutblatt

Es ist gut angewachsen und hat auch den Winter gut überlebt. Das Wachstum ist noch gering. Wir sind geduldig. Es steht ja erst im 2. Jahr. Der Platz dafür ist vorgesehen, ausreichend.
vom 22. June 2017

Auw bei Prüm

Mammutblatt

Super Pflanze!!!!!!!!!!!!!
vom 10. August 2016




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Konnte in der Beschreibung nicht finden, wie groß die angebotene Pflanze ca ist - Topfgröße?
von Roland , 25. May 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir bieten sie einmal im Topfballen (9x9x10 cm) an. Hierbei handelt es sich noch um recht junge Stauden. Und einmal im Container (3Liter Volumen). Hierbei handelt es sich um ältere Exemplare.
Die Größe der Staude ist immer abhängig vom Zeitpunkt im Jahr. Über den Winter sind sie eingezogen und es oberflächlich nichts zu sehen. Im Frühjahr treiben sie dann aus und wachsen bis zum Spätsommer. Dann beginnt der Herbst und die Staude zieht sich wieder in den Boden zurück. Aufgrund der Größe der Blätter werden diese von uns auch teilweise entfernt um abgeknicktes zu entnehmen und den Transport zu erleichtern.
1
Antwort
Pflanze steht ca 4 Jahre in meinem Garten ist jetzt sehr groß,
müßte aus Platzgründen umgesetzt werden ist dies unbedenklich möglich bzw.ratsam
von einer Kundin oder einem Kunden aus Geithain , 14. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einem ausreichenden Durchmesser der Pflanze kann diese im Herbst geteilt und umgesetzt werden. Nicht benötigte Teile sollten dann verschenkt oder entsorgt werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!