Blauer Zypressen-Wacholder 'Blue Arrow'

Juniperus scopulorum 'Blue Arrow'


 (12)
<c:out value='Blauer Zypressen-Wacholder 'Blue Arrow' - Juniperus scopulorum 'Blue Arrow''/> Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • winterhart
  • anspruchslos
  • stadtklimafest

Wuchs

Wuchs straff aufrecht
Wuchsbreite 80 - 100 cm
Wuchsgeschwindigkeit 15 - 20 cm/Jahr
Wuchshöhe 400 - 550 cm

Blatt

Blatt schuppen- bis nadelförmig
Blattgesundheit
Laub immergrün
Nadelfarbe grau

Sonstige

Besonderheiten blaugraue Nadeln
Boden trocken bis frisch, normaler Gartenboden
Pflanzenbedarf 1 pro Meter
Standort Sonne
Verwendung Gruppenbepflanzung
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerwareab €14.90
50 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€14.90*
- +
- +
80 - 100 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€27.70*
- +
- +
125 - 150 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März
€55.50*
- +
- +
175 - 200 cm (Lieferhöhe)
Containerware
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März
€199.80*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der Raketen-Wacholder oder auch Blauer Zypressen-Wacholder genannt ist ein straff aufrecht und dichtwachsender Strauch. Seine Wuchsform ist extrem schmal mit senkrecht ansteigenden Ästen.
Seine schuppen- bis nadelförmigen Blätter schimmern in einem sehr schönen blaugrau.
Der Wacholder fühlt sich in Gruppen am wohlsten.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Gelber Wacholder 'Old Gold'
Gelber Wacholder 'Old Gold'Juniperus media 'Old Gold'
Blauer Kriech-Wacholder 'Blue Carpet'
Blauer Kriech-Wacholder 'Blue Carpet'Juniperus squamata 'Blue Carpet'
Blauer Zwerg-Wacholder
Blauer Zwerg-WacholderJuniperus squamata 'Blue Star'
Blauzeder-Wacholder 'Meyeri'
Blauzeder-Wacholder 'Meyeri'Juniperus squamata 'Meyeri'
Irischer Säulenwacholder 'Hibernica'
Irischer Säulenwacholder 'Hibernica'Juniperus communis 'Hibernica'
Blauer Pracht-Wacholder 'Hetz'Juniperus virginiana 'Hetz'

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (12)
12 Bewertungen
9 Kurzbewertungen
3 Bewertungen mit Bericht

100% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht



Blue arrow

Top Pflanze schön schmal und robust
Alles gesund

vom 24. May 2017

Petersaurach

Weiterempfehlung

alles bestens - bisher sehr stabil - wenn ich Platz hätte, würde ich mehr pflanzen - wächst allerdings sehr langsam
vom 14. June 2015

Großmehring

die Produkte sind 1a

Die Pflanzen sind unbeschädigt geliefert worden und sind seit der Einpflanzung perfekt, wachsen und gedeihen.
vom 15. September 2013




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Ich möchte den Zypressen-Wachholder "Blue Arrow" in einen Kübel pflanzen. Ist das möglich und welche Größe sollte der Kübel haben? Ist eine Pflanzung im Kübel im Herbst oder Frühling ratsam?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 1. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Kübel muss immer 20 cm im Durchmesser größer sein als der derzeitige Wurzelballen. Eine Kübelhaltung ist bei einer optimalen Wasser- und Nährstoffversorgung kein Problem.
Kübelpflanzen müssen im Winter, im Wurzelbereich immer geschützt werden. Eine Anpflanzung ist dennoch zu beiden Jahreszeiten möglich. Die Entscheidung liegt beim Käufer.
1
Antwort
Mein Wacholder ist an den Spitzen braun geworden. Woran könnte dies liegen? Er bekommt gut Sonne und wächst ansonsten auch sehr gut.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 22. April 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Meist liegt die Ursache an Trockenschäden im Winter. Dieser wird durch Kahlfrost (gefrorener Boden bei sonnigem Wetter ohne Schneebedeckung der Pflanze) hervorgerufen. Achten Sie einfach auf eine ausreichende Bodenfeuchte. Sind die Nadeln nicht zu stark geschädigt, werden sie sogar wieder grün. Hier kann dann eine Pflanzenstärkungsmittel unterstützen.
1
Antwort
Ist die Pflanze schnittverträglich und kann man sie in Form schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. March 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blue Arrow ist eine Säulenform und muss daher in der Regel nicht geschnitten werden. Bei Bedarf kann man den Wacholder aber etwas schneiden. Wie bei fast Nagelgehölzen gilt auch hier, dass ein Schnitt nicht zu tief ins alte Holz erfolgen darf. Denn wo keine grüne (in diesem Fall blaue) Nadeln mehr sind, werden auch keine neuen mehr gebildet. In der Folge würde der Restzweig dann absterben. Es darf also nur im sogenannte grünen (in diesem Fall blauen) "Mantel" der Pflanze geschnitten werden.
1
Antwort
Meiner ist erst einen Meter hoch, ca. 2 Jahre alt. Trägt dieser einmal Früchte, die wir in der Küche verwenden können?Wenn ja, in wie viel Jahren?
von Ricky Huber aus Österreich , 11. October 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Diese Sorte tragen keine Früchte.
1
Antwort
Was bedeutet es, dass sich dieser Wacholder in der Gruppe am wohlsten fühlt? Kann man ihn auch als Solitär pflanzen oder wächst er dann weniger gut wie wenn z.B 3 Pflanzen im Abstand von je 3m gesetzt werden und kommt er mit einem eher mageren, trockenen Standort klar (Weinberg) ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Weinberg-Region in Baden-Württemberg , 23. March 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Blue Arrow kann sehr gut einzeln gesetzt werden. Tatsache ist aber, dass er besser zur Geltung kommt, wenn er nicht alleine steht. Auch arme Böden sind geeignet, allerdings sollte in den ersten beiden Jahren die ausreichende Bodenfeuchte sicher gestellt sein.
1
Antwort
Mein Raketenwachholder ist ca. 5 Jahre alt und ca. 2,50m hoch. Er muß umgepflanzt werden. Was muß ich beachten? Hat er tiefe oder flache Wurzeln? Kann ich ihn jetzt umsetzen?
von Ingrid aus Bergstrasse , 15. September 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bitte immer erst nach dem Laubfall ab ca. Mitte Oktober umpflanzen. Sie haben Zeit bis ca. Ende März. Sie sollten die Pflanze immer mit Ballen ausstechen und gleich umsetzen. Die Wurzeln gehen sowohl in die Breite wie auch in die Tiefe.
Pflanzen, die maximal 5 Jahre an einem Standort stehen können noch gut umgepflanzt werden. Bei älteren Exemplaren besteht die Gefahr, dass sie nicht anwachsen.
1
Antwort
Wenn ich diesen Raketen-Wacholder als Hecke Pflanzen möchte, welchen Abstand sollten die Pflanzen zu einander haben?
von einer Kundin oder einem Kunden , 10. April 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Das ist eine schwierige Frage, denn bei einer Heckenpflanzung möchte man es ja meist schnell dicht haben, dies ist bei einer Säulenform aber nur mit viel Zeit möglich. Optimaler Pflanzabstand auf 10 Jahre gesehen liegt bei 50 cm. So ist die Hecke dann nach 4-5 Jahren im unteren Bereich dicht. Verkürzt man den den Pflanzabstand auf 40 oder sogar 30 cm, dann wird die Hecke entsprechend schneller dicht. Es ist also eher die Frage, wie viel Zeit geben Sie der Hecke um dicht zu werden, oder ist dies gar nicht so entscheidend, dann kann der Pflanzabstand auch weiter gewählt werden.
1
Antwort
Toleriert der Raketen-Wachholder auch eine halbschattige bis schattige Lage, z.B. vormittags Sonne und nachmittags Schatten?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Eitting OT Reisen , 15. January 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Halbschattige Standorte sind für den Raketen-Wacholder kein Problem, er entwickelt sich an sonnigen Standorten aber besser.
1
Antwort
Kann ich den Säulenwacholder um diese Jahreszeit noch pflanzen?? Wohne im Schwarzwald auf 650 m Höhe....
von einer Kundin oder einem Kunden , 11. November 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Solange Sie noch mit dem Spaten in den Boden gelangen, ist eine Anpflanzung kein Problem. Achten Sie aber im Winter auf jeden Fall auf einen optimalen Wasserhaushalt. Die Pflanze sollte nicht zu stark dem Wind ausgesetzt sein.
1
Antwort
Kann man den Raketen-Wachholder auch auf einer Höhe von bis zu 3 m halten? Wenn ja, wie oft muss man ihn dann schneiden? Er soll aber seine ursprüngliche Form behalten, also sollte man sicher den Schitt der Form anpassen ?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Zehdenick, OT Wesendorf , 19. April 2012
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Ein Rückschnitt bei dieser Pflanze ist möglich und sollte Ende März oder während einer Wachstumspause durchgeführt werden. Wie oft Sie schneiden hängt von Ihnen ab, wie hoch sie wachsen darf. Sie müssen die Spitze immer leicht zurück schneiden. Dazu können Sie die Spitze schräg abschneiden und dürfen nicht zu stark ins Holz gehen. Somit wird die Pflanze auf dieser Höhe stehen bleiben. Vermutlich müssen Sie die Pflanze zwei Mal im Jahr schneiden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!