Blaue Färberhülse

Baptisia australis

Ursprungsart

 (7)
Vergleichen
Blaue Färberhülse - Baptisia australis Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • lupinenartige Blüten, intensiv blau
  • buschiger, hoher Wuchs, winterhart
  • alle Pflanzenteile enthalten Farbstoffe
  • bevorzugt humusarme, durchlässige Böden

Wuchs

Wuchs aufrecht, tiefwurzelnd, breitbuschig, horstig
Wuchsbreite 60 - 80 cm
Wuchshöhe 100 - 150 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe indigoblau, blauviolett
Blütenform traubenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Juni - Juli

Frucht

Frucht Hülse
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt dreiteilig, oval, Blattrand fein gezähnt
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten seltene Pflanze, ausdauernd, Schmetterlingsmagnet, winterhart
Boden trocken bis frisch, durchlässig, humusarm
Duftstärke
Jahrgang 1811 Herkunft: USA, Kanada
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 55 cm Pflanzabstand, 3-5 pro m²
Standort Sonne
Verwendung Freiland, Gehölzrand, Staudenbeete
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Topfware€5.20
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€5.80*
ab 3 Stück
€5.40*
ab 6 Stück
€5.20*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten 34 Stunden und 46 Minuten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand Morgen, 26. August 2019, wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Mit ihren intensiv gefärbten Blüten bringt die Blaue Färberhülse im Sommer Farbe in den Garten! Auch außerhalb der Blütezeit setzt diese Pflanze eindrucksvolle Akzente. Auffällig hellgrün gefärbt, sind die Stängel und Blätter ein eindrucksvoller Blickfang, der sich auf einen bis anderthalb Meter in die Höhe streckt. Breitbuschig wachsend, erreicht die (bot.) Baptisia australis einen stolzen Durchmesser von bis zu 80 Zentimetern. Damit ist sie ein prächtiger Mittelpunkt im Staudenbeet und wirkt als regelrechter Schmetterlingsmagnet. Die bunten Geschöpfe umschwirren die blauen Blüten und entfalten ein Feuerwerk der Farben im Garten!

Die Blüten in kräftigem Violettblau sind das eindrucksvolle Merkmal dieser schönen Staude. Auch das Laub begeistert! Es zeigt sich dreiteilig an kräftig hellgrün leuchtenden Stielen. Die kleinen Blattspreiten sind oval und ihr Rand ist fein gesägt. Eine feingliedrige Optik, die vor und nach der Blütezeit ein wunderbarer Schmuck ist. Von Juni bis Juli zeigen sich die intensiv blau-violetten Einzelblüten. Sie setzen sich traubenartig und schmetterlingsähnlich zusammen. Effektvoll zeigen sie sich zu mehreren in endständigen Blütenständen an den aufrechten Stielen. Besonders attraktiv sind die schwarzen Hülsen der Blauen Färberhülse, die sich aus den Blüten bilden und sich lange an der Pflanze halten. Sie sind bis weit in den Herbst ein hübscher Schmuck. Bereits seit langer Zeit ist die Blaue Färberhülse eine Nutzpflanze. In ihrem ursprünglichen Verbreitungsgebiet, Kanada und der nordöstlichen Teil der USA, diente sie vor rund 2.000 Jahren den Ureinwohnern als Färbe- und Heilpflanze. Die Blätter, Blüten und Stiele der Blauen Färberhülse enthalten, wie der Name vermuten lässt, einen indigo-ähnlichen Farbstoff. Daher ist die Baptisia australis vielen als Wilder Indigio oder Indigopflanze bekannt.

Aufrecht und breitbuschig präsentiert sich die Blaue Färberhülse und freut sich über einen sonnigen Platz im Garten. Dort entfaltet sie sich ideal und präsentiert sich stolz als Einzelpflanze oder in Gruppen. Mit ihrer beeindruckenden Wuchshöhe von bis zu 150 Zentimetern, empfiehlt sie sich für hintere Beetbereiche. Sie harmoniert mit anderen Stauden, die beispielsweise schöne reinweiße Blüten haben. Auch in Kombination mit anderen kräftigen Blütenfarben entstehen wunderbare Akzente im Garten. Neben klassischen Beeten ziert die Staude den Wasserrand von Gartenteichen. Wobei es sich empfiehlt, sie im Hintergrund des Gewässers zu pflanzen. So bleibt der Blick auf den Wasserspiegel frei, auf dem sich das Blau der Blüten magisch spiegelt. Ist der Boden trocken bis frisch, tiefgründig und durchlässig, findet Baptisia australis ein optimales Umfeld. Staunässe verträgt sie nicht. Diese mehrjährige Staude bietet einen eindrucksvollen Anblick, der dem Gärtner wenig Pflege abverlangt. Winterhart verträgt sie Temperaturen bis zu -18 °C. Erst bei strengem Frost greift der Gärtner zu Tannenzweigen oder Vlies, um die Staude zu schützen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (7)
7 Bewertungen 2 Kurzbewertungen 5 Bewertungen mit Bericht
100% Empfehlungen

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Eigene Bewertung schreiben

Daun

Blaue Färberhülse (Baptisia australis)

Im Pflanzjahr erschienen wenige, aber sehr schöne Blüten. Und nach dem Eifelwinter hatte ich schon Befürchtungen, dass sie nicht mehr kommen würde. Doch zeigt sie nun mehrere Triebe bei denen ich hoffe, dass sie zur Blüte kommen.
Man muss mit Stauden eben immer etwas Geduld haben.

vom 7. June 2016


Blaue-Faerberhuelse

Update zu der vorherigen Bewertung

Im 2. Jahr sind nun alle Pflanzen stark gewachsen und haben reichlich Blüten.
Es sieht fantastisch aus und das Warten hat sich gelohnt.

vom 31. May 2016

Rödermark

Geduld nötig?

Im ersten Jahr gab es leider keine Blüten. Jetzt hoffe ich erneut auf eine Farbenpracht.
vom 8. March 2016

Überlingen

Blaue Färberhülse

Die Frage nach der Bewertung wurde nur ein Jahr nach dem Kauf zu früh gestellt, da die Pflanze zwar problemlos angewachsen ist, sich aber erst noch entwickeln muß
vom 12. November 2015

Freihung

Färberhülse

den Duft habe ich mit nur einem Stern gekennzeichnet( da Zwangseingabe).Kann ich leider nicht einschätzen, da ich nicht geprüft habe. Sorry.
vom 22. July 2014

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
versamt sich diese Pflanze?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Geilenkirchen , 13. May 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Zum Herbst / Winter bilden sich die typischen schwarzbraunen Samenkapseln. So kann sich die Färberhülse gut versamen. Einfach die Samenstände rechtzeitig abschneiden, dann kann sich Baptisia australis auch nicht versamen.
1
Antwort
Meine färberhülse hat im ersten Jahr noch nicht geblüht.... Muss ich die Pflanze im Herbst zurück schneiden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Suderburg , 11. October 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Warten Sie bitte bis sich die Färberhülse in den Boden zurück gezogen hat. Dann kann der trockene oberirdische Teil entfernt werden. Die Färberhülse benötigt meist mehrere Jahre um sich voll zu entwickeln.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen