Beetrose 'Kurfürstin Sophie' ®

Rosa 'Kurfürstin Sophie' ®

Foto hochladen
  • zweifarbig
  • früh blühend
  • winterhart
  • gute Blattgesundheit
  • in Gruppen, einzeln und im Kübel

Wuchs

Wuchs kompakt, flach, buschig
Wuchshöhe 40 - 60 cm

Blüte

Blühhäufigkeit öfter blühend
Blüte gefüllt
Blütenfarbe cremepink
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juni - September

Blatt

Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten wärmeliebend, reichblühend
Boden nährstoffreiche, tiefgründige, frische bis feuchte und gut drainierte Böden
Duftstärke
Jahrgang 2010
Pflanzenbedarf 5 - 7 Pfl. pro m²
Rosen Gruppe Beetrosen
Standort Sonne
Verwendung kleine Gruppen, Beete, Kübel
Züchter Meilland
Warum sollte ich hier kaufen?
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Üppige Gartenromantik in Pastell! Im Jahr 2010 widmete der französische Rosenzüchter Meilland eine neu gezüchtete Beetrose dem Andenken der Kurfürstin Sophie von Braunschweig-Lüneburg. Die Beetrose 'Kurfürstin Sophie' ® wächst kompakt, flach und buschig. Sie ist im Freiland ausreichend winterhart und eignet sich hervorragend zur Pflanzung in kleinen Gruppen. Auch in Pflanztrögen bezaubert sie mit ihrem traumhaften Anblick. Bei einer Kultivierung im Kübel empfiehlt sich ein Winterschutz und an frostfreien Tagen eine leichte Bewässerung.

Diese Beetrose bevorzugt eine humose, nährstoffreiche, durchlässige und lehmige Erde. Die Rose 'Kurfürstin Sophie' ® zeigt sich extrem blühwillig. Je nach klimatischen Verhältnissen entwickeln sich ab Ende Mai / Anfang Juni aus grünlich schimmernden Knospen zahlreiche nostalgisch geformte Blüten. Die sogenannten Nostalgierosen stellen keine eigene botanische Rosenklasse dar. Bezeichnend für die Gruppe der nostalgischen Rosen sind ihre üppig gefüllten Blüten, die an die alten Sorten erinnern. Cremefarbene Blütenblätter umrahmen die in ihrem Inneren pink-rosa gefärbten Blütenschalen. Das dunkelgrüne Laub, die schimmernden, geschlossenen Knospen, die mehrfarbigen Blütenschalen und der zarte, leichte Duft zaubern ein großartiges Gartenszenario. Der schöne Anblick dieser Rose verzaubert das Auge.

Als Königin der Blumen verlangt die Rose nach einem angemessenen Hofstaat von Begleitstauden. Sie sollen ihre Schönheit unterstreichen und hervorheben, ohne von der Hauptperson abzulenken. Galante Rosenpartner sind beispielsweise Schleierkraut, Glockenblumen, Fingerhut oder Frauenmantel. Im Zusammenspiel mit Clematis entstehen wunderschöne und romantische Gartensituationen. In formalen Gärten harmoniert Rosa 'Kurfürstin Sophie' ® perfekt mit Formschnittbuchs. Die Beetrose 'Kurfürstin Sophie' ® bringt im Laufe eines Sommers unzählige Blüten hervor. Ein regelmäßiges Entfernen der verblühten Rosen (Ausputzen) fördert die Bildung neuer Blütenknospen. Generell bewirkt ein regelmäßiger Rück- und Formschnitt bei Beetrosen eine Verjüngung der Pflanze. Ein erster Rückschnitt erfolgt im Spätherbst, wobei die Kürzung gemäßigt erfolgt und sich auf abgeblühte, gegebenenfalls auch dürre Zweige beschränkt. Im Frühjahr fördert das Kürzen um etwa ein Drittel, knapp über einem nach außen zeigenden Rosenauge, ein gesundes, lichtes Wachstum. Augen bezeichnen diejenigen Stellen am Rosenstängel, aus denen ein neuer Trieb hervorgeht. Es sind rötlich-braune Flecken mit einer winzigen Verdickung. Das Verjüngen alter, stark verholzter Exemplare erfolgt durch einen kräftigen Rückschnitt im zeitigen Frühjahr.

Gartenstars wie die Beetrose 'Kurfürstin Sophie' ® lieben Aufmerksamkeit und Pflege. Gegen ein gelegentliches Lockern des Erdreichs und Entfernen eventuellen Unkrauts, hat sie nichts einzuwenden. An einem hellen Standort sonnt sie sich förmlich in ihrer Pracht. Eine Düngergabe zur rechten Zeit verschmäht sie nicht und belohnt die ihr geschenkte Beachtung mit einem grandiosen Blühspektakel von Juni bis September.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!