Bastard-Lavendel 'Grappenhall'

Lavandula x intermedia 'Grappenhall'

Sorte

 (2)
Vergleichen
Bastard-Lavendel 'Grappenhall' - Lavandula x intermedia 'Grappenhall' Community
Fotos (2)
  • starkwüchsige, hohe Sorte
  • hell-violette, lange Scheinähren
  • grauweiße, silbrig schimmernde Blätter
  • bevorzugt humusarme Böden
  • exzellente Bienen-Nährpflanze

Wuchs

Wuchs aufrechte Stängel, buschig, verholzend, stark
Wuchsbreite 30 - 40 cm
Wuchshöhe 30 - 70 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe hell-violett
Blütenform ährenförmig
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Nüsschen, unscheinbar

Blatt

Blatt lineal, abgerundet, ganzrandig, fein behaart
Herbstfärbung nein
Laub immergrün
Laubfarbe silberweiß

Sonstige

Besonderheiten auffallend große, silberweiße Blätter
Boden trocken, neutral, humusarm, durchlässig, steinreich
Duftstärke
Jahrgang 1988
Nahrung für Insekten nein
Pflanzenbedarf 35cm Pflanzabstand, 8 bis 10 Stück pro m²
Standort Sonne
Verwendung Beet, Staudenbeet, Schnittblume, Kübelpflanzung, Gruppen, Rabatte
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware€9.90
  • Topfware€3.20
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
€9.90*
- +
- +
Topfware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 1-2 Werktage
Sofortversand möglich Sofortversand möglich
€3.70*
ab 3 Stück
€3.40*
ab 6 Stück
€3.20*
- +
- +
Sofortversand möglich
Sofortversand möglich
Bestellen Sie innerhalb der nächsten Produkte mit diesem Zeichen, erfolgt der Versand , wenn Sie als Versandart Sofortversand wählen.
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Der aufrecht und buschig wachsende, duftende Bastard-Lavendel 'Grappenhall' ist ein auffälliger Schmuck im Garten. Er ziert sich mit zartvioletten Ähren und unterscheidet sich farblich von anderen Sorten des Lavendels. Er bezaubert den Gärtner mit einem angenehmen Duft.

An einem sonnigen Standort gedeiht (bot.) Lavandula x intermedia 'Grappenhall' hervorragend und wächst schnell zu einer großen und eindrucksvoll wirkenden Staude heran. Reichlich blüht sie von Juli bis August. Dieser Lavendel fällt mit seinen Blütenständen auf, die weit über die eigentliche Pflanze ragen. Rund um die aufrechten Stängel ordnen sich zahlreiche kleine Blüten in Form einer Ähre an. Die hellvioletten fünf bis zehn Zentimeter großen Ähren des Bastard-Lavendels 'Grappenhall' stechen durch ihre besondere Farbe aus den anderen Lavendelsorten hervor. Auch außerhalb der Blütezeit ist der Lavendel eine wundervolle und beliebte Gartenpflanze. Die silbrigweißen, samtig erscheinenden Blätter verbreiten einen leichten Duft. Dieser intensiviert sich, sobald der Gärtner die kleinen Blätter zwischen Daumen und Zeigefinger reibt. Die duftende Staude erreicht eine Höhe von rund 70 Zentimetern und eine Breite von 30 bis 40 Zentimetern.

Den ganzen Sommer über bezaubert der Lavendel in voller Pracht. Der Bastard-Lavendel 'Grappenhall' eignet sich perfekt für eine Bepflanzung in kleinen Gruppen. Mit anderen Lavendelsorten oder niedriger werdenden Stauden, die zur gleichen Zeit blühen, bildet er schöne Gemeinschaften. Als Vordergrundpflanze im Beet, im Kübel oder freistehend auf einer Fläche überzeugt die Staude mit ihrer enormen Pracht. Der Lavandula x intermedia 'Grappenhall' zieht Bienen und andere nützliche Insekten an und hilft dem Gärtner, die grüne Oase zu beleben. Beim gemütlichen Beisammensein auf der Terrasse erfreut sich der Gartenfreund an der üppigen Blüte. Es strömt ein eleganter und ansprechender Duft durch den gesamten Garten und sorgt für gute Laune.

Der Lavendel eignet sich für Gärtner, die mit einem mäßigen Arbeitsaufwand eine stilvolle, mediterrane Atmosphäre schaffen und sich an pflegeleichten Pflanzen erfreuen wollen. Nach dem Blütenflor erhält der Lavendel einen Rückschnitt, um einen kugeligen und kompakten Wuchs zu fördern. Der Bastard-Lavendel 'Grappenhall' liebt einen sonnigen Standort und bevorzugt durchlässige Böden. Auch wenn es sich bei dieser Lavendelsorte um eine robuste und anspruchslose Pflanze handelt, beeinträchtigt Staunässe ihren Wuchs und lässt sie eingehen. Lavandula x intermedia 'Grappenhall' erweist sich als leicht winterharte Staude, die bei Temperaturen unter -6 °C einen Schutz gegen Frostschäden benötigt. Bei eisiger Kälte und tiefem Bodenfrost beugt der Gärtner vor und gibt Rindenmulch oder Rasenschnitt auf den Bereich des Wurzelballens. Bei Kahlfrost ist ein Vlies nötig, welches den Lavendel umhüllt und ihm hilft, diese Periode gut zu überstehen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Gesamtbewertung


 (2)
2 Bewertungen 1 Kurzbewertung 1 Bewertung mit Bericht
50% Empfehlungen

Detailbewertung

Pflanzenwuchs
Anwuchsergebnis
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Duftstärke
Blütenreichtum
Eigene Bewertung schreiben

Einbeck
besonders hilfreich

Lavendel Grappenhall

Der Lavendel kam in gutem Zustand bei mir an und wurde gleich in einen ausreichend großen Tontopf gepflanzt.
Ist ordentlich aber etwas sparrig gewachsen, geschnitten habe ich ihn erst in diesem Jahr.
Leider kein Anzeichen einer Blüte.
Das Laub riecht jedoch bei Berührung wie bei jedem anderen Lavendel auch.
Mal schauen was er dieses Jahr so treibt.

vom 12. April 2018

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Welchen Dünger darf ich denn für Lavendel verwenden?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Hannover , 8. July 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Optimal ist für alle Pflanzen ein organischer Volldünger. Hier können wir Ihnen folgenden Dünger empfehlen: Oscorna Baumdünger, Strauchdünger und Heckendünger
Der Dünger muss zwei mal, von April bis Ende Juli ausgebracht werden.
1
Antwort
Unter der Rubrik "Boden" lese ich für Lavandula x intermedia 'Grappenhall' die Angabe "frisch, neutral, humos".
Bei anderen Lavendel-Sorten steht da in der Regel "kalkhaltig", "nicht humos", "trocken".
Liegt hier ein Fehler vor, oder ist "Grappenhall" einfach anders?
von einer Kundin oder einem Kunden , 8. March 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alle Lavendel stammen aus dem mediterranen Raum und mögen somit einen eher sandigen und trocken Boden mit höheren pH-Werten. Da der Boden im Durchschnitt in Deutschland einen pH-Wert von 5,5 hat, ist ein neutraler Boden mit einem pH-Wert von 7 bereits sehr hoch. Daher gilt ein neutraler Boden für die Pflanzen als kalkhaltig. Insgesamt ist Lavendel aber sehr anpassungsfähig und verträgt auch gut versorgte Böden (frisch) und auch Humus sehr gut, sofern der Boden insgesamt nicht zu feucht wird und ausreichend locker ist. Grappenhall ist zwar anders beschrieben, benötigt aber wie alle Lavendel die gleichen Bedingungen um sich optimal zu entwickeln.
1
Antwort
Lavendel braucht ja viel Sonne. Kann Lavendel auch ein wenig Schatten tolerieren und trotzdem schön wachsen, und wenn ja wie viel?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Engertsdorf , 24. August 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
8 Stunden Sonne sollten es im Sommer schon sein. Allerdings kann Lavendel auch lichten Schatten durchaus gut vertragen. Es darf nur nicht zu dunkel werden.
1
Antwort
Habe bislang Lavendel im Garten, der aber mittlerweile recht unschön ist, weil er ziemlich verholzt ist und die Pflanzen regelrecht aus der Form sprießen. An unserem Ferienhaus in Holland, in der letzten Woche habe ich wunderschönen Lavendel gesehen, der richtig schön dicht und vor allem schön buschig und gerade gewachsen war. Würde das auf diese Lavendelart auch zutreffen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Marl , 30. June 2014
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Wir empfehlen bei allen Lavendelsorten einen radikalen Rückschnitt im späten Frühjahr, kurz vor dem Austrieb auf 5 -10 cm über dem Boden. Bei einer gleichzeitigen Frühjahrsdüngung entwickeln sich dann prächtige Pflanzen.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen