Artischocke

Cynara scolymus

<c:out value='Artischocke - Cynara scolymus'/> Shop-Fotos (2)
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs grundständige Blattrosette, aufrechte Stängel
Wuchsbreite 100 - 150 cm
Wuchshöhe 150 - 180 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe blauviolett
Blütenform zylindrisch
Blütengröße mittel (5-10cm)
Blütezeit August - September

Frucht

Frucht Samen ohne Pappus
Fruchtschmuck

Blatt

Blatt fiederteilig, Blattrand grob gesägt, weich
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten essbare Kulturpflanze
Boden trocken bis frisch, durchlässig, humus- und nährstoffreich
Duftstärke
Pflanzenbedarf 100 bis 150cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Freiflächen, Gemüsebeete, Beet
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ein grandioser Anblick! Diese Staude hinterlässt einen gewaltigen Eindruck im Garten. Die Artischocke erreicht eine Höhe von einem bis zwei Metern und eine Breite von bis zu einem Meter. Sie entwickelt einen starken Wurzelstock und bildet große bestachelte Blätter. Etwa faustgroß werden die Blütenstände. Sie erinnern an optisch an Disteln. Ihr leckerer, fleischiger Blütenboden ist essbar. Die wunderschönen blau-violett gefärbten Blüten runden das Gesamtbild ab. Die röhrenförmigen Blüten erscheinen in der Zeit von Juli bis August. Erntet der Gärtner die Früchte nicht, öffnen sie sich und entwickeln sich zu wunderschön blühenden Juwelen. Die Blütenköpfe faszinieren Mensch und Tier zu gleichen Teilen. Bienen, Hummeln und viele andere Insekten erfreuen sich an den einfachen Blüten als Nahrungsquelle. Der Mensch ist durch den Anblick der Blüten verzaubert. Sie sind ein Glanzpunkt im Garten und in der Vase. Auch in der Floristik sind sie beliebte Bestandteile dekorativer Gestecke.

Ursprünglich fand die (bot.) Cynara scolymus ihren Weg von Äthiopien aus, nach Sizilien und Spanien. Von dort begann die Ausbreitung im südlichen und westlichen Europa. Diese schöne Staude ist eine breit wachsende Distelart. Sie bildet ihre Stängel bis zu zwei Meter hoch aus. Auf diesen Stängeln erscheinen die herrlichen blau-violetten Blüten. Die Artischocke ist bekannt als 'Königin unter den Gemüsen'. Zubereitete Artischocken haben einen seltenen Begleiteffekt. Sie verändern den Geschmackssinn. Nach dem Genuss von Artischocken, schmeckt normales Wasser unvermittelt süß. Die Artischocke ist eine bekannte Nutzpflanze. Ihre Früchte zählen zu den gesündesten und am besten schmeckenden Früchten. Auch dienen die Inhaltsstoffe der Artischocke als natürliches Arzneimittel. Die regelmäßige Ergänzung der Nahrung durch Artischocken kann sich positiv auf Galle, Leber und den Cholesterinspiegel auswirken. Auch der Seele spendet diese schöne Staude Gutes. Ihr wunderschönes Äußeres verzaubert den Gärtner mit einem hohen zierenden Wert. Die Blätter dieser hinreißenden Pflanze sind blaugrau bis graugrün und kräftig gelappt. Die grünen bis purpurnen Blütenknospen sind der absolute Glanzpunkt im sommerlichen Garten. Um die Artischocken zu vermehren, gibt es für den Gärtner zwei Möglichkeiten. Es gibt die Vermehrung durch Aussaat (generativ) oder durch Teilung (vegetativ).

Die weichen und grünen Blätter der Artischocke sind fiederteilig. Der Blattrand ist grob gesägt. Zum Winter wirft die Staude ihr Laub ab. Diese beeindruckende, essbare Kulturpflanze steht am liebsten auf trockenen bis frischen Böden, die durchlässig, humus- und nährstoffreich sind. Die Pflanze bezaubert mit ihrem sensationellen Wuchs und dem angenehmen Duft. Diese bemerkenswerte Staude ist ein beliebtes Gemüse für Gourmets. Zudem ist es ein gesundes Gemüse. Die Früchte der Cynara scolymus beschleunigen den Prozess der Entleerung der Gallenblase. Dadurch sinkt der Blutfettgehalt. Die in der Artischocke enthaltenen Bitterstoffe regen die Bildung des Gallensafts in der Leber an. Im Spätherbst beginnt die Vorbereitung auf den Winter. Sobald sich die Blätter der Artischocke gelb färben, schneidet der Gärtner die langen Blütenstände tief zurück. Umstehende Blätter bindet er leicht zusammen. Ausläufer bleiben am Wurzelstock. Sie sind für eine Teilung im Frühjahr wichtig. Um Kälteschäden zu vermeiden, legt der Gärtner eine Lage Stroh auf den Wurzelballen. Sogar bei länger andauernden frostigen Perioden, hilft das mit Erde abgedeckte Stroh, Schäden durch Kälte zu vermeiden.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!