Arends Prachtspiere 'Cattleya'

Astilbe x arendsii 'Cattleya'

Sorte
Vergleichen
Arends Prachtspiere 'Cattleya' - Astilbe x arendsii 'Cattleya' Shop-Fotos (4)
Foto hochladen
  • große rispenförmige Blüten
  • zum Schnitt geeignet
  • kissenartiger Wuchs
  • stammt aus Deutschland
  • erreicht 1 Meter Wuchshöhe

Wuchs

Wuchs kissenartig, ausladend, horstbildend
Wuchsbreite 40 - 50 cm
Wuchshöhe 90 - 100 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe purpurrosa
Blütenform rispenförmig
Blütengröße groß (> 10cm)
Blütezeit Juli - August

Frucht

Frucht Kapseln, unscheinbar

Blatt

Blatt gefiedert, Blattrand gesägt, glänzend
Herbstfärbung nein
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten starkwüchsige Sorte, lange Blütenrispen
Boden humus- und nährstoffreich, durchlässig, frisch bis feucht
Duftstärke
Jahrgang 1953 Züchter: Arends (D)
Pflanzenbedarf 45cm Pflanzabstand, 4 bis 6 Stück pro m²
Standort Halbschatten
Verwendung Beet, Gehölzrand, Freiland, Gehölz
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen werden aufgrund der Winterperiode voraussichtlich ab Anfang März 2020 ausgeliefert. Sie erhalten von uns vorher eine Mitteilung per E-Mail.
  • Topfware€3.60
Topfware
lieferbar
Auslieferung ab Anfang März 2020
€4.10*
ab 3 Stück
€3.70*
ab 6 Stück
€3.60*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Ihr unübersehbarer Sinn für Harmonie, sichert der farbenfrohen Arends Prachtspiere 'Cattleya' einen festen Platz im Gartenbeet. Diese schöne Prachtspiere bringt sich dekorativ in jeden Garten ein und sorgt mit ihrer Schönheit für stimmungsvolle Bilder. In der Zeit von Juli bis August zeigt die (bot.) Astilbe x arendsii 'Cattleya' ihre zauberhaften Blüten. Diese erscheinen in einem auffallenden Purpurrosa. Sie sind an Charme, Anmut und Eleganz nicht zu überbieten. Die einfachen Blüten sind unscheinbar, im großen Blütenstand wirken sie hervorragend. In der Höhe erreicht dieses prächtige Gewächs 90 bis 100 Zentimeter. Mit dieser Größe ist sie der absolute Star im hinteren Beetbereich des Gartens. Die Prachtspiere genießt ihr Blumenleben vorwiegend auf frischen bis feuchten Böden in absonnigen bis halbschattigen Bereichen. Auch am Gehölzrand kommt sie eindrucksvoll zur Geltung. Gärtner lieben sie für ihren stimmungsvollen Einsatz auf Freiflächen mit Wildstaudencharakter. Ein durchlässiger, nährstoff- und humusreicher Boden rundet den Anspruch auf einen idealen Untergrund für ein gesundes Wachstum astilbe arendsii 'Cattleya' ab.

Die Astilbe x arendsii 'Cattleya' genießt ihr sommerliches Gastspiel im Garten in vollen Zügen. Diese schöne Pflanze liebt den Halbschatten und meidet die pralle Sonne. Der Wasserbedarf richtet sich nach den Gegebenheiten der Witterung. Bei länger anhaltender Trockenheit zeigt sie sich über regelmäßige Wassergaben dankbar. Allerdings nimmt sie vom Gärtner nichts ohne eine Gegenleistung an. Sie bedankt sich mit zahlreichen Blüten, die sie wunderschön in die Höhe sprießen lässt. Das herrlich leuchtende purpurrosa ihrer blühenden Kostbarkeiten, bildet einen traumhaften Kontrast zu den sommergrünen Blättern. Die Blätter sind gefiedert und glänzend. Die Arends Prachtspiere 'Cattleya' nimmt zwischen 40 und 60 Zentimetern in der Breite ein. Bei einer Gruppenpflanzung setzt der Gärtner vier bis sechs Exemplare auf einen Quadratmeter. Dabei lässt er zwischen den einzelnen Pflanzen einen Abstand von circa 45 Zentimetern.

Seit 1953 ist die Arends Prachtspiere 'Cattleya' auf dem botanischen Markt vertreten. Sie entstammt dem Hause Arends (Deutschland) und trägt den Namen ihres Züchters. Diese Gartenschönheit wächst lockerhorstig und ausladend bis buschig. Eine weitere gute Eigenschaft ist ihre gute Frosthärte. Bis zu -28°C nimmt sie klaglos hin. In noch kälteren Regionen und mit der Gefahr von Kahlfrösten, ist ein leichter Winterschutz empfehlenswert. An idealen Standorten zeigt die schöne Pflanze keinen Bedarf an aufwendiger Pflege. Im Herbst nimmt der Gärtner einen Rückschnitt der Stängel vor. Ein Rückschnitt vor der Samenreife verhindert die Selbstaussaat. 'Cattleya' bezaubert im Beet, auf der Freifläche und im Bauerngarten. Im Kübel sorgt sie auf Terrassen und Balkonen für sommerliches Flair. Der beste Zeitraum zum Pflanzen ist in den Monaten März bis Mai. Die Arends Prachtspiere 'Cattleya' ist ein Gewinn in jedem Garten. Erfreulich für den Gärtner ist das absolute Desinteresse der Schnecken an seiner schönen Pflanze. Sie meiden die Astilbe x arendsii 'Cattleya'. Das führt zu einer uneingeschränkten und ungetrübten Blütezeit.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Eine schöne Pflanze. Aber bei meinen Exemplaren werden die unteren Blätter hell. Kann es am zu hohen Kalkgehalt des Bodens (pH-Wert > 7) liegen? Ich habe anfänglich mit hartem Leitungswasser (15 dH) gegossen und erst neuerdings gelesen, dass man die Prachtspieren mit Regenwasser gießen soll. Zur Pflanzung habe ich normale Blumenerde verwendet. Wäre Rhododendronerde besser gewesen? Soll ich den Boden austauschen oder ist das nicht nötig?
von einer Kundin oder einem Kunden aus München , 19. July 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Alte Blätter werden gerade in heißen und trockenen Sommern schnell braun und welk. Das hell werden dieser Blätter ist nur ein erster Schritt. Insgesamt fühlen sie sich bei Ihnen sehr wohl und werden gut versorgt, denn hier in Schleswig Holstein sind sie an einigen Standorten in diesem Sommer (2018) bereits total verbrannt und haben sich in die Wurzel zurückgezogen. Sind Astilben einmal gut eingewurzelt (etwa nach einem Jahr im Garten), halten sie mehr aus als man denkt.
Sicherlich ist es besser Regenwasser zu verwenden, bevor die Astilben aber verdursten sollte auch hartes Wasser gegeben werden.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen