Aprikose 'Säulenaprikose'

Prunus 'Säulenaprikose'


 (61)
Vergleichen
Aprikose 'Säulenaprikose' - Prunus 'Säulenaprikose' Community
Fotos (1)
  • winterhart
  • hohe Erträge
  • selbstbefruchtend
  • für Kübel geeignet
  • schlanker & kompakter Wuchs

Wuchs

Wuchs schlank aufrecht
Wuchsbreite 40 - 60 cm
Wuchsgeschwindigkeit 10 - 30 cm/Jahr
Wuchshöhe 150 - 250 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß
Blütezeit März - April

Frucht

Erntezeit Juli - Anfang August
Frucht Aprikose
Fruchtfleisch mittelfest
Fruchtschmuck
Genussreife Mitte Juli - Mitte August
Geschmack süßsäuerlich

Blatt

Blatt rundlich-oval bis breit-eiförmig, doppelt-gesägt, mittelgrün
Blattgesundheit
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten schlanker Wuchs
Boden nährstoffreich, sandig bis lehmig, durchlässig, humos, tiefgründig
Pflückreife Anfang Juli - Mitte August
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Marmelade, Kuchenbelag
Wurzelsystem Herzwurzler
Warum sollte ich hier kaufen?
  • Containerware28,60 €
50 - 60 cm (Lieferhöhe)
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
28,60 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Die Säulenaprikose hat einen schmalen und aufrechten Wuchs und ist daher sehr empfehlenswert für kleine Gärten, Terrassen oder sogar für den Balkon. Die leckeren und gesunden Früchte werden im Juli geerntet und eignen sich hervorragend für Marmeladen, Kuchenbelag oder einfach zum Naschen.

Das saftige und mittelfeste Fruchtfleisch lässt sich leicht vom Stein lösen.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Süßkirsche 'Alma'
Süßkirsche 'Alma'Prunus 'Alma'
Süßkirsche 'Annabella'
Süßkirsche 'Annabella'Prunus 'Annabella'
Süßkirsche 'Burlat'
Süßkirsche 'Burlat'Prunus 'Burlat'
Süßkirsche 'Karina'
Süßkirsche 'Karina'Prunus 'Karina'
Süßkirsche 'Regina'
Süßkirsche 'Regina'Prunus 'Regina'
Süßkirsche 'Maibigarreau'
Süßkirsche 'Maibigarreau'Prunus 'Maibigarreau'
Süßkirsche 'Oktavia'
Süßkirsche 'Oktavia'Prunus 'Oktavia'

Kundenbewertungen

Neueste Bewertungen

Aprikosenbäumchen
Das Bäumchen war beim Empfang in einem sehr schlechten Zustand. Da man schrieb, es sei normal, dass die Pflanzen beim Transport leiden und sie sich schnell erholen würden, haben wir sehr viel Geduld aufgebracht. Aber zum Schluss war das Bäumchen tot, schade.
vom 7. Juni 2018,

Aprikosensäulenobst
Da letztes Jahr erst gepflanzt ist noch kein Fruchtertrag da und bis jetzt hat er auch noch nicht geblüht. 04/18
vom 24. April 2018,

Säulenaprikose
Sehr geehrte Damen und Herren, ja, ich war mit Ihrer Lieferung zufrieden. Was ich nur nicht erwartet hatte war, daß die Säulenaprikose, die am gesamten Stamm Knospenansätze hatte, nur im oberen Drittel des Stammes ausgetrieben ist. Dann besteht ständig die Tendenz zur Bildung einer Baumkrone (ich bin unerfahren und "nur" Hobby-Balkongärtnerin). Die Triebe waren im übrigen sehr wuchsfreudig und ich habe sie dann - nachdem ich mich im Internet informiert hatte - im Juni beschnitten. Der Baum steht übrigens in einem Container in ca. 40 l Erde. Dazu habe ich eine gute Kübelerde genommen, auch etwas Mulch und Hornspäne untergemischt. Jetzt bei den kalten Temperaturen hatte ich den Baum mit Vlies abgedeckt, als ich den Vlies vor kurzem abgenommen habe, bemerkte ich, daß an einigen Stellen eine hellbraune Flüssigkeit (Harz?) ausgetreten war. Frage: Ist das normal? Soll ich dem Baum, der im Kübel steht, demnächst düngen oder nicht? Vielen Dank für Ihre Rückfrage.
vom 8. März 2018,

Gesamtbewertung


 (61)
61 Bewertungen
23 Kurzbewertungen
38 Bewertungen mit Bericht

85% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis
Pflanzenwuchs
Fruchtertrag

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)


Bad Lausick

Säulenaprikose

Das Bäumchen sieht gesund aus, hat auch reich geblüht aber noch keine Früchte getragen.
vom 2. März 2018

Heilbronn

Säulenaprikose

Hallo
Die Säulenaprikose war wie die Esskastanie super verpackt und in einem sehr guten Zustand. Sie ist sehr gut angewachsen und gut gewachsen über das Jahr. Empfehlung

vom 14. April 2017

Rattelsdorf

Säulenaprikose

Das Bäumchen ist prima angewachsen,
hat aber im ersten Jahr wie erwartet noch keinen Ertrag gebracht.

Wir sind gespannt auf das nächste Jahr !

vom 17. November 2016

Nürnberg

Säuli

Die Aprikose ist schön schlank, ideal wenn man nicht viel Platz hat. Sie hatte im ersten Frühjahr nach dem Kauf ein paar Blüten, entwickelte aber noch keine Früchte, was bestimmt noch kommt.
Pflanze wurde bestens verpackt geliefert, einfach super!

vom 16. Oktober 2016

Berlin

Anfrage zum Umpflanzen

10.10.2016
Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Säulenaprikose wurde im vorigen Herbst bei Ihnen gekauft. Wir sind sehr zufrieden. Allerdings hatten wir nicht den richtigen Standort und möchten sie gern umpflanzen. Ab wann können wir das tun und welche Dinge müssen wir dabei beachten?
Für Ihre Hilfe möchten wir uns recht herzlich bedanken.

Mit freundlichen Grüßen
Detlef und Uta Siebert

vom 10. Oktober 2016

Alle 38 Bewertungen mit Bericht anzeigen...




Eigene Bewertung schreiben

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Wäre es denkbar, die Säulenaprikose in einer Säulenobsthecke neben anderes Säulenobst (Apfel, Birne, Kirsche?) zu pflanzen? Wenn ja, wie groß sollte der Abstand sein?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 14. Oktober 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer reinen Säule ohne Seitenverzweigung kann der Abstand nur 100 cm zu den Nachbarn betragen. Bilden die das benachbarte Säulenobst aber eine Seitenverzweigung aus, sollte der Abstand mindestens 150 cm betragen. Grunsätzlich spricht nichts gegen eine solche Nachbarschaft. Steht aber andere Säulenobst schon länger oder handelt es sich hier um eine Ersatzpflanzung, muss reichlich frischer Boden mit eingebracht werden um der Bodenmüdigkeit vorzubeugen.
1
Antwort
Ich habe die Säulenaprikose vor ein paar Wochen eingepflanzt. Nach kurzer Zeit kamen direkt über der Erde unterhalb der Veredlungsstelle mehrere neue Triebe raus. Ich nehme an, dass ich die abschneiden muss. Wenn ja, wann sollte ich das tun und was passiert mit den Trieben und der Pflanze oberhalb der Veredlungsstelle wenn ich es nicht tue?
von Christian H. aus Harsefeld , 25. August 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
So ist es. Es handelt sich um die Wildtriebe der Unterlage, die dringend entfernt werden müssen, da sie die eigentliche Sorte überwuchern, so dass diese mit der Zeit abstirbt. Also bitte entfernen Sie die Wildtriebe.
1
Antwort
Kann ich die Säulenaprikose auch in einem Kübel pflanzen? Was für Erde empfiehlt sich dann als Pflanzerde? Wie groß sollte der Kübel sein? Kann sie darin auch überwintern?
von Antje aus Meetzen , 21. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Bei einer Kübelhaltung sollte dieser mindestens ein Volumen von 25 Litern aufweisen (gerne mehr). Wählen sie eine gute Pflanzerde (nicht Blumenerde), da diese deutlich "stabiler" ist und nicht so leicht verschlemmt. Eine Überwinterung ist im Kübel ist kein Problem, insgesamt sollte die Säulenaprikose aber nicht zu sehr der Winterwitterung ausgesezt sein und lieber geschützt vor zu viel Sonne und Wind stehen. Den Kübel selbst sollten Sie mit dickem Vlies oder Luftpolsterfolie einpacken und gelegentlich die Bodenfeuchte kontrollieren (nicht zu nass, nicht zu trocken).
1
Antwort
Ich habe diese Aprikose im April 2015 gekauft und gepflanzt. Sie ist gut gewachsen. Nachdem ich die Triebe ein wenig eingekürzt hatte 2016/2017 ist sie 2017 nach und nach vertrocknet. D.h. alle Triebe sind komplett dürr, allerdings wachsen seit diesem Jahr von unten (vermutlich unterhalb der Veredelungsstelle) frische Triebe aus dem Stamm. Somit scheint mir die Wurzel intakt. Könnte ein falscher Schnitt die Ursache hierfür gewesen sein? Ich überlege statt der Säulenvariante evtl. einen Niedrigstamm zu pflanzen. Ist der robuster?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Baden-Württemberg , 7. April 2018
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Es ist möglich, dass Sie die Pflanze zu einer falschen Jahreszeit (Frost, starke Sonneneinstrahlung) geschnitten oder Sie ein verschmutztes Schnittwerkzeug (Pilz kann in die Schnittstellen eintreten) verwendet haben.
Beide Varianten sind ähnlich unanfällig. Daher können Sie bei der Säulenform bleiben. Schneiden Sie die Pflanzen beim nächsten Mal mit einer desinfizierten Schere und am Besten direkt nach der Ernte.
1
Antwort
Aprikose-Halbstamm, dieses Jahr(2017) sehr viel faule Früchte und Maden in den reifen Früchten. Ist der Baum krank oder wie kann ich diese Mängel beseitigen?
von einer Kundin oder einem Kunden aus 06618 Naumburg , 21. Oktober 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Nun ist uns ein derartiger Befall an der Aprikose nicht bekannt. Es ist möglich, dass sich die Maden durch das heraufkrabbeln am Stamm oder durch einen Falterflug auf den Früchten niedergelassen und dort ihre Brut abgelegt haben. Eventuell kann der Befall mit sogenannten Pheromonfallen bekämpft werden.
Das ist kein Grund, seine Pflanze zu entfernen. Sie können die Pflanze auch durch einen optimalen Stand, Rückschnitt und durch die Versorgung mit ausreichend Nährstoffen, bzw. Pflanzenstärkungsmittel unterstützen und so die Gesundheit der Pflanze fördern.
Wir raten grundsätzlich die Pflanzen von April bis Ende Juli, 2-3 mal mit einem organischen Volldünger zu versorgen.
1
Antwort
Ich habe die Pflanze im Herbst 2015 gekauft, Blätter ja, aber bisher weder Blüten noch Früchte. Ab wann ist mit Ertrag zu rechnen?
von S. Kraft aus Gernsheim , 11. September 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Aprikosen zählen zum Steinobst, diese benötigen bis zu drei Jahre bei Ihnen im Garten bis die ersten Blüten und Früchte gebildet werden.
1
Antwort
Würde der Baum auch in der Oberpfalz wachsen? Ist er robust und gesund?
von einer Kundin oder einem Kunden , 17. Juli 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
An einem windgeschützten, sonnigen und warmen Standort ist eine Anpflanzung möglich. Es ist aber möglich, dass die Pflanze unter Spätfrösten leidet und es somit zu keinem Ertrag kommen kann.
Die Pflanzen neigen in einigen Regionen zur bekannten Kräuselkrankheit . Davon ist leider keine Sorte frei. Ansonsten sind sie gesund.
1
Antwort
Obwohl bestens von Ihnen verpackt u geliefert, Fehlt meiner Aprikose der Trieb an der Spitze. Ich hatte eine Höhe von 2 m angedacht. Nun befürchte ich, dass eine neue Spitze aus einem Seitentrieb bei starken Stürmen brechen könnte. Würde die neue Spitze auch schmal weiterwachsen?
von Gitti Gawron aus Berlin , 3. März 2017
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Auch Säulenformen benötigen anfangs einen Schnitt, denn nur so bilden sie auch genügend Seitenholz. Es wird sich wieder eine neue Spitze bilden, die auch Stürmen trotzen kann. Nur wenn sich zwei Spitzen bilden sollten kann die Pflanze im Alter auseinanderbrechen. Daher sollte dann eine eventuelle zweite Spitze immer herausgeschnitten werden.
1
Antwort
Ich suche Obstbäume, wie Anprikose unter anderem Kirsche und Pfaume, welche ich zwischen einer Hauswand und Zaun max. Abstand beträgt nur 3 Meter. Ein Keller gibt es auch. Ist dieser Baum dafür überhaupt geeinigt oder würden sie einen anderen Baum empfehlen? Es handelt sich bei der Seite um die Ostseite.
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 21. Oktober 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Da die Ostseite ja nicht so viel Sonne abbekommt, kann es für Aprikosen schon schwer werden überhaupt auszureifen. Grundsätzlich ist das Säulenobst aber noch am besten hierfür geeignet, wie auch die Johannis- und Stachelbeeren.
1
Antwort
Braucht diese Aprikose eine Befruchtersorte? Wenn ja, welche?
von einer Kundin oder einem Kunden aus Berlin , 12. April 2013
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die Pflanze ist selbstfruchtend.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!
Produkte vergleichen