Aprikose 'Mombacher Frühaprikose'

Prunus armeniaca 'Mombacher Frühaprikose'

Foto hochladen
  • leckere Aprikose mit zartem und saftigem Fruchtfleisch
  • robust und anspruchslos
  • ertragreich, etwas kleinere Frucht
  • selbstfruchtbar

Wuchs

Wuchs breitbuschig, locker aufgebaut
Wuchsbreite 300 - 500 cm
Wuchsgeschwindigkeit 40 - 80 cm/Jahr
Wuchshöhe 300 - 450 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe weiß mit etwas rosa
Blütezeit Anfang Mai - Mitte Mai

Frucht

Erntezeit Mitte Juli - Mitte August
Frucht gelb, sonnenseits rötlich gepunket, Haut leicht behaart, gut steinlösend
Fruchtfleisch mittelfest
Genussreife Mitte Juli - Ende August
Geschmack saftig
Lagerfähigkeit Mitte Juli - Ende August

Blatt

Laub laubabwerfend
Laubfarbe kräftig grün, im Herbst gelblich

Sonstige

Besonderheiten zartes und saftiges Fruchtfleisch, robuste und alte Sorte (etwa seit 1825), selbstfruchtbar
Boden druchlässig, auch sandig, Kalk liebend; feucht - keine Staunässe
Standort Sonne bis Halbschatten
Verwendung Einzelstellung, Gruppen
Warum sollte ich hier kaufen?
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Containerware33,50 €
120 - 160 cm (Lieferhöhe)
  • Stammhöhe: 40 - 60 cm
Containerware
lieferbar
Lieferzeit bis zu 8 Werktage
33,50 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Anpassungsfähige, köstliche Exotin! Obwohl Aprikosen eher aus mediterranen Anbaugebieten bekannt sind, gilt diese Sorte als deutsches Gewächs. Zumindest verträgt die Aprikose 'Mombacher Frühaprikose', ebenso als 'Mombacher Frühe' bekannt, das kühle Klima in Deutschland gut. Wegen seiner feinen, üppigen Blüte und dem zuverlässig hohen Ertrag, ist dieser Baum eine beliebte Zierde in vielen Hausgärten. Bis zu fünf Meter in der Strauchform hoch wachsend, mit einer lichten Krone ausgestattet, liefert dieses schöne Nutzholz zuverlässig seine leckeren Früchte. In der Baumform können Höhen bis zu 10 Meter erzielt werden. Erhält die Pflanze genügend Sonne und Raum für die lichte Krone, zeigt sie sich auf einem ansonsten eher nährstoffarmen Boden langlebig. Die Herbstfärbung der gezahnten Blätter fällt unspektakulär aus. Allerdings ist sie mit den zarten, gelben, braunen bis grauen Nuancen, eine blasse Schönheit. Am Ende jeder Gartensaison zeigt sie sich in diesen schönen Farben.

Erstmals wurden im Jahr 1825 Stimmen rund um diese außergewöhnliche Pflanze laut. Eher aus zufälliger Neugier, setzte ein Gartenfreund einen Kern in luftdurchlässigen, kalkhaltigen Boden. Nach einigen Wuchsjahren entstanden mittelgroße, dekorative Früchte von mittlerer Größe. Diese waren auf ihrer Sonnenseite mit einzelnen, kräftig roten Tupfen verziert. Schnell wurde aus diesem Zufallserfolg der Beginn einer bis heute andauernden Erfolgsgeschichte für diese alte Sorte. Leider weicht die Häufigkeit solcher Spalier- oder Einzelpflanzungen inzwischen anderen Aprikosensorten. Obwohl diese weniger Ertrag bieten als die Aprikose 'Mombacher Frühaprikose', bevorzugen heutige Obstbauern größere Fruchtvarianten. Private Gartenfreunde nutzen die Bescheidenheit des Baumes bei der Standortwahl. Seine durchschnittliche Wuchshöhe von fünf Metern gestattet es dem Gärtner, seinen Hausgarten um ein weiteres, wunderschön wachsendes, ausdauerndes Obstgehölz zu bereichern.

Allgemein gelten drei Meter Pflanzradius für die Mombacher Aprikose als ausreichend. Damit die lichte Krone sich im Laufe der Wachstumsjahre schön entwickelt, sind später fünf Meter empfehlenswert. Bedeutsam für den Anbauerfolg in kalten Gebieten Deutschlands, ist die frostfeste Widerstandskraft dieser Aprikosenart. Ein großer Vorteil ist die frühe Blüte, die der allgemeinen Kirschblüte folgt. Schnell folgt die Reife, die im frühen Sommer einen reichen Ertrag süßer, saftiger und zarter Früchte gewährleistet. Geeignete Standorte sind windgeschützte Bereiche wie Mauern, Hecken oder die Hauswand. Auch freistehende Bäume entwickeln sich gut, sofern der Boden keine Staunässe ausbildet. Es ist nicht nötig, die Erde am Baum zu düngen. Jedoch wirkt sich der regelmäßige Sommer- und Winterschnitt vorteilhaft auf den ohnehin reichlichen Ernteertrag aus. Dieses zierende und nützliche Gehölz ist eine zauberhafte Bereicherung im Garten. Das positive Bild wird durch den reichen Ertrag an leckeren Aprikosen abgerundet.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Pflanzen der gleichen Gattung / Art

Aprikose 'Goldrich' ®
Aprikose 'Goldrich' ®Prunus armeniaca 'Goldrich' ®
Aprikose 'Orangered'
Aprikose 'Orangered'Prunus armeniaca 'Orangered'
Aprikose 'Ungarische Beste'
Aprikose 'Ungarische Beste'Prunus armeniaca 'Ungarische Beste'
Aprikose 'Temporao de Villa Franca'
Aprikose 'Temporao de Villa Franca'Prunus armeniaca 'Temporao de Villa Franca'
Schlehe / Schwarzdorn
Schlehe / SchwarzdornPrunus spinosa
Süßkirsche 'Kordia'
Süßkirsche 'Kordia'Prunus 'Kordia'
Zwetsche 'Tegera' ®
Zwetsche 'Tegera' ®Prunus 'Tegera' ®

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

1
Antwort
Kann man die Mombacher Frühaprikose auch als Spalierbaum erziehen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 2. März 2016
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Aprikosen können auch als Spalier gezogen werden. Dies erfordert nur mehr Schnittaufwand als beispielsweise bei Äpfeln oder Birnen. Steinobst allgemein benötigt mehr Schnittaufwand, wenn man es in Spalierform ziehen möchte.
1
Antwort
Benötigt die "Mombacher Frühaprikose" mehrere Bäume in der Umgebung für eine erfolgreiche Befruchtung oder kann man sie auch einzeln pflanzen?
von einer Kundin oder einem Kunden , 23. November 2015
Antwort von
Baumschule Horstmann
Baumschule Horstmann Icon
Die alten Aprikosensorten wie die Mombacher Frühaprikose sind selbstfruchtbar. Dies ist allerdings bei neueren Sorten manchmal nicht gegeben.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!