Alpen-Steinquendel

Acinos alpinus

Du hast diese Pflanze in deinem Garten?
Prima! Jetzt Foto hochladen!
Foto hochladen

Wuchs

Wuchs lockerrasig, niederliegend, horstbildend
Wuchsbreite 20 - 30 cm
Wuchshöhe 10 - 15 cm

Blüte

Blüte einfach
Blütenfarbe rotviolett
Blütenform rispenförmig
Blütengröße klein (< 5cm)
Blütezeit Mai - August

Frucht

Frucht Samen, unscheinbar

Blatt

Blatt elliptisch, zugespitzt,aromatisch duftend
Laub laubabwerfend
Laubfarbe grün

Sonstige

Besonderheiten Ein gelegentlicher Rückschnitt ist von Vorteil
Boden sandig, Nährstoffarm, durchlässig, trocken bis frisch
Bodendeckend
Duftstärke
Pflanzenbedarf 20 bis 30cm Pflanzabstand
Standort Sonne
Verwendung Steinanlagen, Matten, Mauerkronen, Bienenweide
Warum sollte ich hier kaufen?
Lieferinformation: Bestellungen bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember 2016, werden bis Heiligabend ausgeliefert. Spätere Bestellungen werden voraussichtlich Mitte Februar 2017 versandt.
12% Rabatt auf alle Bestellungen
Unser Weihnachtsgeschenk für Sie: Auf alle Bestellungen (auch Vorbestellungen), die bis einschließlich 1. Januar 2017 eingehen, erhalten Sie einen Rabatt von 12%.

Nutzen Sie dafür den folgenden Gutscheincode: 92AA-GTVL-LAUU-DV6Y
  • Topfballen2,80 €
Topfballen
vorbestellbar
lieferbar ab Mitte März
3,20 €*
ab 3 Stück
2,90 €*
ab 6 Stück
2,80 €*
- +
- +
*inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Diese Pflanze stammt aus der Familie der Lamiacea und hat ihren Ursprung in den Gebirgsregionen von Europa und Asien. Der Alpen-Steinquendel blüht im Hochsommer rot-violett und ist eine Bereicherung für jeden Stauden- und Steingarten. Ebenfalls für Trockenmauern und zur Bodenbegrünung ist der Alpen-Steinquendel gut geeignet. Die Acinos alpinus, der lateinische Name, ist äußerst anspruchslos und gedeiht vor allem in gut durchlässigem, sandig humosen, steinigem und nährstoffarmem Boden. Die Staudenpflanze benötigt äußerst viel Sonne und benötigt keine aufwendige Pflege. Vor allem im Alpenraum ist der Alpen-Steinquendel äußerst verbreitet, wie der Name vermuten lässt. Die hübschen Blüten sind behaart und das Laub der Staude riecht nach Thymian und Pfefferminz. Die Blätter sind elliptisch, zugespitzt und ganzrandig. Die lippenförmige Blüten der Acinos alpinus besitzt eine herrliche rot-violette Farbe.

Markant ist vor allem sein aromatischer Duft, der pfefferminzähnlich riecht. Neben diesen Eigenschaften hat der Acinos alpinus ebenfalls einen äußerst hohen Zierwert. Die leuchtend rot-violetten Blüten variieren nach der Herkunft des Alpen-Steinquendel in den Violett-Tönen, sie sind abstehend und behaart. Die mehrjährige Staude ist für unsere Breitengrade hervorragend geeignet, da sie winterhart ist. Die kurz gestielten Blätter sind elliptisch, zugespitzt, ganzrandig manchmal sind sie an der Blattspitze leicht gekerbt. Darauf sitzt die lippenförmigen einzelnen Blüten die Rispen bilden.

Der Alpen-Steinquendel ist äußerst reich blühend und die Farbe der Blüten wunderschön anzusehen. Er breitet sich gut über die Bodenfläche aus, ein bodendeckendes Polster erreicht er somit schnell. Es reicht ein Pflanzabstand von 20 bis 30 cm Pflanzabstand. Der Alpen-Steinquendel fühlt sich äußerst an sonnigen Plätzen gut gelegen. Lockerer und steiniger Boden lässt ihn ideal wachsen. Der Boden für die Pflanze darf nicht austrocknen und benötigt aus diesem Grund regelmäßig zusätzlich Wasser. Einen hohen Nährstoffbedarf hat der anspruchslose Alpen-Steinquendel nicht. Die Pflanze vermehrt sich durch Aussaat, ist diese nicht erwünscht ist ein Rückschnitt nach der Blüte erforderlich. Ein regelmäßiger Rückschnitt hält den Acinos alpinus in Form.
mehr lesen

Gartenfreunde kauften auch

Kundenbewertungen

Fragen zu dieser Pflanze

Sie haben eine Frage zu dieser Pflanze?
Diese können Sie direkt hier stellen!