Zierstrauchhecke
Wir lieben Pflanzen.
Sie sind hier:  » » »
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Fr von 7:30-17:00 Uhr
Sa. von 8:00-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
immergrün
Blatt
schmal eliptisch
Blütenfarbe
weiß
Blütezeit
April - Juni
Boden
durchlässiger Gartenboden
Information Duftstärke
0
Fruchtschmuck
ja
Laub
immergrün
Laubfarbe
grün
Standort
Sonne bis Halbschatten
Verwendung
Solitär
Wuchs
aufrecht
Wuchsbreite
100 - 1500 cm
Wuchshöhe
700 - 2000 cm
» Pflanzikon

Weitere Bilder



Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

10 Bewertungen
4 Kurzbewertungen
6 Bewertungen mit Bericht

90% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Blütenreichtum
Pflanzenwuchs
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht

Kundin / Kunde
Boxberg-Schweigern
Schade

Habe ihn in einen großen Topf gepflanzt,
anfangs guter Wuchs
dachte Magnolie ist Winterfest,
ist verfroren, habe das Frühjahr abgewartet, doch hat nicht mehr ausgetrieben
schade

vom 27. Juni 2013
Kundin / Kunde
Essen
immergrüne Magnolie

Es liegt wahrscheinlich nicht an der Pflanze, wenn das Ergebnis durchschnittlich ist. A) habe ich wohl (noch) nicht den grünen Daumen, und B) ist der Boden offenbar zu fest und zu wenig wasserdurchlässig. Sie verliert Blätter, und viele Blätter sind braun gesprenkelt.
vom 28. April 2013
Kundin / Kunde
Schweigen-Rechtenbach
immergrüne Magnolie

über die Blüten und den Duft kann ich noch nichts sagen,da die Magnolie noch nicht geblüht hat.
vom 14. April 2013
Kundin / Kunde
immergrüne Magnolie und Frost

Ich habe letztes Jahr eine immergrüne Magnolie gekauft, die auch gut angewachsen ist. Leider ist sie im Winter trotz Winterschutz mit Vlies und Abdeckung des Bodens um den Stamm mit einer Kokosmatte, erfroren. Ich wohne in der Pfalz, aber der Winter war auch hart.
vom 7. September 2012
Kundin / Kunde
Sandersdorf-Brehna
Immergrüne Magnolie

Ja das war unser "Sorgenkind" der Lieferung, nach dem sie gut angewachsen war, kam der strenge Winter, den sie leider nicht gut überstanden hat, im Frühjahr hatte sie keine Blätter mehr. Nachdem ich unten den Stamm mit dem "Kratztest" geprüft habe und noch Saft im Stamm war, habe ich den einzigen Stengel nunmehr ausgegraben und an einer anderen Stelle wieder eingegraben, nach Wochen ist er wieder ausgetrieben und hat inzwischen eine Höhe von ca.50 cm. Er sieht gesund aus. Ich hoffe er übersteht den kommenden Winter und ich habe Freude an den Blüten.
vom 1. September 2011
Kundin / Kunde
Bergisch Gladbach
Pflegeleicht und immergrüne Topfpflanze

Ich habe die Magnolie jetzt seit dem 2 Jahr im Topf auf meiner Terrasse stehen. In der Zeit ist sie doppelt so groß geworden.Der Blütenreichtum ist noch nicht so üppig, eine Blüte dieses Jahr, die aber noch nicht auf gegangen ist. Super klasse finde ich, dass sie auch im Winter ihre Blätter nicht verliert und dadurch ein grüner Lichtpunkt auf der Terrasse bildet!
vom 14. Juli 2011

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:

Fragen zu dieser Pflanze

Unsere Magnolie bekommt gelbe Blätter, was heißt das für mich? Geht sie ein? Hab ich was falsch gemacht? Was kann ich tun?
von Carmen aus Neuhäusel , 7. April 2014
Immergrüne Pflanzen tauschen auch immer mal wieder die Blätter durch. Besonders nach stressigen Wintern für die Pflanzen ist dies vermehrt zu beobachten. Betrifft es nur die älteren Blätter ist es ein normaler Vorgang, sind aber auch junge Blätter betroffen kann es sein, dass die Pflanze über den Winter zu viel Feuchtigkeit verdunstet hat und das Blatt etwas ausgetrocknet ist und nun daher abgeworfen wird. Es wird dann recht schnell durch neue Laub ersetzt. Sind junge Blätter auch gelblich kann Nährstoffmangel vorliegen. In diesem Fall sollte einen leichte Düngung mit einem so genannten Volldünger (NPK), dieser enthält alle wichtigen Nährstoffe für die Ernährung der Pflanze.


Habe von einer großen Magnolie eine Art Zapfen bekommen.Ist das ein Ableger?
Könnte daraus eine neue Pflanze entstehen und wenn ja, wie?
Der " Zapfen " ist grün u. ca. 8-10 cm lang u. weich.

von einer Kundin oder einen Kunden aus ein kleines Dorf bei Berlin , 8. August 2013
Der Fruchtstand einer Magnolie sieht einem Zapfen ähnlich und ist rot bis rotbräunlich. In dem Zapfen befinden sich die Samen, aus denen auch Pflanzen gezogen werden können. Da die Aufzucht durch Samen sich allerdings recht schwierig gestaltet, wird sie in der Regel kaum noch durchgeführt und den Experten überlassen.


Ich möchte gern wissen, ob ein Wuchsbegrenzung der Tulpen Magnolie bis ca. 2,50 m möglich ist.
von einer Kundin oder einen Kunden , 11. März 2011
Dies kann man nur durch regelmäßigen Schnitt erreichen. Dieser Schnitt sollte natürlich am Besten nach der Blüte erfolgen (Juni).


Welche Erde braucht diese Magnolie und welchen Dünger? Was ist bei Ihrer Pflege sonst noch zu beachten. Im Handel ist weder Magnolienerde noch Magnoliendünger zu haben!
von einer Kundin oder einen Kunden aus köln , 7. August 2010
Normale Gartenerde bzw. normale Blumenerde (hier aber ruhig ein bessere / teurere verwenden) ist völlig ausreichend für die immergrüne Magnolie Galissoniere. Am besten düngt man im Frühjahr mit dem Laubaustrieb. Hier kommen dann vor allem die so genannten Volldünger (NPK-Dünger) in Frage, denn hier ist alles drin, was die Pflanze zum Wachsen und gedeihen benötigt. Ab August sollte nicht mehr gedüngt werden, denn die verbleibende Zeit bis zum Winter benötigen Sie um auszureifen und somit auch frosthart zu sein.



Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!