Zierstrauchhecke
Wir lieben Pflanzen.
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Fr von 7:30-17:00 Uhr
Sa. von 8:00-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
die Blätter bleichen nicht aus
Blatt
dunkel rot
Blütenfarbe
rote
Blütezeit
März - April
Boden
hunosen Sandboden
Laub
laubabwerfend
Laubfarbe
schwarzrot, bei Austrieb leuchtend rot
Pflanzenbedarf
1 pro Meter
Standort
Sonne
Verwendung
Einzelstellung, inGruppen, als Sichtschutz
Wuchs
breit buschig
Wuchsbreite
170 - 220 cm
Wuchsgeschwindigkeit
30 - 60 cm/Jahr
Wuchshöhe
200 - 300 cm
» Pflanzikon

Weitere Bilder


Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Neueste Bewertungen
kleine Pflanze
Die Pflanze ist gut angewachsen. Da eine kleine Pfanze geliefert wurde und der Wuchs recht langsam ist, wird es wohl noch dauern, bis daraus ein ordentlicher Strauch wird.
vom 7. Juli 2014, aus Bad Neuenahr-Ahrweiler
Purpurhasel
Wie immer, sehr gute Qualität. Die angegebene Höhe stimmte. Alle angewachsen.
vom 1. Juli 2014,
Purpurhasel
Die Purpurhasel ist sehr gut angewachsen und ist bisher recht pflegeleicht. Leider waren die Blätter bei meiner Pflanze nur im Austrieb schön dunkelrot und sind dann später vergrünt. Wegen der Blattfarbe etwas enttäuscht.
vom 2. April 2014,
Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

37 Bewertungen
22 Kurzbewertungen
15 Bewertungen mit Bericht

94% Empfehlungen.

Detailbewertung

Duftstärke
Anwuchsergebnis
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)

Kundin / Kunde
Balve
Keine Blüten, aber ich hatte auch keine erwartet

die Pflanze besticht durch ihr rotes Laub, sehr schön
vom 21. August 2013

Calbe
Bluthasel/Purpurhasel

Der Strauch ist sehr gut und schnell angewachsen. Kurze Zeit nach dem Anwachsen (Spätsommer) hat der Strauch auch schon neu ausgetrieben. Der Austrieb im Frühjahr war sehr kräftig. Insgesamt ist die Pflanze sehr wuchsfreudig. Dies versuche ich durch regelmäßiges Verschneiden im Griff zu halten.
vom 29. Juli 2012
Kundin / Kunde
Vohenstrauß
Bluthasel "Purpurea"

Sehr kräftige Pflanze, in sehr gutem Zustand angekommen, problemlos angewachsen. Ich hab sie im Herbst nochmals verpflanzt. Jetzt im Frühjahr nach der Pflanzung übervoll mit Blattknospen.
Ich freu mich schon, wenn die Blätter ganz zu sehen sind und die tiefrote Färbung zur vollen Geltung kommen.

vom 16. April 2012
Kundin / Kunde
Kelkheim
nicht hilfreich
Haselnuß als Geschenk

Da ich die Haselnuß verschenkt habe, kann ich nur mitteilen, was mir berichtet wurde.
vom 19. Oktober 2011


nicht hilfreich
Deutlicher Unterschied in der Robustheit im Vergleich mit der "normalen" Haselnuss

Wir haben vier Purpurhaselnüsse als Teile einer 45 Meter langen doppelreihigen Hecke gepflanzt. Die Hecke verläuft in Ost-West-Richtung und liegt größtenteils in voller Sonne. Alle Purpurhaselnüsse haben sich normal entwickelt. Die Trockenheit zur Pflanzzeit (Sommer 2010) machten ein mehrmaliges Wässern dringend nötig. Der sehr trockene und warme Frühling 2011 mit zusätzlich starkem Raupen- und Läusebefall weckte in mir die schlimmsten Befürchtungen, als ich an vielen Pflanzen der Hecke nur noch kahle Blattstiele vorfand. Die Purpurhaselnüsse haben alle Widrigkeiten überstanden, trieben im Juli neu aus und haben jetzt - im März 2012 - Knospen und sehen gesund aus. Die "normale" Haselnuss hat die Widrigkeiten deutlich besser weggesteckt als die Purpurhasel.
Die Purpurhasel ist trotz ihres schwächeren Wachstums und der geringeren Robustheit ein echter Gewinn für die Hecke, weil ihre Farbe während der Vegetationsperiode das durchgehende Grün auflockert. Die Purpurhasel steht bei uns in der Gesellschaft von Blutpflaumen.

vom 11. März 2012

Alle 15 Bewertungen mit Bericht anzeigen...

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:

Fragen zu dieser Pflanze

Habe gehört, dass die Haselnuss kein Selbstbefruchter ist (geringer Ertrag).
Wie weit entfernt sollte ein zweiter Strauch gepflanzt werden?

von einer Kundin oder einen Kunden , 20. September 2012
Haselnüsse sind windbestäuber und tragen somit ihren Pollen sehr weit herum. Dies ist ja auch das Problem der Allergiker. In der Regel sollte also ausreichend Pollen vorhanden sein. Trägt Ihre Pflanze jedoch sehr schlecht, trotz reichlicher "Kätzchen" am Baum sollte man in Hauptwindrichtung einen Bestäuber setzen. Da der Wind die Pollen sehr weit trägt ist die Entfernung zu vernachlässigen.


Unse Bluthasel vergrünt relativ schnell, obwohl der Standort sonnig ist. Kann man durch eine gezielte Düngung das Vergrünen verzögern, bzw. fehlt ggf. ein Nährstoff? Wenn ja, welcher?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Northeim , 6. Juli 2008
Wenn die Pflanzen hungrig sind, kann es ebenfalls zu einer Blattaufhellung kommen. Am besten verwenden Sie einen Volldünger (zum Beispiel Baum-, Strauch- und Heckendünger von Oscorna). In der Regel ist es ein Stickstoffmangel, es kann sich aber auch um einen anderen Nährstoffmangel handeln.


Vergrünen die Blätter nicht im Laufe des Jahres?
von einer Kundin oder einen Kunden , 13. Mai 2008
Nur an schattigen Standorten, an vollsonnigen sollte die Färbung den ganzen Sommer über erhalten bleiben.


wie wird die Bluthasel beschnitten ? Form und Zeitpunkt
von Thomas aus Norddeutschland , 4. November 2007
Die Form kann ganz nach dem Auge des Betrachters gewählt werden. Um einen möblichst natürlichen Wuchs zu bekommen, sollte die Bluthasel pyramidal geschnitten werden. Der beste Zeitpunkt ist im nach der Frostperiode im Frühjahr (Februar).


Soll man beim Setzen Blumenerde verwenden ?
von Thomas aus Norddeutschland , 4. November 2007
Wenn der vorhandene Boden lehmig ist, sollte man ihn mit Blumenerde auflockern.


In was für einer Baumfamilie ist die Bluthasel?
von Bastian kröger aus Warendorf , 26. August 2007
Alle Corylus gehören zur Familie der Corylaceae.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!