Sie sind hier:  » »
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Fr von 7:30-17:00 Uhr
Sa. von 8:00-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
sehr lange Blütezeit
Blatt
lanzettlich, gesägt, zugespitzt
Blüte
gefüllt
Blütenfarbe
lavendel
Blütenform
doldenförmig
Blütengröße
mittel (5-10cm)
Blütezeit
Juli - Oktober
Boden
trockener, frischer, normaler Gartenboden
Information Duftstärke
0
Frucht
Kapsel
Jahrgang
1753
Laub
laubabwerfend
Laubfarbe
mittelgrün
Pflanzenbedarf
3 - 4 pro m²
Standort
Sonne
Verwendung
Beete, Freifächen
Wuchs
aufrecht, locker
Wuchshöhe
100 - 150 cm
» Pflanzikon

Weitere Bilder


Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Neueste Bewertungen
Video beschreibt die Pflanze perfekt
Nachdem ich diese Verbene am Bodensee und auf der Landesgartenschau als Schmetterlingsfotograf schon toll fand, wollte ich sie nach dem Horstmann-Video nun endlich haben: Bin restlos zufrieden, wurde 2014 ca. 1,80 hoch, etwa 80 Blütendolden. Hummeln und Bienen waren begeistert. Habe leider vergessen, sie zurückzuschneiden. Ich denke, es wird für 2015 gut gehen.
vom 5. April 2015,
Kommt mir nicht noch mal in den Garten
Diese Pflanze werde ich ganz gewiss nicht noch einmal kaufen. Der Wuchs und die Blüten sind spillerig, sieht irgendwie aus wie blühender Riesenschnittlauch. Also nicht sehr dekorativ. Schmetterlinge, Hummeln, Bienen haben das Argentinische Eisenkraut konsequent gemieden. Alles in Allem ein Versuch, der sich nicht gelohnt hat.
vom 28. März 2015, aus Erkner
Argentinisches Eisenkraut
Im Frühjahr 2013 gepflanzt. Es ist gut angewachsen und hatte viele Blüten. Die Pflegeanleitung wurde befolgt und hat zu einem guten Pflanzenwuchs geführt. Den relativ milden Winter hat es mit ausreichendem Winterschutz (wurde dick mit Tannenzweigen abgedeckt) gut überstanden. Im Frühjahr (März) habe ich es mit Flüssigdünger versorgt. Jetzt im Mai ist es ca. 20 cm hoch und sieht gesund aus. Fazit: Dankbare und schöne Pflanze, kein Schneckenfraß, sieht schön aus mit Rosen.
vom 12. Mai 2014,
Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

24 Bewertungen
11 Kurzbewertungen
13 Bewertungen mit Bericht

87% Empfehlungen.

Detailbewertung

Anwuchsergebnis
Duftstärke
Pflegeleicht
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)

Kundin / Kunde
Aschheim
Verbena Bonariensis im Kiesstreifen an Garage

Das Eisenkraut war im Spätsommer eine wahre zierde. ich liebe die lila Tupfen der Blüten vor der Garage. Ausserdem habe ich noch welche im sonnigen Kiesbeet. Dort haben sie sich in Mengen ausgesät und ich bin gespannt, ob diese Aussaat auch blütenreich sei wird.
Die Mutterpflanzen ander Garagenwand sind bis jetzt noch nicht ergrünt, aber da die Verbena Bonariensis in unseren Breiten als einjährig gilt, habe ich damit auch nicht gerechnet. Im Kiesstreifen an der Garagenwand hat sie sich nicht ausgesät, weil der Kies grober und darunter auch nur Partiell Muttererde ist, zudem der Regen auch nicht richtig hinkommt. Die Pflanzen werde ich in diesem Jahr durch neue ersetzen.

vom 7. Juni 2013
Kundin / Kunde
Röderland OT Prösen
nur ein Jahr

eine bildschöne Pflanze;leider habe ich sie nicht über den Winter bekommen-inTopf gesetzt im Kühlen.
Auch mit Samen kein Erfolg

vom 18. Mai 2012
Kundin / Kunde
Celle
Verbene Bewertung

Leider dieses Jahr nicht wiedergekommen??? Ich dachte es ist eine Staude ?

Antwort der Baumschule Horstmann:
Die Verbena bonariensis ist eine Staude, die leider in unseren Breiten meist nicht frosthart ist. Die Vermehrung findet durch Aussaat statt.

vom 15. Juni 2011
Kundin / Kunde
Penig
Argentinisches Eisenkraut

Ich war letztes Jahr total begeistert, endlich einen Lieferant für diese Verbenenart gefunden zu haben.
War sehr zufrieden hat toll zwischen meinen Buntnesseln ausgesehen.
Ich habe versucht selbst aus den verblühten Pflanzen für dieses Jahr Samen zu gewinnen, bin ganz glücklich Versuch ist gelungen, habe auch jetzt herrliche Pflanzen in meiner Rabatte.

vom 30. Juli 2012
Kundin / Kunde
Berlin
argentinisches Eisenkraut

Leider ist diese wunderschöne Pflanze nicht winterhart. Ich habe nach der Blütre viele Samen gesammelt, eine Anzucht im Frühjahr ist mir aber nicht gelungen.
vom 23. Mai 2012

Alle 13 Bewertungen mit Bericht anzeigen...

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:
von Gerd
aus Köln
5. April 2015
von einem Kunden
aus Frankfurt
21. Februar 2012
Fragen zu dieser Pflanze

Ist Verbena bonariensis ein Frostkeimer ? Habe versucht am Fenster März auszusäen. Kein Erfolg.
von Wolfgang Deter aus Rostock 18069 , 5. April 2015
Ohne Kältereiz keimt Verbena zwar, doch es dauert dann erheblich länger. Wenn man eigentlich schon gewillt ist die Saat im Kompost zu entsorgen zeigen sich dann die ersten Keimlinge. So lange die Temperaturen nachts noch um 0°C liegen kann man die Saatschale bzw. das Gewächshaus auch noch rausstellen um so den Kältereiz zu bekommen.


Die Pflanze soll zum Winter hin auf 20 cm zurückgeschnitten werden und dann mit Laub und Vlies abgedeckt werden - so die allgemeine Empfehlung. Nur wann und ab welcher Gradzahl soll damit begonnen werden? Denn die verblühten Blütenstände sind durchaus noch dekorativ, so dass ich sie noch gerne möglichst lange behalten würde, bevor ich sie runterschneide muss. Allerdings möchte ich die Pflanze auf keine Fall gefährden.
von einer Kundin oder einen Kunden , 23. September 2012
Etwas schwierig, denn der Stängel an sich spielt keine große Rolle. Wichtig ist den Wurzelbereich zu schützen. Dies ist aber einfacher wenn man die Stängel abschneidet. Meist versamt sich die Verbena recht gut direkt um die Pflanze herum, so dass im Frühjahr in jedem Fall neues argentinisches Eisenkraut kommt, auch wenn die Hauptpflanze den Winter nicht überstanden haben sollte. Denn die Saat ist winterhärter als die Pflanze an sich. Vor den ersten stärkeren (ab ca. -3°C) Frösten sollte die Pflanze bzw. der Wurzelstock abgedeckt werden.


Wenn die Pflanze nicht winterhart ist, wie kann ich sie schützen und gedeiht sie auch im Halbschatten??
von einer Kundin oder einen Kunden aus Langenfeld , 14. August 2011
Meist versamt sie sich recht gut, so dass man gleich neue Pflanzen hat. Man kann sie aber auch im Herbst runterschneiden und dann mit Vlies, Laub oder Tannenzweigen abdecken. Im Halbschatten gedeiht sie auch, dieser sollte aber möglichst licht sein (kein zusätzlicher Schatten durch andere Pflanzen).


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!