Sie sind hier:  » »
» Wir sind für Sie da!
Sie erreichen uns telefonisch
Mo-Do von 7:30-17:00 Uhr
Fr von 7:30-12:00 Uhr unter:
fon: 0 48 92 / 89 93 - 400
fax: 0 48 92 / 89 93 - 444
» Informationen
Quickinfo  
Besonderheiten
früh- und reichblühend, zum Schnitt geeignet
Blatt
lineal, zugespitzt, ganzrandig, derb, rauh
Blüte
einfach
Blütenfarbe
gelblichbraun
Blütenform
ährenförmig
Blütengröße
klein (< 5cm)
Blütezeit
Juli - Oktober
Boden
trocken bis frisch, durchlässig, nährstoffreich
Information Duftstärke
0
Frucht
Karyopsen
Fruchtschmuck
ja
Jahrgang
1964
Laub
laubabwerfend
Laubfarbe
grün
Pflanzenbedarf
60 bis 80cm Pflanzabstand
Standort
Sonne
Verwendung
Beet, Freiflächen, große Steingärten
Wuchs
ausladend, buschig, horstbildend
Wuchsbreite
60 - 80 cm
Wuchshöhe
40 - 60 cm
» Pflanzikon
Eigenschaften

  • treibt erst spät im Frühjahr aus
  • bildet zahlreiche Blütenähren aus
  • färbt sich im Herbst in ein gelbbraun
  • lässt die Blühwilligkeit nach, sollte sie geteilt und neu eingepflanzt werden
  • kein Rückschnitt im Herbst, die Fruchtstände bleiben noch lange erhalten


Weitere Bilder

Dieses Produkt gehört zur Pflanzenwelt:

Wie wäre es vielleicht auch mit diesen Produkten:


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch folgende Produkte gekauft:

Neueste Bewertungen
Lampenputzergras
Leider ist mir das Gras eingegangen.
vom 19. Mai 2015,
Lampenputzergras Hameln
Es dekoriert unseren Vorgarten und passt hervorragend. Es sieht modern aus und hat auch im Herbst eine schöne Farbe. Wir haben es jetzt im Frühjahr geschnitten und freuen uns schon auf den "nächsten Wuchs". Eine Pflanze, die nicht ständige Pflege braucht.
vom 27. April 2015, aus Neuss
Plege
leider steht in der mitgelieferten Anleitung wenig über die Plege. Es stand nicht drin, dass man sie erst im Maerz runterschneiden darf. Ich habe sie im Dezember nach einem Sturm abgeschnitten. Jetzt sehen sie sehr trocken aus. Hoffentlich kommen sie wieder. Sonst sieht mein Garten sehr traurig aus und ich fange wieder neu an.
vom 11. April 2015, aus Frankfurt
Kundenbewertungen:

Gesamtbewertung

133 Bewertungen
96 Kurzbewertungen
37 Bewertungen mit Bericht

96% Empfehlungen.

Detailbewertung

Pflegeleicht
Duftstärke
Pflanzenwuchs
Blütenreichtum
Pflanzengesundheit
Anwuchsergebnis

Einzelbewertungen mit Bericht   (alle anzeigen)

Kundin / Kunde
Ziltendorf
Perfekt

Es gibt in keiner Kategorie etwas zu bemängeln.
Einfach perfekt in jeder Hinsicht!!!!
Baumschule Horstmann bleibt mein liebster und einziger Pflanzenlieferant!

Weiter so!

vom 9. April 2015
Kundin / Kunde
Großostheim
Gut angewachsen, pflegeleicht

Das Gras ist sehr gut angewachsen, halb sonniger Standort, sehr pflegeleicht, viele Blüten schon im ersten Jahr. Würde ich wieder kaufen.
vom 1. März 2015

Mühlhausen
Dipl. BW.

Hat bestens funktioniert.
Sieht richtig beeindruckend aus und wurde vom Nachbarn bereits adaptiert.

Grüße
H. Franke

vom 9. Juli 2014
Kundin / Kunde
Bad Münder
Lampenputzergras Hameln

Wie in Schnellbewertung angegeben. Bin sehr zufrieden
vom 2. Juli 2014
Kundin / Kunde
Hilchenbach
Alles Bestens

Die zwei bestellten Pflanzen sind sehr gut verpackt bei mir angekommen.
Sie sind gut angewachsen und haben den Winter, der allerdings sehr mild war, gut überstanden.
Alles in Allem ist die Pflanze zu empfehlen!!

vom 24. Juni 2014

Alle 37 Bewertungen mit Bericht anzeigen...

Eigene Bewertung schreiben


Pflanzenclub
Fotos zu dieser Pflanze von Kunden und Besuchern:
von einem Kunden
aus St.Leon
7. Mai 2009
Fragen zu dieser Pflanze

Ich habe nach etwas stürmigem Wetter das Lamputzinergras auf ca.15cm zurueck geschnitten, da die Halme umgeknickt waren. Treibt es wieder neu aus, obwohl es nun gelb und trocken wirkt?
von Elisabetha Lotz aus Frankfurt , 19. März 2015
Das Lampenputzergras Hameln wird problemlos wieder austreiben. Wie fast alle Gräser aber erst spät im April oder sogar erst im Mai.


Ich habe letztes Jahr japanisches Lampenputzergras für den Balkon in Kübel gekauft. Trotz Schutz im Leinensack, sind die Gräser braun und total vertrocknet. Habe ich eine Chance, das Lampenputzergras wieder hin zubekommen?
von Maria aus Hamburg , 8. März 2015
Dass Gräser oberirdisch trocken werden und sich wie Stauden in die Wurzel zurückziehen ist bei fast allen Sorten normal. Im Laufe des Frühjahrs können das Lampenputzergras dann auf etwa 10 cm über dem Boden zurück geschnitten werden. Im Laufe des Aprils sollten sich dann die ersten Halme wieder zeigen. Nur wenn die Erde zu nass war, besteht die Gefahr, dass die Wurzel verfault ist und die Pflanze somit ersetzt werden muss.


Ich moechte das Gras in vollsonniger Lage, aber in einen lehmigen, nicht besonders durchlaessigen Boden setzen. Wie genau sieht muss eine Bodenverbesserung aussehen, die auch nachhaltig ist? Welche Materialien (Sand, Kies, Humus) in welcher Menge und Tiefe sollte man verwenden? Soll man die Drainagematerialien mit dem Lehmboden mischen oder empfiehlt sich ein schichtfoermiger Aufbau?
von einer Kundin oder einen Kunden , 13. Juli 2014
Eine Drainage macht nur dann Sinn, wenn das überschüssige Wasser auch abgeleitet werden kann, ansonsten entsteht ein so genannter Badewanneneffekt. Je nach Festigkeit des Lehmbodens muss dann ein Sand (oder feiner Kies) - Humusgemisch zugemischt werden. Das Verhältnis Sand zu Humus (oder Pflanzerde) sollte etwa im Verhältnis 50 : 50 sein. Der Anteil bei der Zumischung zum Lehmboden kann von 40 - 70 % betragen. Um über den Winter einer zu hohen Erdfeuchte vorzubeugen, sollte das Gras leicht erhöht stehen (10-20 cm über der normalen Bodenhöhe). So verhindert man das Faulen der Wurzel in recht feuchten Wintermonaten.


Welchen Dünger benötigt der Lampenputzergras?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Berlin , 22. März 2014
Gräser sollten nur sehr sparsam gedüngt werden da sie ansonsten leicht auseinander fallen und die Standfestigkeit nicht mehr gegeben ist. Aus diesem Grund sollte nur sparsam gedüngt werden und zudem sollte immer ausreichend Kalium im Dünger enthalten sein um so die Standfestigkeit zu erhalten.



Wie kann man zu groß gewordene Gräser - wir haben Lampenputzergras, kleines Pampasgras und versch. Zebra-Gräser) - klein halten bzw. wieder kleiner bekommen? Die Pflanzen stehen bei uns in voller Sonne und wachsen enorm schnell. Schon im ersten Jahr haben sich alle Gräser mehr als verdoppelt - sowohl im Durchmesser als auch in der Höhe. Wenn das so weiter geht...
von einer Kundin oder einen Kunden aus Mittelhessen , 11. März 2014
Alle Gräser werden jetzt im Frühjahr zurückgeschnitten, bis auf das Pampasgras werden sie etwa 10 cm über dem Boden abgeschnitten. Das Pampasgras besitzt ein so genanntes Herz, da dann auch der Neuaustrieb leider etwas Spätfrost empfindlich ist, sollte das Pampasgras erst im Laufe des Aprils, in kalten Lagen auch erst nach den Eisheiligen (Mitte Mai) auf etwa 20-30 cm über dem Boden abgeschnitten werden. Gräser die zu breit werden können einfach kleiner gestochen werden.


Braucht der Pennisetum sandige oder normale Blumenerde ?
Gedeiht er auch bei einer Süd-Ost Fassade ?

von carmen aus Konstanz , 19. April 2013
Beim Lampenputzergras ist es besonders wichtig, dass er nicht zu feucht überwintert, da hier die Wurzeln leicht faulen können. Eine gute Drainage des Bodens ist also wichtig. Der Standort in Süd-Ost-Richtung stellt kein Problem dar.
Wie bei vielen Gräsern, ist auch hier ein leicht sandiger Boden mit gutem Wasserabzug optimal.


Wie groß soll der Kübel mindestens sein?
von einer Kundin oder einen Kunden aus München , 15. April 2013
Das kommt auf die gelieferte Größe an. Die Containerpflanzen benötigen mindestens einen 10 Liter Topf. Die kleinere Größe benötigt mindestens einen 5 Liter Topf.


Ich möchte dieses Lampenputzergras zwischen Rosen in die Erde setzen und wollte nun fragen, ob ich dies auch mit dem Tropfschlauch von den Rosen bewässern kann oder braucht das Gras weniger Wasser? Sie meinen immer, man sollte die Pflanzen nur mehr bis Ende Juli düngen. Wenn ich sie aber erst Ende August setze, soll ich dann auch von einem Dünger im Pflanzloch absehen?
von einer Kundin oder einen Kunden aus Wiener Neustadt , 14. August 2012
Ja, denn es ist wichtig, dass Sie ab August keinen Stickstoff mehr Dünger, da dieser für das Wachstum zuständig ist, die Pflanzen sich aber auf den Winter einstellen und ihre Zellwände ausreifen sollen.
Der Vorteil bei einer Tröpfchenbewässerung ist die Regulierung jeder einzelnen Pflanze. (Während die Rosen z.B. zwei Tropfen bekommen, kriegt das Gras nur einen Tropfen.) Daher ist es nur zu Ihrem Vorteil die Bewässerung zwischen der Rose und des Lampenputzergras auszubringen.


Wann schneide ich am besten Lampenputzergras
und wie ?

von einer Kundin oder einen Kunden aus 56206 Hilgert , 11. Januar 2012
Da das Lampenputzergras sich im Winter komplett in den Boden zurückzieht, ist es ratsam die alten Triebe (Blätter) , zum Schutz der Pflanze, bis zum Frühjahr (März/April) stehen zu lassen. So kann kein Wasser und Frost in die Schnittstellen eindringen und Zellwände und das Kambium kaputt machen. Schneiden Sie unbedingt vor dem ersten Austrieb und etwa eine Handbreit über dem Boden die alten Blätter ab. So können Sie sicher gehen, keine neuen Triebe verletzt zu haben.


Kann ich das Garten Lampenputzergras noch Anfang November in den Garten pflanzen, wenn ja welche Art, Container oder Topfflanze
von einer Kundin oder einen Kunden aus Sassnitz , 31. Oktober 2011
Da das Lampenputzergras in jedem Fall im Topf geliefert wird, ist es ganzjährig pflanzbar (außer bei gefrorenem Boden). Die Containerware ist ein Jahr älter und entsprechend größer bzw. buschiger gegenüber der Pflanze im Topfballen. Gräser sollten grundsätzlich nicht zu nass überwintern.


Stellen Sie eine neue Frage zu dieser Pflanze!